Janis (männl., geb. ca. Juni 2021) - sehnt sich nach einer eigenen Familie

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

26. Dezember 2021

 

Janis (geb. ca. Juni 2021) ist so ein süßes Kerlchen mit seinem etwas längeren schwarz-beigen Fell und seinem niedlichen Gesicht.

 

Janis kam mutterseelenallein als Winzling ins Tierheim in Schumen und ist dort mit gleichaltrigen Hunden in einer Gruppe aufgewachsen. Aus diesem Grund kennt und versteht er die Hundesprache sehr gut und ist wunderbar sozialisiert.

 

Was er jedoch in seinen ersten Lebensmonaten missen musste ist der enge Kontakt zu Menschen. In einem großen Tierheim von etwa 250 Hunden bleibt leider keine Zeit sich mit den einzelnen Tieren zu beschäftigen. Umso wichtiger wäre es für Janis wie auch alle anderen jungen Hunde, das Tierheim bald verlassen zu dürfen und in einem Zuhause mehr und engeren Kontakt zu seinen Bezugspersonen aufbauen zu können. 

 

Wir waren jedenfalls sehr überrascht, wie gut und souverän Janis seinen ersten Ausflug vor das Tierheim gemeistert hat. Er schien recht unerschrocken und ist für das erste Mal schon wunderbar an Halsband und Leine mitgelaufen! Dies zeigt doch ganz viel Potential!

 

Wichtig ist für Interessenten zu wissen, dass Janis bisher außer seiner kleinen Tierheimwelt noch nichts kennt und in einem Zuhause bei Null anfängt. Er hat noch nie in einer Wohnung gelebt und kennt weder Haushaltsgeräte noch deren Geräusche. Viel Autoverkehr ist ihm ebenso fremd wie der Besuch einer Hundeschule. Er kennt noch keine Kommandos und ist noch nicht stubenrein.

 

Geduldige Menschen mit viel Einfühlungsvermögen und Verständnis für Janis werden aber all dies mit ihm hinbekommen! Wichtig wäre, dass Janis weiterhin viel Kontakt mit Artgenossen hätte und nach einer Eingewöhnung hätte er bestimmt auch gegen den Besuch einer guten Hundeschule nichts einzuwenden!

 

Er ist gechipt, geimpft und wird vor seiner Ausreise noch kastriert.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diesen süßen Hundejungen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

22. Dezember 2021

 

 

31. Oktober 2021

 

 

20. Oktober 2021

 

 

16. September 2021

 

 

11. September 2021

 

 

10. September 2021

 

 

27. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Pedro ist schon über ein Jahr und fast genauso lange im Tierheim. Warum können wir nicht verstehen, denn er ist ein absolut liebenswertes, süßes Kerlchen. Wir finden, es ist an der Zeit, dass Pedro sein Ausreiseticket bekommen. Sie auch?

 

Unsere süße Tiffy ist eine vorsichtige, aber lebensfrohe Hündin, die gerne mit anderen Hunden spielt. Ihre Freundin ist schon vor einiger Zeit ausgereist, Tiffy blieb zurück. Wir hoffen nun, dass sie schnell entdeckt wird und in Deutschland neue Hundefreunde findet!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".