Alex (männl., geb. ca. Juni 2011) - zeigt sich im Tierheim als ruhiger, ausgeglichener Hund

 

Alex hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

27. September 2020

 

 

12. Juli 2020

 

 

4. Juli 2020

 

 

19. April 2020

 

Einer unserer “Langzeitinsassen” ist der liebe Alex (geb. ca. Juni 2011), der mittlerweile mit seinen bald 9 Jahren bei seiner Größe (ca. 56/57 cm) auch schon zum “älteren Eisen” gehört…

 

Alex ist ruhig geworden. Er liegt die meiste Zeit des Tages in seinem Auslauf und döst. Was soll er auch sonst machen während des tristen Tierheimalltags? Wir haben mittlerweile den Eindruck, als ob Alex im Tierheim leidet. Er ist nicht mehr in einem Alter, in dem er viel spielen möchte. Auch der Trubel im Tierheim ist ihm zu viel. Alex mag es ruhiger. Bei Spaziergängen taut er allerdings richtig auf und freut sich über die Bewegung und Abwechslung. Dabei knabbert er auch gerne ein bisschen am Gras.

 

Eine Eigenschaft von Alex ist jedoch eine gewisse Sturheit. Dieser sollte man liebevoll, aber konsequent begegnen. Woher soll Alex es auch wissen, er war immer sein eigener “Herr” und hat noch nie in seinem Leben etwas vom Hunde-Einmaleins gehört…

 

Ansonsten ist er ein ganz lieber Kerl, der sich gerne kuscheln lässt. Er steht dabei allerdings eher in der zweiten Reihe, manchmal müssen wir auch auf ihn zugehen, aber dann genießt er die Zuwendung sehr.

 

Seinen Artgenossen gegenüber ist Alex recht zurückhaltend, er sucht die Ruhe und weicht ihnen eher aus.

 

Alex lebte früher auf der Straße, kam aber ins Tierheim, weil er jemanden gebissen haben soll. Wenn es so war, wissen wir nicht, ob es vielleicht einen Grund dafür gab. Uns gegenüber hat Alex sich immer freundlich gezeigt. Es sei den, man drängt ihn in die Enge oder möchte ihn medizinisch behandeln oder die Krallen schneiden, das mag er gar nicht. In solchen Situationen, die ja nicht täglich vorkommen, empfiehlt es sich, ggf. einen Maulkorb zu verwenden. Jedenfalls sollte man sich Alex langsam nähern, dass er nicht überfordert ist und sieht, dass man ihm nichts Böses möchte.

 

Da Alex nicht mehr der Jüngste ist, wünschen wir es ihm so sehr, dass er endlich entdeckt wird und seine Chance bekommt und ein endgültiges Zuhause findet. Aufgrund seiner “Geschichte” sollten keine Kinder im Haushalt sein und Menschen, die sich für ihn interessieren, sollten etwas Erfahrung mit Hunden mitbringen und definitv konsequent sein. 

 

Alex ist schon lange kastriert, gechipt und geimpft und wäre jederzeit bereit, dem Tierheim für immer den Rücken zu kehren und die lange Reise nach Deutschland anzutreten!

 

Wenn Sie Interesse an diesem freundlichen Rüden haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

4. März 2020

 

 

27. Februar 2020

 

 

26. Februar 2020

 

 

25. Februar 2020

 

 

23. Februar 2020

 

 

15. September 2019

 

Fotos von Alex vor dem Kämmen...

 

Alex nach dem Kämmen...

 

 

28. Juli 2019

 

 

17. Juni 2019

 

 

6. Juni 2019

 

 

23. Mai 2019

 

Unser Alex (geb. ca. Juni 2011) lebt nun schon seit fast drei Jahren im Tierheim in Schumen. Und das nur deshalb, weil er (angeblich) jemanden auf der Straße gebissen haben soll. Wir können natürlich weder das eine noch das andere bezeugen, aber dies war der Grund warum Alex im Tierheim gelandet ist.  

Denn sobald in Bulgarien ein sogenanntes „Signal“, also eine Beschwerde gegen einen Hund vorliegt, muss dieser Hund innerhalb von 24 Stunden ins Tierheim gebracht werden. Und dies ist bei Alex geschehen… Sollte er wirklich gebissen haben, können wir uns auch vorstellen, dass er dies aus Selbstschutz getan hat, weil ihn vielleicht jemand geärgert oder ihm anderweitig wehgetan hat. Leider keine Seltenheit in Bulgarien.

 

Seitdem Alex bei uns im Tierheim lebt, hat er allerdings noch niemanden von uns oder den Mitarbeitern des Tierheims gebissen. Und die Situation im Tierheim mit über 300 Hunden ist sehr stressig für die Hunde und alles andere als entspannt. Es gibt keinerlei Ablenkung und nur sehr eingeschränkte Bewegungsmöglichkeiten. Aber Alex scheint sich mit seiner entspannten und ruhigen Art nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und zeigt sich bei uns absolut friedlich.

 

Sollte er zu Unrecht im Tierheim gelandet sein, hoffen wir zumindest, dass er dadurch nun eine Chance auf eine Vermittlung bekommt! Bisher hatten wir ihn aufgrund des (angeblichen) Vorfalls online noch nicht zur Vermittlung eingestellt. Da es aber in dieser Hinsicht im Tierheim keinen einzigen Vorfall gab, ist er nun endlich bereit für die Vermittlung. 

 

Und besonders Alex würden wir es so gönnen, endlich Menschen zu finden, die sich liebevoll um ihn kümmern. Denn Alex ist ein sehr lieber Rüde, der niemals aufdringlich ist, sondern immer geduldig in der zweiten Reihe wartet, bis er endlich dran ist. Wenn er dann an der Reihe ist, lässt er sich sehr gerne streicheln – etwas, was er vorher wohl noch nie erlebt hat. 

 

Alex hat eine Schulterhöhe von ca. 56 cm und hat eine muskuläre und kräftige Struktur. Dazu hat er eine schöne Fellzeichnung im Gesicht und ganz liebe Augen. 

Und Alex geht unglaublich gerne spazieren! Auch wenn die Spaziergänge außerhalb des Tierheims nur sehr selten sind, findet er das toll und läuft prima mit.

 

Auch wenn wir Alex als sehr liebevoll einschätzen, wünschen wir uns für ihn – auch aufgrund seiner Kraft – einen kinderlosen Haushalt. Die neuen Besitzer von Alex sollten ebenfalls Erfahrung mit Hunden haben und ihn liebevoll, aber konsequent führen. 

 

Alex hat in seinem Leben bisher nicht vieles kennengelernt, was er in einem „modernen Hausstand“ lernen sollte und müsste an ein Leben in einer Wohnung bzw. in einem Haus herangeführt werden. Aber so entspannt und ruhig wie er ist, wird er das mit Sicherheit schnell lernen. 

 

Alex ist mit den anderen Hündinnen und Rüden in seinem Auslauf verträglich und teilt den Auslauf friedlich mit ihnen. Als Einzelhund hätte Alex seine Menschen ganz für sich alleine und das fände er bestimmt toll. Aber er könnte auch ohne Probleme mit einem anderen Hund zusammenleben.

 

Wenn er vielleicht schon zu Unrecht „verurteilt“ wurde, sollte er nun bald das große Los ziehen - am besten ein Ausreiseticket nach Deutschland. Alex ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jederzeit ausreisen.

 

 

9. Mai 2019

 

 

15. Februar 2019

 

 

11. Februar 2019

 

 

12. September 2018

 


 

24. Juni 2018

 

 

3. November 2017

 

 

17. April 2016

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Madison verbringt leider bereits den Großteil ihres Lebens im Tierheim. Trotzalledem hat sie sich in den letzten Jahren immer weiter-entwickelt und es ist an der Zeit, dass die liebe, zurückhaltende Hündin endlich ihre Chance bekommt...

 

Jonah lebt seit dem Welpenalter im Tierheim und konnte noch nicht viel von der Welt außerhalb seines Zwingers kennenlernen. Dabei hat er so viel Freude am Leben und würde lieber heute als morgen sein Köfferchen packen und den tristen Tierheimalltag hinter sich lassen. Wer gibt dem lieben Hundejungen diese Chance und nimmt ihm bei seinen ersten Schritten an die Pfote?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".