Sadi (weibl., geb. Januar 2015) - struppiges Mädchen mit sympathischem Knickohr

 

Sadi hat eine Patin gefunden. Vielen Dank!

 

14. Januar 2020

 

Unsere hübsche Sadi, geb. ca. im Januar 2015, kam schon als Welpe ins Tierheim in Schumen und war von Anfang an unsicher. Leider hat sie in der wichtigen Prägephase nicht viel erlebt und sie hatte offensichtlich keinen engen Kontakt zu Menschen. Im Tierheim fehlte die Zeit, sich intensiv mit ihr zu beschäftigen.

 

Sadi ist eine so hübsche Hündin, schmal und langbeinig (57 cm) und eigentlich ein "Eyecatcher". Sadi mag aber am liebsten unsichtbar sein, wegrennen und sich verstecken, wenn man sich ihr nähert.

Geht man jedoch in die Hocke und dreht ihr den Rücken zu, kann es durchaus passieren, dass ihre Neugierde überwiegt und sie vorsichtig ihre Nase in Richtung Mensch streckt, um zu schnuppern.

 

Hunden gegenüber zeigt sie sich im Tierheim absolut verträglich und hat auch da keinerlei Scheu. Die Hundesprache versteht sie aus dem Eff-Eff.

 

Für den letzten Spaziergang ließ Sadi sich recht einfach einfangen. Sie lässt alles brav mit sich machen, nur laufen wollte sie noch nicht. Sie legte sich flach auf den Boden und zitterte vor Angst.

 

Wir sehen bei Sadi aktuell leider keine Fortschritte, weshalb sie bei uns immer noch nur unter der Rubrik "Paten gesucht" steht. Wenn sich jemand für sie interessiert, der viel Erfahrung mit Angsthunden hat und sich auf einen langen gemeinsamen Weg mit Sadi einlassen möchte, steht sie auch zur Vermittlung. Aber nur dann.

Ein souveräner Ersthund und eine ländliche Umgebung sind für Sadi ein Muss, ebenso unendlich viel Geduld.

 

Sie ist gechipt, geimpft und kastriert.

 

Wenn Sie ein schönes Plätzchen für die süße Sadi frei haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

9. Januar 2020

 

 

18. September 2019

 

 

1. August 2019

 

 

15. Februar 2019

 

 

19. September 2018

 

 

Juni 2018

 

 

20. März 2018

 

 

16. März 2018

 

 

11. Februar 2018

 

Sadi (No. 1472) hat – trotz ihrer Schulterhöhe von stolzen 57 cm - leider immer noch Angst vor Menschen und rennt weg. Ihre Unsicherheit ist einfach noch zu groß, aber wenn man ihr den Rücken zudreht, kommt sie mal und schnuppert. Gegenüber anderen Hunden oder Menschen zeigt sie keinerlei Aggressionen.

 

Sadi ist im Tierheim groß geworden und hat dort leider nichts kennengelernt. Auch für die Leine ist sie noch deutlich zu unsicher. Bei vielen Dingen steht ihre Angst ihr einfach im Weg.

 

Ihre Schwester Chloe wurde im vergangenen Jahr vermittelt, sie war etwas offener als Sadi, aber auch sie hat ihre Ängste noch nicht komplett abgelegt. Wir gehen davon aus, dass sich das bei Sadi ähnlich entwickeln wird, von daher sucht die hübsche Hündin im Moment nur Paten. Wer hat ein großes Herz für die kleine Angstnudel?

 

Sie ist kastriert, gechipt und erhält ihre jährliche Auffrischungsimpfung.    

 

 

Juni 2017

 

 

31. Mai 2017

 

 

16. März 2017

 

Sadi hat noch Angst. Der erste Ausflug aus dem Tierheim ist ihr noch sehr unheimlich.

 

 

Dezember 2016

 

22. September 2016

 

Neue Fotos von Sadi, weitere folgen in Kürze ...

 

2. Juni 2016

 

Sadi (geb. Januar 2015) ist mit ihren knapp eineinhalb Jahren eine lustige, aktive Hündin. Sie ist sehr zartgliedrig und misst dabei knapp über 50 cm. Besonders sympathisch sind ihre süßen Knicköhrchen, die ihr ein freches Aussehen verleihen.

 

Sadi und ihre Schwester Chloe kamen als Welpen gemeinsam ins Tierheim. Sie sind dort aufgewachsen und haben leider in ihrem ersten Lebensjahr nichts kennengelernt, d.h. dass sie in einem Zuhause bei Null anfangen, das Hunde-ABC von der Pike auf lernen müssen und durchaus schreckhaft bei neuen, unbekannten Geräuschen oder Menschen sein können.

 

Mit ihren Artgenossen ist Sadi absolut verträglich und spielt gerne im Auslauf mit ihnen. Sie ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jederzeit ausreisen.

 

Für Sadi wünschen wir uns Menschen mit Einfühlungsvermögen und Geduld, die schon Erfahrung mit Hunden haben und die bereit sind, die süße Hündin behutsam an alles Neue heranzuführen.

 

 

21. April 2016

 

 

15. September 2015

 

 

23. Juli 2015

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Igor (geb. ca. Mai 2014) hat eine sehr schwere Zeit hinter sich. Nachdem er von einem Auto angefahren wurde, musste der arme Kerl - schwerst Verletzt - mehrere Operationen über sich ergehen lassen. Eine sehr lange und aufwendige Pflege war nötig um ihn wieder auf zu päppeln.
Der Kieferschluss ist aufgrund des Unfalls nicht perfekt, aber er kann damit gut fressen und leben.

Lesen sie mehr...
Wer gibt diesem dennoch
hübschen Kater  --mit zwei verschiedenen Augenfarben--
ein glückliches zu Hause für immer?

 

Belia (geb.ca.März 2016) hatte im Oktober 2019 riesiges Glück - nach vielen Jahren im Tierheim durfte das schüchtere Hundemädchen endlich auf eine Pflegestelle ziehen und mehr von der Welt sehen, als ihren Zwinger.

Belia öffnet sich langsam, aber stetig den vielen neuen Eindrücken und wir wünschen uns nun für sie ihre eigene Familie, bei der sie endlich richtig ankommen darf. Wer gibt dem lieben Hundemädchen diese Chance?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".