Henrik (männl., geb. ca. Oktober 2016) - ist noch etwas zurückhaltend

 

4. Oktober 2020

 

 

5. August 2020

 

Henrik (No. 99) wusste gar nicht, wie ihm geschah als unser Hundefänger den lieben Kerl vor ca. einem Monat von der Straße holen und wir ihn im Tierheim in Schumen unterbringen mussten… 

Henrik lebte einige Jahre friedlich und ohne dass sich jemand an ihm störte auf der Straße im Schumener Viertel Trakiskia. Plötzlich störte sich aber eine Frau an ihm. Ihr Kind lernt gerade laufen und sie beschwerte sich, dass Henrik angeblich beißen würde. Eine solche Meldung genügt und der Hund muss ins Tierheim… Ob die Aussage der Wahrheit entspricht oder nicht, danach wird nicht gefragt.

 

Um das Alter eines Hundes zu schätzen, sehen wir uns zu allererste seine Zähne an. In Henriks Fall ist das nicht ganz einfach, denn er hat sehr weiße Zähne, die auf ein jüngeres Alter hindeuten, sie sind aber schon recht stark abgerieben. Vielleicht hat er während seiner Jahre auf der Straße an Steinen oder anderen harten Gegenständen gekaut und seine Zähne so abgerieben. Wir schätzen Henrik auf etwa 4 Jahre (geb. ca. Oktober 2016), er könnte aber auch ein oder zwei Jahre älter sein. Seine Schulterhöhe ist ca. 51 cm.

 

Henrik ist ein vorsichtiger Hund, der im Auslauf erst einmal vor Fremden zurückweicht. Er ist kein Hund, der sofort fröhlich und offen auf jeden zugerannt kommt. Man sollte ihm etwas Zeit geben um seine Menschen kennenzulernen und zu erkennen, dass von ihnen nichts Böses kommt. Dann wird er Vertrauen aufbauen und sich seinen Menschen gegenüber öffnen und ihnen anschließen.

 

Als wir Henrik zum ersten Mal an Halsband und Leine mit nach draußen genommen haben, war er noch etwas verunsichert und wollte sich am liebsten im hohen Gras verstecken. Aber nach einem Moment lief er schön mit.

 

Der zurückhaltende, aber freundliche Rüde ist gechipt, kastriert und geimpft. Er könnte das Tierheim jederzeit verlassen.

 

Wenn Sie Interesse an diesem freundlichen Rüden haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

10. Juli 2020

 

 

9. Juli 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Jenna wartet mittlerweile im Tierheim so lange wie kein anderer Hund auf ihr eigenes Zuhause und wir haben das Gefühl, dass sie im letzten Jahr die Hoffnung etwas aufgegeben hat. Die große Hündin ist sehr menschenbezogen und genießt jede Aufmerksamkeit von uns. Wir wünschen uns für Jenna standfeste Menschen, die ihr geduldig und liebevoll die Welt außerhalb des Tierheims zeigen. Wir sind uns sicher, dass Jenna dann noch einmal so richtig aufleben würde...

 

Hilde sucht Menschen mit einem großen Herzen. In einer komplizierten OP wurde der lieben, agilen Hündin eine Schwellung am Hals entfernt und der Befund ist leider ungewiss. Zu traurig wäre es, wenn unsere süße, wilde Hilde deshalb ihre restliche Lebenszeit im Tierheim fristen müsste. Die liebe Hündin ist bewegungsfreudig und immer gut drauf und sucht auf diesem Wege verständnisvolle Menschen, die ihren Lebensweg mit ihr teilen möchten...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.