Joah (männl., geb. ca. Juli 2021) - wieder so ein schüchternes Jungchen, das bisher nur seine kleine Welt kennt und eine geduldige Familie sucht, die ihm die große zeigt.

 

12. April 2022

 

Joah (geb. ca. Juli 2021) ist einer von vier Geschwistern, die im September 2021 mit ihrer Mutter ins Tierheim in Schumen gebracht wurden. Die Mutter wurde kastriert und kurz darauf von den Leuten wieder abgeholt, die Welpen blieben zurück. Joah, Jaden, Jemy und ihre Schwester Jovita hatten großes Glück, denn alle haben überlebt!

 

Joah hat keine Probleme mit seinen Artgenossen, denn er ist mit seinen Geschwistern aufgewachsen und lebt inzwischen auch mit weiteren jungen Hunden zusammen. In der Gruppe geht es friedlich zu, gespielt und getobt wird natürlich regelmäßig. Joah ist der zurückhaltendste der vier Geschwister, der uns zwar immer neugierig beobachtet, aber noch aus einer sicheren Distanz heraus.

 

Beim ersten Spazierversuch zeigte Joah sich sehr ängstlich, fast panisch. Als sich ihm dann noch unsere Yuli, ein ihm fremder Hund, näherte, bellte er lautstark, um sie auf Abstand zu halten. Alles braucht eben seine Zeit und Joah noch Übung, um ein wenig Sicherheit zu gewinnen und souveräner mit neuen Situationen umzugehen. Er hatte bisher auch noch nicht die Möglichkeit, Eindrücke außerhalb des Tierheims zu sammeln und war bei seinem ersten Ausflug einfach noch völlig überfordert.

 

Joah ist ca. 49 cm hoch, wird aber wohl noch ein wenig wachsen. Er ist ein freundlicher, aber eben noch sehr schüchterner Rüde, der sich über ein Zuhause bei lieben Menschen freuen würde. Wenn Interessenten ein wenig Hundeerfahrung mitbringen, idealerweise mit ängstlichen Hunden, würden, wäre das wunderbar. Geduld und Einfühlungsvermögen setzen wir voraus, ebensowichtig ist, dass man anfangs erst einmal keinerlei Erwartungen an den Hund stellt, denn Joah kennt wirklich nichts und fängt bei Null an. Er hat noch nie in einem Haus gelebt, kennt keinen Großstadtverkehr, muss das „An-der-Leine-laufen“ erst noch üben und sich an vieles Neue gewöhnen. All das benötigt Zeit. 

 

Joah ist gechipt, geimpft, kastriert und damit ausreisebereit! Er muss nur noch entdeckt werden!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren noch etwas ängstlichen Joah haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

4. März 2022

 

 

27. Februar - 1. März 2022

 

 

15. September 2021

 

 

13. September 2021

 

 

10. September 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Ory ist von klein auf im Tierheim - ihr größter Wunsch zu ihrem 1. Geburtstag: ein eigenes Zuhause! Ory soll endlich aufholen dürfen, wa sie in ihren ersten Lebensmonaten verpasst hat...

 

Bruno ist kein ganz junger Hüpfer mehr und hat schon einiges mitgemacht, zu seinem Glück ist er aber im Tierheim in Schumen gelandet, wo er nun darauf wartet, entdeckt zu werden.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".