Gatsby (männl., geb. ca. August 2023) - der große Gatsby im Kleinformat

 

Gatsby hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

Normalerweise steht Grund zur Hoffnung dafür, dass wir jeden unserer Hunde persönlich kennen. Leider gibt es zu viele Welpen, obwohl im Tierheim in Dobrich ganzjährig kastriert wird. Da es für die jungen Hunde wichtig wäre, zügig aus dem Tierheim zu kommen und in einer familiären Umgebung sozialisiert zu werden, stellen wir Ihnen vorab einige dieser Welpen vor. Diese Hunde werden von den Mitarbeitern vor Ort als freundlich und gut sozialisiert beschrieben werden, wobei man auf den Videos sehen kann, dass einige noch ein wenig zurückhaltend sind.

 

 

9. Februar 2024

 

 

2. Februar 2024

 

Dürfen wir vorstellen? Der kleine Gatsby aus der Federgewichtsklasse… Der Knirps wurde am 29. Januar 2024 im Tierheim in Dobrich abgegeben. Man wollte diesen kleinen Hund nicht mehr in der Wohnung haben und drohte, ihn ins Dorf zu bringen (viele Bulgaren, die in der Stadt leben und es sich leisten können, haben ein Haus „auf dem Land“, in dem sie sich an manchen Wochenenden aufhalten) und ihn auf dem Hof zu halten, zusammen mit einem großen Wachhund. Wir ersparen uns hier lieber jeglichen Kommentar.

 

Dass Gatsby weder neben einem möglicherweise mit Artgenossen wenig sozialisierten Wachhund noch in einem Großraumtierheim zwischen den vielen großen Hunden keine Chance hat, müssen wir nicht erklären. So wurden wir um Hilfe gebeten, den Winzling schnellstmöglich zu übernehmen.

 

Gatsby soll etwa sechs Monate jung sein (geb. ca. August 2023). Ein wenig schüchtern ist er noch, aber er muss sich auch erst einmal an die neue Umgebung und die fremden Gerüche von so vielen Hunden gewöhnen. Die Menschen und ungewohnten Abläufe verunsichern ihn zudem noch, was vollkommen verständlich ist.

 

Viel können wir noch nicht über ihn sagen, da er aber so jung ist, wird er sich an das Leben mit anderen Hunden und auch mit Katzen gewöhnen. Im Video ist schon zu erkennen, dass Gatsby durchaus Spielverhalten zeigt. Noch ein paar Tage und dann wird er über seinen kleinen Schatten springen und sich mehr und mehr öffnen.

 

Noch einige Anmerkungen zu sehr kleinen Hunden: Kleine Hunde haben dieselben Ansprüche oder Bedürfnisse wie große.

Sie sind keine Stofftierchen, die in affige Kleidchen gesteckt und mit modischen Accessoires ausgestattet werden möchten. Ebenso wenig möchten sie in schicken Täschchen durch die Gegend getragen werden. Es sind „vollwertige Hunde“, nur winzig gezüchtet. Sie haben Beine zum Laufen, Nasen zum Riechen und möchten auch ausgelastet werden.

 

Manche kleinen Rassen zeigen sogar mehr „Trieb“ und sind anstrengender als z.B. ein doch recht gemütlicher Bernhardiner. Ob Gatsby ein Hund für große Wanderungen ist, können wir (noch) nicht sagen, aber meist sind die Kleinen aktiv und zäh. Zur Not gibt es für die Wanderbegeisterten auch Rucksäcke, in denen man kleine Hunde ein Stück der Wegstrecke tragen könnte. Daran sollten sie aber langsam gewöhnt werden. Wir denken zwar nicht, dass Gatsby ein Hund für riesige Wanderungen ist, aber mit 10 Minuten um den Block ist es auch nicht getan. Zudem braucht er Angebote, bei denen er sein Köpfchen anstrengen muss: Schnüffelspiele, kleine Tricks, die er erlernen kann, und vieles mehr. Die Auswahl ist groß. Anregungen können Sie z.B. auf der Seite Spaß mit Hund finden.

 

Ganz wichtig ist auch für die Zwerge, dass sie klare Regeln bekommen und man sie konsequent erzieht, wenn man keinen Kläffer haben möchte, den man zwar nicht gleich sieht, aber immer hört. :-))

 

Man denkt, diese kleinen, niedlichen Hunde sind in Null-Komma-Nix vermittelt. So einfach ist es nicht, wenn man ein wirklich gutes Zuhause sucht, in dem der Hund als solcher verstanden und behandelt wird. Leider ist ein nicht unerheblicher Teil der Anfragen für genau diese Hunde nicht geeignet, was eine Vermittlung umso schwieriger macht.

 

Wir hoffen, dass sich aktive Menschen mit einem großen Herzen finden, die Gatsby als kleines Geschöpf mit großen Bedürfnissen erkennen und bereit sind, ihm diese zu erfüllen. :- )

 

Gatsby ist gechipt, geimpft und wird vor seiner Ausreise noch kastriert.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren Zwerg haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

30. Januar 2024

 

 

29. Januar 2024

 

 

Notfelle der Woche

 

Peer braucht noch einen „Mutmacher“ an seiner Seite. Der hübsche schokobraune junge Rüde wartet und wartet.....

 

Emili ist eine sehr offene, freundlich und liebesbedürftige Hündin, wer gibt ihr ein Zuhause?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".