Felicity (weibl., geb. ca. Januar 2022) - nettes, noch etwas schüchternes Mädel mit Schnauzerbärtchen sucht neuen Wirkungskreis

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

10. Oktober 2022

 

 

20. - 21. September 2022

 

 

28. August 2022

 

Unsere etwa sieben Monate alte Hündin Felicity (geb. ca. Januar 2022) hatte einen unglücklichen Start ins Leben. Mitte März wurde sie zusammen mit ihrem Bruder Filis (der inzwischen vor Ort vermittelt wurde) in der Hundeklappe des Tierheims in Dobrich abgegeben. Leider passiert es immer noch oft, dass Hündinnen unkontrolliert Nachwuchs bekommen und dieser dann „entsorgt“ wird. Aber wenn die Welpen dann direkt im Tierheim landen, haben sie zumindest noch die Chance auf eine gute Vermittlung. Hier kommen Sie ins Spiel.

 

Die freundliche Felicity hofft ab jetzt auf Glück, das ihr ein schönes Zuhause beschert. Sie ist noch sehr zurückhaltend und sucht noch nicht den Kontakt zu uns, wenn wir auf sie zulaufen, läuft sie eher noch davon. In einem so großen Tierheim mit so vielen Hunden ist es schwierig, sich so um die schüchternen Hunde zu kümmern, wie sie es brauchen würden...

 

Auch mit ihren Artgenossen kommt die Junghündin bestens klar. Sie ist in ihrer Gesellschaft aufgewachsen und genießt es, mit ihnen zu spielen oder auch einfach nur rumzuliegen. Man könnte sie für ihr Alter als eher ruhig und sehr lieb und bescheiden beschreiben. Dazu sieht sie mit ihrem strubbeligen Fell einfach zum Anbeißen bezaubernd aus. Pflegeleicht ist es übrigens auch noch. Es verfilzt nicht und Dreck fällt wie von Zauberhand runter. Ein echter Vorteil!

 

Nachholbedarf hat Felicity bei vielen Dingen des Alltags. Da sie nur das Tierheim kennt, sind ihr alle Reize in Haushalt und öffentlichem Leben fremd. Sie ist offen und lernwillig. Mit diesen Charaktereigenschaften wird es ihr mit Ihrer Hilfe leicht fallen, alles zu lernen. Sie führen Sie mit Geduld an laute Geräusche heran. Ein lautes Radio? Ganz normal! Hupende Autos? Gar nicht schlimm! Es wird etwas dauern, aber Sie werden ihr die Sicherheit geben, dass aus diesen möglichen Problemen bald Selbstverständlichkeiten werden, die die hübsche Fellnase kalt lassen. Ein bisschen Unterstützung braucht sie auch noch beim Tragen von Halsband und Leine. Beides kennt sie nicht, da sie diese im Tierheimauslauf nicht braucht. Mit etwas Zeit und einigen Leckerchen wird sie alles geben, um zur Meisterschülerin in Leinenführigkeit aufzusteigen.

 

Bei diesen und anderen Aufgaben sind Hundeschulen eine gute Unterstützung. Sie stehen nicht nur mit Rat und Tat in Einzelstunden zur Seite, sondern bieten auch eine große Auswahl an Kursen an. Klar, zu Beginn soll es erst einmal ein Erziehungsgrundkurs sein. Eine Spielstunde für Junghunde würde sich auch anbieten, damit sie weiterhin regelmäßig Kontakt zu Ihresgleichen hat.

 

Diese bezaubernde Junghündin wird eine echte Bereicherung in Ihrem Leben sein. Sie ist abfahrbereit und wartet gechipt, geimpft sowie kastriert auf Ihre Bewerbung.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere liebe Felicity haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

13. August 2022

 

 

16. Juli 2022

 

 

2. Juli 2022

 

 

27. Mai 2022

 

 

6. - 7. Mai 2022

 

 

24. April 2022

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

"Notfelle" der Woche

 

Lala war als Welpe ziemlich vorsichtig, hat sich aber toll entwickelt und geht jetzt von sich aus in Kontakt mit uns. Ihr größter Weihnachtswunsch ist ein eigenes, liebevolles Zuhause in ruhiger Wohngegend!

 

Fyna ist zu einem unserer Notfälle geworden, weil sie versucht, aus ihrem Auslauf zu klettern. Das ist in einem großen Tierheim sehr gefährlich. Wir hoffen, dass sie schnell ausreisen und das Leben in Deutschland kennenlernen darf! 

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".