Jonah (männl., geb. ca. Juni 2019) - sucht jemanden, der ihn in der großen, schönen Welt an die Pfote nimmt

 

Jonah hat eine Patin gefunden.Vielen Dank dafür!

 

8. Juli 2020

 

 

6. Juli 2020

 

 

5. Juli 2020

 

 

26. Mai 2020

 

 

4. März 2020

 

 

1. März 2020

 

 

29. Februar 2020

 

Unser Jonah, geb. ca. Juni 2019, kam schon als Welpe in unser Tierheim in Schumen. Er ist dort mit gleichaltrigen Artgenossen aufgewachsen und versteht sich sehr gut mit den anderen Hunden. Beim Spielen mit seinen Freunden ist er immer dabei, ist aufgeschlossen und lustig. Was man ihm im Tierheim jedoch nicht bieten konnte waren Außenreize. Wichtige Dinge, die jeder Hund in den ersten Monaten kennenlernen sollte: viele Menschen kennenlernen, kleine und große, Straßenverkehr, das Leben in einem Haus, unterschiedliche Umgebungen, Auto fahren und vieles andere.

Und so hat Jonah noch sehr viel nachzuholen. An der Leine laufen mag er noch nicht so gern. Damit ist er zur Zeit noch etwas überfordert. 

 

Auf uns reagierte er sehr positiv und hat sich nach kurzem Schnuppern geöffnet. Wir wurden für gut befunden. Sein Schwänzchen wedelte freudig und er hat sich gerne streicheln lassen. Bei Fremden wird er anfangs etwas zurückhaltend sein und deshalb ist Geduld gefragt. Jonah hat jedoch viel Potential und es wird nicht lange dauern, bei guter Anleitung und souveräner Führung, bis der "Knoten platzt". 

 

Jonah misst derzeit schon 56 cm und es ist noch Luft nach oben. :-)  Aber durchaus überschaubar.

 

Wir wünschen Jonah, dass er seinen ersten Geburtstag mit einer großen Hundetorte im neuen Zuhause feiern darf. Rezepte dazu liefern wir gerne mit. Er ist gechipt, geimpft, kastriert und steht schon in den Startlöchern für seine große Reise. 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diesen kleinen Hundejungen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

27. Februar 2020

 

 

26. Februar 2020

 

 

21. November 2019

 

 

20. September 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND Hitoshi hatte großes Glück. Im Juni durfte er nach Deutschland in sein erstes eigenes Zuhause reisen. Doch leider funktioniert es mit den vorhandenen Hunden nicht. Das kann auch daran liegen, dass der liebe Rüde starke Schmerzen hatte, denn wir fanden heraus, dass er an Spondylose leidet. Er ist somit zu einem Notfall geworden, der nun dringend ein Plätzchen sucht, an dem er zur Ruhe kommen und glücklich werden darf.

 

Merja blüht auf ihrer Pflegestelle so richtig auf. Die liebe Hündin hat schon einiges an Gewicht verloren, aber eine ganze Menge Lebensfreude und Aktivität dazugewonnen. Zu ihrem großen Glück fehlt ihr jetzt nur noch ihre eigene Familie, der Merja beweisen darf, was für eine treue und liebevolle Begleiterin sie ist.

 

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".