Aden (männl., geb. ca. Oktober 2020) - sucht den Kontakt zum Menschen

 

Aden ist reserviert - bitte nicht mehr bewerben

 

 

 

14. Mai 2021

 

Aden hat es geschafft und durfte das Tierheim für immer verlassen. Er ist nun die lange Reise nach Deutschland angetreten und wird dort schon sehnsüchtig erwartet.

 

 

19. April 2021

 

Aden (geb. ca. Oktober 2020) kam als ganz kleiner Welpe in unser Tierheim in Schumen. Hier lebt er in einer Gruppe unter Gleichaltrigen und zeigt sich sogar als einer der Mutigsten uns Menschen gegenüber. Er kommt sogar auf uns zu gelaufen und geniesst die Aufmerksamkeit und die streichelnden Hände. Wenn doch nur mehr Zeit für jeden einzelnen Hund da wäre.... In den letzten Monaten sind sehr viele Hunde neu ins Tierheim gekommen und unsere Mitarbeiter versuchen allen wenigstens ein bisschen Zeit und kurze Aufmerksamkeit zu schenken.

 

Auch hat Aden schon den ersten Ausflug nach draußen an Halsband und Leine unternommen. Ganz tapfer ist er trotz sichtbarer Aufregung seinem Menschen gefolgt und ein paar Meter gerannt. Wir denken, dass Aden sehr schnell Vertrauen zu Menschen aufbauen kann. Es gibt so viel zu erleben, wenn man gerne in der Natur ist. Man könnte die ganze Welt gemeinsam mit Klein-Aden erobern! Am Anfang reicht aber auch die nähere Umgebung. Manch einer wird neue Gebiete im Heimatort entdecken, die er in vielen Jahren ohne Hund noch gar nicht kannte.

 

Für Aden wird das Leben außerhalb des Tierheims völliges Neuland sein. Wenn er das Tierheim verlassen und zu seiner Familie reisen darf, muss er mit vielen neuen Reizen zurechtkommen. Er braucht dazu geduldige und einfühlsame Begleiter.  

 

Der kleine Aden wurde schon so früh von seiner Mama getrennt und sucht immer engen Kontakt zu und mit den anderen Hunden. Die Tiere liegen häufig eng beieinander und haben sich dadurch natürlich auch gegenseitig durch ihren ersten Winter im Freien geholfen. Der Grundstein für ein gutes Sozialverhalten ist gelegt, darf aber auch weiterhin gepflegt werden durch Hundebegegnungen und, ganz wichtig für alle Beteiligten, durch den Besuch einer guten Hundeschule.

 

Auch wenn sich ein Hund in der Obhut von uns Zweibeinern wohl fühlt und sich anhänglich und offen zeigt, sollte man ihm nicht die Möglichkeit verwehren, das Spiel und Begegnungen mit Artgenossen zu erleben.

 

Aden ist bereit zur Ausreise, auch wenn er dann seine Kumpels zurücklassen muss. Er ist gechipt und geimpft und könnte schon bald ein neues Leben in Freiheit beginnen. Aden wird vor seiner Ausreise noch kastriert.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diesen süßen Hundejungen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

3. April 2021

 

 

2. April 2021

 

Aden wird gechipt und entwurmt.

 

28. März 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Dringend: Purita hatte großes Glück und durfte vor wenigen Monaten nach Deutschland reisen. Die clevere Hündin bringt viel Lernbereitschaft mit und genießt den intensiven Kontakt zum Menschen sehr. Leider musste Purita ihr Zuhause wieder verlassen und wartet nun in einer Pension auf hundeerfahrene Menschen, die ihr mit konsequenter Führung die aufregende Welt zeigen.

 

Jonah wartet nun schon eine ganze Weile auf seiner Pflegestelle auf seine Menschen. Er braucht hundeerfahrene Bezugspersonen, die ihn liebevoll und ruhig, souverän führen, damit er die Sicherheit bekommt, die er so dringend benötigt.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.