Carney (weibl., geb. ca. Februar 2021) - ein liebenswertes, quietschfideles Hundemädchen

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

4. September 2021

 

 

30. August 2021

 

Unsere kleine Carney, die ungefähr im Februar 2021 geboren wurde, kam schon als winziger Welpe mit wenigen Wochen ins Tierheim in Dobrich. Ihre Familiengeschichte, wer ihre Mama war und ob sie Geschwister hatte, ist uns leider unbekannt.

 

Es könnte ein wenig (Zwerg-)Schnauzer in ihr stecken – allerdings misst sie momentan gerade einmal 35 cm. Schnauzer sind tolle Hunde und in der Regel sind es "Hunde mit Charakter". Wir hatten 15 Jahre lang einen Schnauzer-Mischling und er hat uns von Beginn an gefordert. Ein Beispiel: Das Kommando "hoch" hieß "auf den Bürgersteig". Unser Schorschi lief dann jedoch auf dem Randstreifen. Kommando seiner Meinung nach befolgt. Wir haben uns darüber immer amüsiert. Generell war er aber wirklich gut händelbar.

Im Nachhinein ist das eine Liebeserklärung an einen Hund mit Ecken und Kanten. Und Ecken und Kanten haben ja viele Hunde wie auch wir selbst. Nobody is perfect.

 

Bei Carney können die Weichen noch in alle Richtungen gestellt werden; jung genug und unbedarft dafür ist sie. Sie ist sehr aufgeschlossen und menschenbezogen und lässt sich sehr gerne streicheln.

Sie bewegt sich frei im großen Bereich des Tierheimes zwischen großen und kleinen, jungen und alten Hunden und hat keinerlei Probleme damit.

Ihre Hinterbeine ähneln manchen Beinen von Fußballspielern. Sie sind O-förmig.   :-)

 

Carney konnte außer ihrer Welt im Tierheim bisher nichts kennenlernen. Sie fängt in einem neuen Zuhause bei Null an, mit liebevoller und kompetenter Anleitung wird sie das aber in Windeseile lernen. Es wäre schön für sie, wenn sie das Tierheim so schnell wie möglich verlassen könnte. Selbstverständlich stehen wir Ihnen vor und auch nach der Vermittlung immer mit Rat und Tat zur Seite.

Uns ist es ganz wichtig, dass Zwei- und Vierbeiner dauerhaft zueinander passen. Das, finden wir, spricht für unsere Tierschutzarbeit. Wir vermitteln nicht nach Quantität. Qualität ist uns wichtig!

 

Carney ist gechipt und geimpft, und wird in Kürze auch kastriert. Sie könnte im Oktober 2021 ausreisen. Eine passsende Anfrage ist natürlich die Voraussetzung.  :-)

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für dieses zuckersüße Hundemädchen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

22. August 2021

 

 

18. August 2021

 

 

Mai 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Norma ist unglücklich im Tierheim. Ihre Halter waren gestorben und so wurde sie mit ihren Welpen im Tierheim abgegeben. Die Kleinen sind schon vermittelt, aber Norma wartet noch auf ihr ruhiges Zuhause.

 

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben im Tierheim. Das ist viel zu lange. Wir können nicht verstehen, dass dieser tolle Hund immer unentdeckt blieb. Er ist freundlich, sozial und einfach ein feiner Kerl.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".