Luka (männl., geb. ca. Oktober 2019) - wurde von einer alten Dame im Tierheim abgegeben

 

1. September 2021

 

Luka ist mit seinem beigen Fell und den dunkelbraunen Augen nicht nur optisch ein Traumhund, sondern auch von seinem Wesen! Er ist ein unglaublich lieber Kerl, der schnell eine Bindung zum Menschen aufbaut und sehr gerne an deren Seite ist.

 

Dafür, dass Luka erst knapp 2 Jahre alt ist (geb. ca. Oktober 2019) hat er wirklich schon viel erlebt! Er hatte schon einmal ein Zuhause, war dort vermutlich „Gesellschafter“ für eine ältere Dame… An Bewegung und Auslastung wird es ihm gemangelt haben.

 

Am 8. September 2020 hatte Luka wohl einen Unfall, wie dies passiert ist, wissen wir leider nicht. Er wurde daraufhin zu einem Tierarzt gebracht, der ihn operiert hat. Luka hatte eine Oberschenkelfraktur und wurde – da er nun schon einmal in Narkose lag – auch direkt kastriert. Mit einer Schulterhöhe von ca. 54 cm hat einer eine schöne Größe.

 

Die Wunde ist gut verheilt und Luka hat alles gut überstanden. Vor ein paar Tagen (am 25.8.2021) wurde Luka allerdings von einer alten Frau, die kaum laufen konnte und am Krückstock gelaufen ist, und deren Tochter im Tierheim abgegeben. Für Luka freuen wir uns in der Tat, denn so hat er nun endlich die Chance auf ein wirklich gutes Zuhause! Wir können uns allerdings nur immer wieder darüber wundern, unter welchen Bedingungen die Hunde bei den Menschen in Bulgarien leben. In diesem Fall ist es verwunderlich, dass ein älterer sehr unbeweglicher Mensch ursprünglich einen Welpen aufgenommen hatte. Es ist klar, dass immer der Hund darunter leidet, dessen Ansprüche nicht erfüllt werden können. Was man der Dame aber zugute halten muss ist, dass Luka liebevoll behandelt und immerhin geimpft worden war.

 

Dies ist sonst keineswegs üblich, wenn Hunde bei uns abgegeben werden. Leider ist eher das Gegenteil der Fall und sie werden oft verwahrlost, abgemagert und schlecht sozialisiert abgegeben… 

 

Luka ist ein toller Rüde, der zu einem unserer Notfellchen geworden ist, da er im Tierheim unglaublich gestresst ist. In seinem früheren Zuhause hatte er sicher keinen Traumplatz, aber er hatte eine Bezugsperson und es war natürlich viel ruhiger und entspannter als im Tierheim. Luka ist von der konstanten Bellerei und dem Eingesperrt sein im Tierheim extrem überfordert, man merkt es ihm sofort an, wenn man in seinen Auslauf kommt. Er sollte das Tierheim wirklich so schnell wie möglich verlassen. 

 

Mit den anderen Hunden in seinem Auslauf kommt Luka prima zurecht, aber auch hier spüren wir, dass ihm das alles viel zu viel ist und er sich oft zurückzieht. 

 

Der liebe Kerl soll nun schnellstmöglich erfahren, was ein wirkliches „Zuhause“ ist und was das Leben als Hund eigentlich alles bietet! Wir sicher uns sicher, dass er ein toller und treuer Familienhund wird und viel zurückgeben wird.

 

Luka ist kastriert, gechipt und hat bereits seine erste Impfung erhalten. Die zweite bekommt er in Kürze, damit er für eine Ausreise, vielleicht schon im Oktober, quasi fix und fertig ist.

 

Wenn Sie Interesse an dem lieben Luka haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

25. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Norma ist unglücklich im Tierheim. Ihre Halter waren gestorben und so wurde sie mit ihren Welpen im Tierheim abgegeben. Die Kleinen sind schon vermittelt, aber Norma wartet noch auf ihr ruhiges Zuhause.

 

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben im Tierheim. Das ist viel zu lange. Wir können nicht verstehen, dass dieser tolle Hund immer unentdeckt blieb. Er ist freundlich, sozial und einfach ein feiner Kerl.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".