Curti (männl., geb. ca. Anfang September 2021) - ist ein fröhliches, freundliches Kerlchen

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

* * *

 

20. März 2022

 

Curti (geb. ca. Anfang September 2021) ist ein sehr aufgewecktes Kerlchen von momentan 39 cm Schulterhöhe. Wir freuen uns, dass er sich so gut entwickelt hat und so offen ist, denn er hatte bisher kein wirklich schönes Leben und in der Prägephase viel verpasst. Curti kam irgendwo in oder um Schumen herum zur Welt und kam als Winzling ins Tierheim der Stadt. Das war sein erstes Glück, denn dort erhielt er regelmäßig Futter und wird, wenn er krank ist, medizinisch versorgt. Sein zweites Glück war, dass er überlebt hat – denn die Mehrzahl der Welpen, die auf der Straße oder auf Höfen geboren und dann ausgesetzt werden, schaffen die ersten Lebensmonate nicht…

 

Curti ist sehr offen und aufgeschlossen und in seiner kleinen Hundegruppe der erste, der zu uns kommt, wenn wir seinen Auslauf betreten. Für Leckerli ist er zu haben und lässt sich schön locken. Spielen und Toben mit seinen Freunden darf natürlich nicht zu kurz kommen, tagsüber ist richtig was los bei den vier jungen Hunden!

 

Als wir Curti das erste Mal an der Leine mit vor das Tierheim genommen haben, um seinen Horizont ein wenig zu erweitern, legte er sich erst einmal ins Gras. Bald setzte er sich auf und begann, die Umgebung zu beobachten und zu erschnüffeln. Unser Mitarbeiter Aldan konnte ihn sogar zu einigen Schritten bewegen, was ein großer Erfolg war! Curti ist mutig und an der Seite seiner Menschen wird er schnell lernen. Er ist so jung und sollte unbedingt so schnell wie möglich gefordert werden.

 

Da er das Leben in einem Haus nicht kennt, wird auch das neu für ihn sein. Geduld und Verständnis für den kleinen Kerl sollte man in jedem Fall mitbringen. Curti ist pfiffig und wird ruckzuck die Vorzüge eines Lebens mit seiner Familie in einem Haus zu schätzen wissen!

 

Ganz besonders für junge Hunde wie Curti ist es sehr wichtig, dass sie weiterhin regelmäßig Kontakt zu Artgenossen haben und mit ihnen spielen dürfen. Curti bringt beste Voraussetzungen mit, aber seine Sozialisierung ist noch nicht abgeschlossen. Und damit er sich weiterhin so positiv entwickelt sind viele neue Eindrücke, aber eben auch Hundekontakte, sehr wichtig für ihn.

 

Curti ist gechipt, geimpft und kastriert. Wir wünschen dem quirligen Kerlchen, dass es die längste Zeit seines Lebens im Tierheim verbracht hat und schon bald die Reise nach Deutschland antreten darf!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diesen süßen Hundejungen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

3. März 2022

 

 

18. Februar 2022

 

 

1. Dezember 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Gisi ist eine wirklich süße Junghündin, die sich gut mit ihren Artgenossen versteht. Sie ist leider im Tierheim aufgewachsen, nun aber bereit für ein neues Abenteuer! 

 

Luny ist die letzte von fünf Geschwistern, die noch auf ihre Familie wartet. Alle anderen inklusive ihrer Mutter durften schon ausreisen. Nun wartet nur Luny noch auf ihr Glück!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".