Imany (weibl., geb. ca. Februar 2021) - wirkt edel wie ein kurzhaariger Saluki

 

10. Mai 2022

 

Imany ist 52 cm groß.

 

 

2. März 2022

 

 

24. Dezember 2021

 

Imany (geb. ca. Februar 2021) kam im September 2021 gemeinsam mit ihrer Schwester, ihrem Bruder Isaak, mit Ilsa und Nyeri ins Tierheim in Schumen. Sie zeigte sich von Anfang an sehr offen und uns Menschen gegenüber aufgeschlossen.

 

Mitte September hatte Imany bereits eine Schulterhöhe von 45 cm, könnte mittlerweile wenige Zentimeter größer sein. Wir vermuten, dass sie eine mittelgroße Hündin bleiben wird.

Imany ähnelt einem kurzhaarigen Saluki, wirkt edel und ist mit Sicherheit ganz schnell von Null auf Hundert mit ihren langen Beinen. Ein gewöhnlicher Jagdhund könnte da aber auch mitgemischt haben.  :-) Wer weiß es schon? 

 

Da Imany es gewohnt ist, mit anderen Hunden zusammenzuleben, ist sie gut mit ihren Artgenossen sozialisiert und kennt die Hundesprache aus dem Effeff.

 

Bei unserem ersten Versuch, sie an Halsband und Leine mit nach draußen zu nehmen, wollte sie noch nicht sofort mitlaufen. Das ist aber auch verständlich, denn sie kennt sicherlich weder Halsband oder Geschirr noch Leine. Da Imany uns Menschen gegenüber aber sehr offen ist, wird sie dies schnell lernen.

 

Das Leben in einem Haus kennt Imany noch nicht und fängt auch hier bei Null an. Sie wird sich sowohl an die Geräusche von Haushaltsgeräten gewöhnen müssen wie auch daran, dass man sein Geschäft z.B. draußen verrichtet. Die Hundeschule hat sie noch nicht besucht, wäre aber bestimmt mit Freude bei der Sache, wenn sie sich erst einmal eingelebt hat und dort auch andere Hunde treffen würde.

 

Imany ist gechipt, geimpft und kastriert. Ihrer Ausreise steht also nichts mehr im Wege! Es wäre schön, wenn sie ihren ersten Geburtstag schon im Kreise ihrer neuen Familie feiern dürfte und dort "hochleben" darf. 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für dieses süße Hundemädchen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

15. September 2021

 

 

13. September 2021

 

 

10. September 2021

 

 

9. September 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Ory ist von klein auf im Tierheim - ihr größter Wunsch zu ihrem 1. Geburtstag: ein eigenes Zuhause! Ory soll endlich aufholen dürfen, was sie in ihren ersten Lebensmonaten verpasst hat...

 

Bruno ist kein ganz junger Hüpfer mehr und hat schon einiges mitgemacht, zu seinem Glück ist er aber im Tierheim in Schumen gelandet, wo er nun darauf wartet, entdeckt zu werden.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".