Auri (weibl., geb. ca. August 2020) - ist dabei, die große weite Welt zu entdecken

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine länegere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

13. April 2021

 

Unsere süße Auri ist im Tierheim in Schumen groß geworden. Geboren wurde sie ca. im August 2020 und hat die ersten, kritischen Lebensmonate zum Glück gut überstanden. Sie ist nun wirklich bereit für eine Vermittlung.

 

Auri ist eine sehr freundliche Hündin, die dem Menschen zugewandt ist, wenn sie auch anfangs bei ihr fremden Menschen noch ein wenig vorsichtig ist. Das Eis bricht aber relativ schnell und ganz besonders, wenn man ihr Leckerli anbietet!

 

Sie misst aktuell 48 cm und wird noch ein wenig wachsen. Wir glauben nicht, dass sie eine riesige Hündin werden wird, aber mittelgroß dürfte sie schon werden, dabei hat sie aber einen recht schlanken Körperbau.

 

Ihren ersten Spaziergang an Halsband und Leine hat Auri schon recht tapfer hinter sich gebracht. Die Leberwurstpaste war so lecker, dass sie darüber ihre Angst vergessen hat! Mit etwas Vertrauensarbeit wird man bald auch die Leberwurstpaste nicht mehr benötigen!

 

Dies darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass Auri in einem Zuhause bei Null anfangen wird, da sie noch nie in einem Haus gelebt hat. Stubenreinheit, Grundkommandos, ihr fremde Geräusche von Haushaltsgeräten oder auch im Straßenverkehr, all das werden Herausforderungen für sie sein, bei denen man sie an die Pfote nehmen sollte.

 

Auri hätte mit Sicherheit nichts gegen einen vorhandenen Hund im Haushalt, aber sie wird auch an der Seite von einfühlsamen Menschen alles Notwendige lernen. Die Offenheit und Neugier dafür bringt sie in jedem Fall mit!

 

Im Tierheim lebt sie mit gleichaltrigen Hunden in einem Auslauf und vertreibt sich die Zeit auch gerne mit einem gemeinsamen Spiel. Kontakte zu Artgenossen wären auch in einem Zuhause wichtig für sie, ob bei gemeinsamen Spaziergängen oder in der Hundeschule, und würden ihr die Eingewöhnung sicher erleichtern.

 

Auri ist gechipt, geimpft und wird in Kürze kastriert. Einer Ausreise steht also nichts mehr im Wege!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für dieses süße, noch etwas zurückhaltende Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

2. April 2021

 

 

29. März 2021

 

 

23. März 2021

 

 

22. März 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Milly hat von ihren bald 12 Lebensjahren unglaubliche 10!!! im Tierheim verbringen müssen. Es ist höchste Eisenbahn, dass die liebe und noch sehr aktive Hündin endlich ein Zuhause findet. Ihren 12. Geburtstag im Mai soll sie nicht mehr mit 200 anderen Hunden "feiern", sondern mit IHRER Familie!

 

Tasha ist ein Traum von einem Hund! Sie ist einfach nur lieb, verträglich, leidet sehr unter dem fehlenden Kontakt zum Menschen. Aufgrund ihres Handicaps mit ihren Knien wird sie nie eine große Sportlerin werden. Für sie ist es dringend, dass sie liebe Menschen findet.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.