Fydo (männl., geb. ca. Februar 2021) - hat ein Schwänzchen. Wer es entdeckt bekommt 100 Punkte!

 

 

Fydo ist reserviert

 

 

19. November 2021

 

 

13. November 2021

 

Fydo, der ungefähr im Februar 2021 geboren wurde, wurde von Pavlin mit einem gebrochenen Vorderbein gefunden und in unser Tierheim nach Schumen gebracht. Der arme Knirps wurde sofort behandelt und das Beinchen eingegipst. Eine Zeitlang hoppelte er auf drei Beinen durch den Auslauf. Was blieb ihm auch anderes übrig?

 

Ende August 2021 konnte dann endlich der Gips abgenommen werden, da alles gut verheilt war. Im September benutzte er seine Vorderpfote noch sehr vorsichtig, aber immerhin benutzte er sie. Nach vielen Wochen, auf denen Fydo nur dreibeinig unterwegs war, ist es nicht verwunderlich, dass der Kopf auch mitspielen und signalisieren muss, dass das vierte Bein wieder intakt ist.

 

Eine leichte Vorbelastung ist dadurch nun vorhanden. Wahrscheinlich wird Fydo nicht zum Hochleistungssportler mutieren. Vielleicht liegen wir mit unserer Annahme aber auch falsch. Kondition und Muskeln hat er noch keine. Die müssen langsam aufgebaut werden und dann kann man allein am Gangbild schon vieles erkennen. Was durchaus sein kann, aber das wissen wir nicht, wir haben auch keine Kristallkugel, ist, dass Fydo eventuell früher als andere Hunde regelmäßig ein Schmerzmittel benötigen wird.

 

Fydo ist ein sehr süßer, junger Hund, der allein schon durch seine Optik besticht. Noch ist er etwas zurückhaltend, aber sehr lieb. Ganz bestimmt würde er sich über schöne Spaziergänge oder auch Wanderungen freuen. Der Tierheimalltag ist sehr trist für jeden Hund. Er wird natürlich ein wenig Zeit brauchen, um sich an ein neues Zuhause zu gewöhnen. Ein Leben in einem Haus, eng mit seinen Menschen, ist ihm fremd. Fydo wäre aber der erste, der das nicht lernen und den Komfort nicht schätzen könnte.

 

Fydo ist mit seinen vierbeinigen Kumpanen absolut verträglich und es dürfte, wenn es nach ihm ginge, auch gerne schon ein Hund im neuen Zuhause leben. Das würde ihm die Eingewöhnung erleichtern.

 

Er ist gechipt, geimpft, kastriert und auch sein EU-Heimtierausweis liegt zur Ausreise bereit. Mehr braucht er nicht. Fydo möchte kein Weihnachtsgeschenk werden. Vielleicht darf er trotzdem nach reiflicher Überlegung noch dieses Jahr ausreisen. Wenn nicht, dann muss er (und müssen wir) Geduld haben und auf das Jahr 2022 hoffen.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren hübschen, liebenswerten Fydo haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

2. November 2021

 

 

15. September 2021

 

 

25. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Pedro

Ich bin schwarz – na und? Dafür habe ich tolles, glänzendes Fell und ein sehr offenes, freundliches Wesen! Ich wäre auf allen Wegen ein guter Begleiter und hoffe, dies bald unter Beweis stellen zu dürfen!

 

 

Unsere Mini-Sarabi ist niedlich, aber sie möchte auch gefördert werden. Sportliche Betätigung sowie kleine Aufgaben für den Kopf würden ihr gefallen! Denn wenn sie erst einmal angekommen ist, ist sie ziemlich pfiffig!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".