Bjarne (männl., geb. März 2021) - ist ein kleiner Kämpfer!

 

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

22. Juli 2021

 

Bjarne (geb. März 2021) kam mit seinen sechs Geschwistern – leider ohne Mutter – schon Mitte April ins Tierheim nach Schumen. Die Muttermilch ist für das Immunsystem der kleinen Hunde so wichtig, aber diese Welpen wurden vermutlich ausgesetzt. Bei einigen Geschwistern war offensichtlich, dass eines der Elternteile ein Husky gewesen sein muss, denn manche der Hunde hatten blaue Augen und eine Husky-Fellzeichnung.

 

Traurig ist, dass aus dem Wurf nur zwei Hunde überlebt haben: Bjarne und Tani. Aber die beiden sind Kämpfer! Das besagt auch sein Name, denn er stammt aus dem Skandinavischen und bedeutet so viel wie „Bär“ –der als starkes Tier bekannt ist. Zudem sah er, als er ganz klein war, wirklich aus wie ein Fellknäuel oder eben ein Bärchen.

 

Bjarne ist nicht ängstlich, aber noch ein wenig vorsichtig, was auch nicht verwunderlich ist, da er außer dem Tierheim noch nichts kennenlernen konnte. Immerhin lässt er sich schon streicheln und ist welpentypisch verspielt. Mit seinen Kumpels zu toben und zu spielen nimmt neben Dösen einen großen Teil des tristen Tierheimalltags ein.

 

Unser Bärchen ist gechipt und geimpft, für die Kastration ist er noch zu klein.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diesen süßen Hundejungen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

12. Juli 2021

 

 

31. Mai 2021

 

 

25. April 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Theda hat nun endlich etwas Glück verdient! Die sanfte Hündin wurde eines Nachts böse in ihrem Auslauf gebissen und schwer verletzt - lange bangten wir um ihr Leben. Doch Theda ist eine Kämpferin und baut durch diesen Vorfall langsam Vertrauen zum Menschen auf. Wer möchte ihren Mut und ihre Ausdauer mit einem Zuhause belohnen?

 

Watson ist ein kuscheliger Eisbär. Der freundliche Rüde liebt Menschen über alles und würde alles geben, um ständig in ihrer Nähe sein zu dürfen.

Bei Artgenossen entscheidet die Symphatie und daher sehen wir Watson als Einzelhund und wunderbaren Begleiter.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".