Connor (männl., geb. ca. Februar 2012) - ist ein echter Kuschelbär

 

31. Juli 2020

 

Connor (geb. ca. Februar 2012) ist ein hübscher, knuffiger Bär! Der liebe Kerl ist schon zum zweiten Mal im Tierheim…

 

Im vergangenen Sommer kam Connor zur Kastration und mit einem Tumor zwischen den Zehen ins Tierheim in Schumen. Der Tumor wurde operativ entfernt und Connor musste einen Kragen tragen, damit die Wunde sich nicht entzünden würde, wenn er daran schlecken würde. Er zeigte sich letztes Jahr schon als sehr aufgeschlossener, freundlicher Geselle! Anfang August 2019 wurde er in Bulgarien vermittelt, aber die Adoptanten sind gestorben und so landete Connor ein zweites Mal unverschuldet im Tierheim. Nun ist klar – die nächste Stelle soll sein Zuhause für immer werden, wir möchten ihm einen weiteren Umzug nicht mehr zumuten!

 

Connor ist kein kleiner Hund, er misst knapp 55 cm und hat zur Zeit auch ein bisschen viel auf den Rippen. Ein paar Kilo könnte er durchaus abnehmen. Er ist aber nicht unsportlich und freut sich über Auslauf. Den Spaziergang an Halsband und Leine hat er mit Bravour bestanden.

 

Mit seinen Artgenossen ist er sehr verträglich, aber nichts geht über engen Kontakt zu Menschen. Er ist wirklich ein toller Hund und kommt sofort freundlich auf jeden zu. Ausgiebige Streicheleinheiten stehen für ihn ganz oben auf der Wunschliste und eigentlich ist er auch ansonsten für alles offen!

 

Obwohl Connor nicht mehr der Jüngste ist, hoffen wir, dass er bald entdeckt wird und nicht mehr lange Zeit im Tierheim verbringen muss. Reisebereit ist er, denn er hat seine nötigen Impfungen, ist gechipt und kastriert ja schon seit dem letzten Jahr!

 

Wenn Sie Interesse an diesem offenen, freundlichen Rüden haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

11. Juli 2020

 

 

9. Juli 2020

 

 

28. Juli 2019

 

 

17. Juni 2019

 

 

9. Juni 2019

 

Connor hatte einen Tumor an der Pfote zwischen den Zehen, der ihm operativ entfernt wurde.

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND Hitoshi hatte großes Glück. Im Juni durfte er nach Deutschland in sein erstes eigenes Zuhause reisen. Doch leider funktioniert es mit den vorhandenen Hunden nicht. Das kann auch daran liegen, dass der liebe Rüde starke Schmerzen hatte, denn wir fanden heraus, dass er an Spondylose leidet. Er ist somit zu einem Notfall geworden, der nun dringend ein Plätzchen sucht, an dem er zur Ruhe kommen und glücklich werden darf.

 

Merja blüht auf ihrer Pflegestelle so richtig auf. Die liebe Hündin hat schon einiges an Gewicht verloren, aber eine ganze Menge Lebensfreude und Aktivität dazugewonnen. Zu ihrem großen Glück fehlt ihr jetzt nur noch ihre eigene Familie, der Merja beweisen darf, was für eine treue und liebevolle Begleiterin sie ist.

 

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".