Imany (weibl., geb. ca. Februar 2021) - wirkt edel wie ein kurzhaariger Saluki

 

15. September 2022

 

Unsere hübsche Imany kam vor ziemlich genau einem Jahr zusammen mit einer größeren Hundegruppe ins Tierheim in Schumen. Alle anderen Hunde inklusive ihres Bruders Isaak wurden schon vermittelt, nur die liebe Imany (geb. ca. Februar 2021) blieb bisher unentdeckt und wartet immer noch sehnlich auf ihre Menschen!

 

Wir können nur Positives über sie berichten, sie ist eine tolle Hündin, die sich schnell an ihren Menschen binden wird. Ein wenig Anlaufzeit muss man ihr schon zugestehen, aber wenn das Vertrauen erst einmal aufgebaut ist, wird sie eine wunderbare Begleiterin werden!

 

Sie ist recht schnell an der Leine mitgelaufen und hat begonnen, die Umgebung um das Tierheim zu erkunden. Ein wenig mehr Sicherheit darf sie noch gewinnen, aber dass das gelingt, da machen wir uns keine Sorgen!

 

Eine weitere gute Eigenschaft ist ihre Verträglichkeit mit Artgenossen. Von klein auf war sie mit anderen Hunden zusammen und ist sehr gut sozialisiert. Im Auslauf wird auch gerne mal gespielt und getobt. Ein freundlicher Ersthund darf sehr gern im Zuhause leben, Imany hätte jedenfalls nichts dagegen!

 

Mit ihren ca. 52 cm hat sie eine angenehme Größe und braucht kein riesengroßes Hundekörbchen! Die Gemütlichkeit eines kuscheligen Körbchens durfte sie bisher leider nicht kennenlernen, denn in einem Haushalt hat sie noch nie gelebt. Interessenten müssen sich darüber bewusst sein, dass Imany die alltäglichen Dinge, die Teil eines Hundelebens in Deutschland sind, erst noch lernen muss. Es fängt bei der Stubenreinheit an, geht über das Gewöhnen an Geräusche im Haushalt wie Küchenmaschinen oder Staubsauger bis hin zum Erlernen von Grundkommandos.

 

Wir sind aber ganz optimistisch, dass Imany all das an der Seite ihrer Menschen schnell lernen wird. Es macht auch viel Freude, Hunden bei der Entwicklung zuzusehen und sie dabei zu begleiten. Die formellen Kriterien für die Ausreise erfüllt sie schon lange, denn sie ist gechipt, geimpft und kastriert. Was ihr zu ihrem Glück noch fehlt ist die passende Bewerbung!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für dieses süße Hundemädchen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

10. Mai 2022

 

Imany ist 52 cm groß.

 

 

2. März 2022

 

 

24. Dezember 2021

 

Imany (geb. ca. Februar 2021) kam im September 2021 gemeinsam mit ihrer Schwester, ihrem Bruder Isaak, mit Ilsa und Nyeri ins Tierheim in Schumen. Sie zeigte sich von Anfang an sehr offen und uns Menschen gegenüber aufgeschlossen.

 

Mitte September hatte Imany bereits eine Schulterhöhe von 45 cm, könnte mittlerweile wenige Zentimeter größer sein. Wir vermuten, dass sie eine mittelgroße Hündin bleiben wird.

Imany ähnelt einem kurzhaarigen Saluki, wirkt edel und ist mit Sicherheit ganz schnell von Null auf Hundert mit ihren langen Beinen. Ein gewöhnlicher Jagdhund könnte da aber auch mitgemischt haben.  :-) Wer weiß es schon? 

 

Da Imany es gewohnt ist, mit anderen Hunden zusammenzuleben, ist sie gut mit ihren Artgenossen sozialisiert und kennt die Hundesprache aus dem Effeff.

 

Bei unserem ersten Versuch, sie an Halsband und Leine mit nach draußen zu nehmen, wollte sie noch nicht sofort mitlaufen. Das ist aber auch verständlich, denn sie kennt sicherlich weder Halsband oder Geschirr noch Leine. Da Imany uns Menschen gegenüber aber sehr offen ist, wird sie dies schnell lernen.

 

Das Leben in einem Haus kennt Imany noch nicht und fängt auch hier bei Null an. Sie wird sich sowohl an die Geräusche von Haushaltsgeräten gewöhnen müssen wie auch daran, dass man sein Geschäft z.B. draußen verrichtet. Die Hundeschule hat sie noch nicht besucht, wäre aber bestimmt mit Freude bei der Sache, wenn sie sich erst einmal eingelebt hat und dort auch andere Hunde treffen würde.

 

Imany ist gechipt, geimpft und kastriert. Ihrer Ausreise steht also nichts mehr im Wege! Es wäre schön, wenn sie ihren ersten Geburtstag schon im Kreise ihrer neuen Familie feiern dürfte und dort "hochleben" darf. 

 

 

15. September 2021

 

 

13. September 2021

 

 

10. September 2021

 

 

9. September 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Brandi liebt den Menschen so sehr, dass sie am liebsten dauerhaft an seiner Seite wäre. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als das Tierheim zu verlassen.

 

Nubia ist leider im Tierheim aufgewachsen, dafür aber sehr offen und bereit die Welt zu entdecken. Wer nimmt sie dabei an die Pfote?

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Hier finden Sie alle Vorstellungs-Clips unserer Herzenshunde

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".