Tibor (männl., geb. ca. August 2012) - hat Potential sich Menschen gegenüber zu öffnen

 

Tibor hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

3. Juni 2020

 

 

1. März 2020

 

 

26. Februar 2020

 

 

20. Januar 2020

 

Tibor (geb. ca. August 2012) hat aufgehört die Tage zu zählen, die er schon im Tierheim in Schumen sitzt. Es sind einfach zu viele und mittlerweile haben wir das Gefühl, dass er auch die Hoffnung aufgegeben hat. Tibor lebte schon im Tierheim, als wir es 2015 übernommen haben! 

 

Wie lange er also schon vorher sein Dasein dort fristen musste, wissen wir leider nicht. Wir schätzen aber, dass Tibor nun bestimmt schon 7-8 Jahre dort lebt. Wie sich das für ihn anfühlt, können und möchten wir uns lieber gar nicht vorstellen. So viele Winter, so viele triste Stunden eingesperrt in einem Auslauf, keinerlei Abwechslung und keinen Menschenkontakt. 

 

Und genau das war leider auch Tibors Problem: Er hat vermutlich von klein auf nie erfahren dürfen, wie es sich anfühlt von einem Menschen beachtet oder gar liebevoll angefasst zu werden. Das war ihm offensichtlich sehr fremd, als wir damals das Tierheim übernommen und versucht haben, Nähe zu Tibor aufzubauen. Er bellte uns aus Angst weg und rannte vor uns davon. Das ging lange so und auch unsere Bemühungen uns an ihn anzunähern zeigten lange keinen Erfolg. 

 

Wenn wir Tibor behandeln wollten, musste er leider auch immer von den Mitarbeitern eingefangen werden, was für ihn natürlich großen Stress bedeutet hat. Wie sollte er so auch verstehen, dass man es eigentlich gut mit ihm meint und er Vertrauen zu uns aufbauen kann? Bei so vielen Hunden im Tierheim ist es leider auch für die Mitarbeiter nicht möglich, regelmäßig – vor allem mit den schüchternen – Hunden zu arbeiten. Dabei ist es genau das, was sie bräuchten und worauf die meisten Hunde mit Geduld und Einfühlungsvermögen auch sehr gut anspringen. 

 

Wir haben in den letzten Jahren viele Hunde vermittelt, die sich im Tierheim gegenüber Menschen und neuen Situationen sehr scheu und teilweise auch ängstlich gezeigt haben. Im neuen Zuhause, ohne Druck und viel positiver Bestärkung haben sie sich alle toll entwickelt und sind zu viel selbstbewussteren Hunden geworden! Es ist immer wieder sehr schön, diese Verwandlung mit anzusehen. (wie z.B. unsere Fleur, Kalle, Sammi)

 

Tibor kommt zwar immer noch nicht von sich aus auf uns zu, aber in den letzten Monaten sehen wir bei ihm kleine Fortschritte, die für einen Hund wie Tibor bedeutende Schritte nach vorne sind! Er hat sich beim letzten Mal, als wir ihn auf einen Spaziergang mit nach draußen nehmen wollten, leichter einfangen lassen und ließ sich von unserer Tierheimleiterin Zlatina sogar bürsten! Tibor ließ alles ganz brav über sich ergehen. Und wenn man sich draußen mit Tibor etwas beschäftigt, dreht er sich sogar auf den Rücken und lässt sich durchkraulen!  

 

Sein Alter konnten wir deshalb noch nicht bestimmen, da wir ihm bisher nicht in den Mund schauen konnten – das war Tibor einfach zu unheimlich. Das holen wir bei unserem nächsten Besuch im Tierheim aber nach. Seine Schulterhöhe konnten wir aber ohne Probleme messen: 49 cm ist er groß! 

 

Da Tibor in der letzten Zeit schöne Fortschritte gemacht hat, haben wir nun die Hoffnung, dass er sich an die Nähe von Menschen und an Berührung gewöhnen kann und möchten ihm die Chance auf eine Adoption geben! 

 

Tibor sollte aber zu hundeerfahrenen Menschen in eine ruhige und ländliche Wohngegend ziehen, da ihm das Einleben dort sicher einfacher fällt. Wichtig ist uns, dass die neue Familie erst einmal nichts von Tibor erwartet und ihm alle Zeit der Welt gibt um richtig anzukommen. Wir können uns gut vorstellen, dass Tibor dann auftaut und endlich zeigen kann, was für ein lieber und lebensfroher Kerl er eigentlich ist! 

 

Tibor lebt in seiner Hundegruppe zusammen mit anderen Rüden und Hündinnen und zeigt sich dort absolut sozialverträglich. Es gab noch nie Probleme mit ihm und den anderen Hunden und das, obwohl er schon so lange im Tierheim lebt und ihm sicher schon oft die „Decke auf den Kopf“ gefallen ist. Ein souveräner Ersthund, der ihn beim Einleben im neuen Zuhause an die Pfote nimmt, wäre bestimmt hilfreich, ist aber keine Bedingung.

 

Wir übertreiben sicher nicht, wenn wir schreiben, dass Tibor bisher ein sehr trauriges und einsames Leben gelebt hat. Es ist aber nicht zu spät für ihn und er soll nun endlich das nachholen dürfen, worauf er schon so viele Tage tapfer wartet. 

 

Tibor ist kastriert, geimpft und gechipt und kann jeder Zeit ausreisen. 

 

Wenn Sie Interesse an dem süßen Kerlchen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular   aus.

 

 

9. Januar 2020

 

 

21. September 2019

 

 

05. Juni 2019

 

 

17. Februar 2019

 

 

15. Februar 2019

 

 

18. September 2018

 

 

01. April 2018

 

 

31. März 2018

 

 

02. Juni 2017

 

Tibor bellt die ganze Zeit und rennt weg vor uns. Er scheint große Angst vor Menschen zu haben...

 

 

01. Juni 2017

 

 

26. Mai 2017

 

Tibor wartet doch schon so lange…

 

Tibor (ca. 49 cm) hat leider die meiste Zeit seines Lebens im Tierheim in Schumen verbracht… Da er uns nicht so nah an sich heranlässt, können wir aktuell sein Alter noch nicht schätzen. Er saß schon im Tierheim in Schumen, bevor wir es im April 2015 übernommen haben.

Tibor hat hellbraunes und dunkelbraunes Fell, das mit der richtigen Fellpflege bestimmt noch viel schöner werden wird! Er hat eine hellere Schnauze, wodurch seine schönen dunklen Augen noch mehr zum Vorschein kommen.

 

Menschen gegenüber ist Tibor ängstlich und unsicher. Während seiner Zeit im Tierheim in Schumen ist er etwas schüchterner geworden und bei fremden Menschen und Situationen zeigt er sich anfangs sehr zurückhaltend. Da es so viele Hunde im Tierheim in Schumen gibt, fehlt den Mitarbeitern leider die Zeit, sich intensiver mit den Hunden auseinanderzusetzen und mehr auf sie einzugehen.

 

Wie man im Video sieht, genießt er aber kleine Streicheleinheiten sehr und möchte gar nicht, dass man damit aufhört. Er dreht sich auf den Rücken, wedelt freudig mit dem Schwanz und zeigt keinerlei Scheu.

 

Beim ersten Spaziergang war Tibor noch verunsichert und wollte nicht so richtig mitlaufen. Das ist allerdings keineswegs verwunderlich, denn er ist in den letzten Jahren nie aus seinem Auslauf gekommen. Deshalb kommt ihm erst einmal alles sehr fremd vor. Es wird nun aber mit ihm geübt, sodass er die Spaziergänge und die Abwechslung mit Sicherheit schon bald richtig genießen kann!

 

Tibor lebt in seinem Auslauf in einem gemischten Hunderudel und zeigt sich absolut verträglich mit den anderen Hunden!

Er ist kastriert, gechipt und geimpft.

 

 

1. März 2017

 

 

17. Dezember 2016

 

 

21. September 2016

 

 

22. Juli 2015

 

 

21. Juli 2015

 

 

19. Februar 2014

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Flint (geb.ca. 2008) ist einer unserer älteren Hunde im Tierheim und leider ein absoluter Notfall. Der liebe Rüde benötigt dringend regelmäßig Schmerzmittel und liebevolle, streichelnde Hände. Er hatte bisher kein Glück im Leben - Möchten Sie das ändern?

 

Nelson (geb.ca. 2013) ist ein ganz besonderer Hund. Der liebe, aber noch etwas schüchterne Rüde begeistert uns mit seinem durch und durch freundlichen Wesen und wir wünschen uns so sehr, dass er nach über 3 Jahren im Tierheim nun endlich entdeckt wird.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".