Otto (männl., geb. ca. Februar 2013) - vielleicht ist er auch schon ein wenig älter...

 

Otto hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

29. September 2022

 

 

27. Februar - 4. März 2022

 

 

24. Januar 2022

 

Unser Otto ist ein besonderer Fall. Er ist an für sich ein ganz toller Kerl, der oft am Zaun steht und sich freut wie Bolle, wenn wir uns in Richtung seines Auslaufs bewegen. Er ist freundlich zu uns und holt sich auch gerne seine Streicheleinheiten ab – und davon kann er kaum genug bekommen! Manchmal wird er auch richtig albern und beginnt zu spielen. 

 

Auf den Fotos und Videos sieht man, dass er von Anfang an toll an der Leine mitgelaufen ist. Und das, obwohl er es vermutlich noch nie getan hat. Wir gehen davon aus, dass Otto sein Leben, bevor er im späten Frühling 2019 zur Kastration ins Tierheim in Schumen kam, entweder als Ketten- oder Hofhund oder auf der Straße gefristet hat. Als er neu im Tierheim war, teilte er einen kleinen Auslauf friedlich mit Handicap-Hunden. Inzwischen lebt er in einem großen Auslauf mit anderen, größeren Hunden zusammen. Das funktioniert wunderbar und wir können ihn öfter beim Spiel mit seinen Kameraden beobachten. 

 

Otto leidet unter einem grauen Star und sieht vermutlich nur noch Konturen. Auch um sein Schnäuzchen herum wird er immer grauer. Als geschätztes Geburtsdatum nehmen wir ca. Februar 2013 an, Otto könnte aber auch ein wenig älter sein. Im September 2020 wurden seine Zähne saniert. Der massive Zahnbelag wurde entfernt und einige kranke Zähne gezogen.  

 

Otto ist mit seinen geschätzten 63 cm ein großer, starker Rüde. Was ihn zu einem besonderen Fall macht ist, dass er einige Männer überhaupt nicht leiden mag und richtig böse werden kann. Woran es liegt, dass er bei manchen Männern so reagiert, wissen wir leider nicht. Ganz sicher hat Otto in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht, wurde geärgert oder misshandelt. Auch Hunde haben "Erinnerungen", gute und schlechte. Woran es manchmal liegt, dass ein Typ Mann bei ihm Aggressionen auslöst, ist schwer festzumachen. Ist es die Stimme, ist es die Art der Bewegung oder sind es andere Auslöser? Mit manchen Männern kommt Otto auch klar, aber uns ist das Risiko doch zu groß, dieses in einer Familie mit Mann (Männern) zu testen. Da wir auch nach der Vermittlung für unsere Hunde die Verantwortung übernehmen und sie an uns zurückgegeben werden müssen, würde es sich schwierig gestalten, die passende Pflegestelle für ihn zu finden. Aus diesem Grund steht Otto unter Paten gesucht.  

 

Ein reiner Frauenhaushalt sollte für Otto kein Problem darstellen. Mit dem weiblichen Geschlecht kommt er gut zurecht. Wichtig ist aber für uns in jedem Fall Erfahrung mit großen, charakterstarken Hunden sowie eine souveräne Führung. Auch "Frauchen" treffen unterwegs beim Spaziergang auf Männer. 

 

Otto ist gechipt, geimpft und kastriert. 

 

 

30. und 31. August 2021

 

 

27. August 2021

 

 

5. Mai 2021

 

 

1. Mai 2021

 

 

30. April 2021

 

 

27. April 2021

 

 

19. März 2021

 

25. September 2020

 

Otto hat gestern die Zähne saniert bekommen und wurde zum Aufwachen noch nicht in seinen Auslauf zurückgebracht. Heute ist er wieder fit und kommt wieder in seine Hundegruppe!

24. September 2020

 

Otto hat schon seine Narkosespritze bekommen und wird nun in den Behandlungsraum gebracht, damit wir ihm die Zähne von Zahnstein befreien und, wenn nötig, Zähne ziehen können.

 

1. März 2020

 

 

27. Februar 2020

 

 

25. Februar 2020

 

 

3. August 2019

 

 

2. August 2019

 

 

17. Juni 2019

 

 

16. Juni 2019

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

"Notfelle" der Woche

 

Lala war als Welpe ziemlich vorsichtig, hat sich aber toll entwickelt und geht jetzt von sich aus in Kontakt mit uns. Ihr größter Weihnachtswunsch ist ein eigenes, liebevolles Zuhause in ruhiger Wohngegend!

 

Fyna ist zu einem unserer Notfälle geworden, weil sie versucht, aus ihrem Auslauf zu klettern. Das ist in einem großen Tierheim sehr gefährlich. Wir hoffen, dass sie schnell ausreisen und das Leben in Deutschland kennenlernen darf! 

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".