Emilia (weibl., geb. ca. April 2021) - unser "Knopfäuglein" wartet auf die passende Familie

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

5. März 2022

 

Emilia hat eine angenehme Schulterhöhe von aktuell ca. 39 cm.

 

 

21. Februar 2022

 

Emilia wurde heute kastriert.

 

 

5. Februar 2022

 

Dass Emilia (geb. ca. April 2021) ein niedliches Hundemädchen ist, können wir nicht leugnen. Neugierig, aber schüchtern, schaut sie aus ihren runden Knopfaugen in die Welt. Bisher war ihr Leben alles andere als rosig, aber das soll sich nun ändern! 

 

Emilia kam mit wenigen Monaten ins Tierheim in Schumen und ist dort mit anderen, gleichaltrigen Hunden groß geworden. Mit ihren Artgenossen ist sie wunderbar sozialisiert. Nun ist sie ein knappes Dreiviertel Jahr, bereit für ihr eigenes Zuhause und bereit dazu, den ersten Geburtstag auch dort zu "feiern". Das wäre unser Wunsch für sie. Jeder Tag im Tierheim ist ein verlorener Tag für Emilia.

 

Was in ihren ersten Lebensmonaten zu kurz kam sind die wichtigen Eindrücke von vielen neuen Dingen, Geräuschen, Gerüchen, Erlebnissen sowie der enge Kontakt zum Menschen. In großen Tierheimen von 200 Hunden bleibt leider für den einzelnen kaum Zeit, was besonders für die jungen Hunde so wichtig wäre. Dementsprechend ist sie noch recht vorsichtig und zurückhaltend. 

 

Dies kann man bei ihrem ersten Spaziergang an Halsband und Leine beobachten. Draußen ist alles neu und Emilia ist noch ein wenig überfordert, was man an ihrem eingeklemmten Schwänzchen erkennen kann. Für den allerersten Ausflug schlägt sie sich aber ganz tapfer.   

 

Ganz wichtig ist, dass man ihr Zeit gibt, anzukommen und sich langsam an alles Neue zu gewöhnen, ob dies Haushaltsgeräusche, Verkehr, ihr fremde Menschen sind. Da sie noch nicht in einem Haus gelebt hat, kennt sie auch das nicht und ist noch nicht stubenrein. Die Erfahrung hat uns aber gezeigt, dass Hunde das schnell lernen, wenn man ihnen in der Anfangsphase nur oft genug die Gelegenheit gibt, sich draußen zu lösen. Stubenreinheit ist das kleinste Problem. Etwas mehr Zeit muss man investieren, um unsere Hunde an einen Alltag mit diversen Eindrücken zu gewöhnen und da sollte immer der Hund das Tempo vorgeben. Wir begleiten ihn geduldig dabei, geben ihm Struktur, Sicherheit und anfangs immer wiederkehrende Rituale.

 

Emilia ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte im März ausreisen.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere süße Emilia haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

31. Januar 2022

 

 

16. September 2021

 

 

14. September 2021

 

 

12. September 2021

 

 

10. September 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Ory ist von klein auf im Tierheim - ihr größter Wunsch zu ihrem 1. Geburtstag: ein eigenes Zuhause! Ory soll endlich aufholen dürfen, was sie in ihren ersten Lebensmonaten verpasst hat...

 

Bruno ist kein ganz junger Hüpfer mehr und hat schon einiges mitgemacht, zu seinem Glück ist er aber im Tierheim in Schumen gelandet, wo er nun darauf wartet, entdeckt zu werden.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".