Janno (männl., geb. ca. Oktober 2007) - hatte in seinem Leben noch nie etwas Schönes...

 

Janno hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

3. Oktober 2018

 

Unser lieber Janno gehört mit seinen 11 Jahren (geb. ca. Oktober 2007) zwar schon zu den älteren Herrschaften im Tierheim in Schumen, aber auch für ihn ist es noch lange nicht zu spät!

 

Was bei Janno sofort auffällt und einen auch nicht mehr loslässt, ist sein unglaublich lieber und leider oft auch trauriger Blick… Er hat wunderschöne dunkelbraune Augen und eine ganz dezente Fellzeichnung im Gesicht. Janno hat eine Schulterhöhe von 56 cm und gehört damit zu den größeren Hunden.

 

Janno lebt nun schon so viele Jahre im Tierheim und durfte bisher noch nie erfahren, wie sich ein schönes und sicheres Zuhause anfühlt. Wo er vorher gelebt hat wissen wir leider nicht, aber sicher ist, dass er wohl nie eine enge Beziehung zum Menschen hatte oder irgendeine liebe Zuwendung bekommen hat.

 

Denn er zeigte sich den Menschen gegenüber in den ersten Jahren sehr ängstlich und zog sich immer in die letzte Ecke des Auslaufs zurück. In letzter Zeit konnten wir aber beobachten, dass Janno sich mehr geöffnet hat und nicht mehr so ängstlich zu sein scheint! Er hält sich nach wie vor eher im Hintergrund des Auslaufs auf wenn wir kommen, aber er scheint zunehmend neugierig zu sein und alles genau zu beobachten. Man spürt, dass er eigentlich zum Menschen möchte, aber er kann sich noch nicht ganz durchringen.

 

Aber genau bei diesen schüchternen Hunden erleben wir es so oft, dass sie richtig auftauen, wenn sie in einer neuen Umgebung sind und sich sicher fühlen. Natürlich müsste Janno das neue Leben erst einmal kennenlernen und er braucht bestimmt etwas Zeit, um anzukommen. Aber Janno wird dann mit Sicherheit ein ganz treuer Begleiter, der seiner neuen Familie nicht mehr von der Seite weichen wird!

 

Bei unserem Besuch im Tierheim im September 2018 haben wir ihm die Zähne mit Ultraschall von Zahnstein entfernt, um ihn zukünftig vor schlimmen Zahnentzündungen und schmerzen zu schützen.

 

Nach der kurzen Narkose für die Zahnbehandlung haben wir ihn nochmal mit nach draußen zum Spazierengehen mitgenommen. Aber er wollte noch nicht mitlaufen, denn seine Unsicherheit war einfach noch zu groß. Sein Verhalten ist allerdings keinesfalls ungewöhnlich, denn er kennt weder Halsband noch Leine und auch nicht die neue Umgebung mit den vielen neuen Eindrücken und Geräuschen. Der liebe Janno braucht einfach etwas Zeit, um sich daran zu gewöhnen und dann wird er eines Tages sicher sehr gerne spazieren gehen!

 

Mit den anderen Hunden in seinem Auslauf versteht sich Janno sehr gut und ist absolut sozialverträglich. Er ist eher jemand, der Streit aus dem Weg geht, anstatt sich irgendwo einzumischen.

 

Wir würden uns für den lieben Kerl so freuen, wenn er nicht noch einen weiteren Winter im Tierheim verbringen müsste, sondern zum ersten Mal in seinem Leben erfahren dürfte, wie schön ein Hundeleben eigentlich sein kann!

 

Wer hat noch ein Seniorenplätzchen für ihn frei und zeigt ihm, wie es ist, ein geliebtes Familienmitglied zu sein? Janno ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

Wenn Sie Interesse an dem schüchternen und einen gemütlichen Seniorenplatz für ihn haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

16. September 2018

 

 

25. Juni 2018

 

 

07. Juni 2018

 

Janno hat draußen noch große Angst und auch das Halsband ist ihm unheimlich. Da er schon viele Jahre im Tierheim lebt und seit langer Zeit keine äußeren Eindrücke mehr wahrgenommen hat, überfordert ihn das Leben außerhalb der Tierheim-Mauern noch. Wir bleiben aber dran, dass er bald lernt, sich auch außerhalb seines Auslaufs sicherer zu fühlen.

 

 

01. April 2018

 

 

01. Februar 2018

 

 

26. Oktober 2017

 

 

1. Juni 2017

 

 

Dezember 2016

 

 

21. September 2016

 

 

Hunde der Woche 

 

Taina (geb. ca. Februar 2015) ist eine knapp 54 cm große süße, bewegungsfreudige Hündin voller Energie! Ihr Wesen kann man als offen und freundlich beschreiben und auch mit ihren Artgenossen ist Taina gut sozialisiert.

Die junge Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und würde das Tierheim gerne verlassen und gegen eine Endstelle eintauschen!

 

Colin (geb. ca Juli 2014) ist ein hübscher, ganz lieber und bescheidener Rüde, der im Frühling 2017 ins Tierheim nach Schumen kam. Anfangs zeigte er sich als sehr ruhiger, ängstlicher Hund. 

Mittlerweile ist er richtig aufgetaut!

Colin ist gechipt, geimpft und kastriert und ist somit reisebereit – nur sein Ticket nach Deutschland in eine liebe Familie fehlt ihm noch zu seinem Glück!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".