Silas (männl., geb. ca. September 2015) - ein freundlicher Geselle

 

12. August 2018

 

Silas ist erschöpft von der langen Reise...

 

 

11. August 2018

 

Unser lieber Silas darf endlich das Leben außerhalb des Tierheims kennen lernen!

 

Er ist die lange Reise nach Deutschland auf seine Pflegestelle angetreten und dort wohlbehalten angekommen.

 

Wenn Sie Interesse an diesem lieben Rüden haben, füllen Sie bitte unser 

 

Bewerbungsformular aus.

 

27. Juli 2018

 

 

7. Juli 2018

 

Silas ist nicht nur ein wunderschöner Hund, sondern auch ein richtig toller Kerl! Und das in jeder Hinsicht, denn er kommt einfach mit allen Zwei- und Vierbeiner sehr gut zurecht!

 

Silas, Seppi und Shadow (er wurde bereits vermittelt) wurden alle ca. im September 2015 geboren und kamen schon als Welpen ins Tierheim in Schumen. Die drei wurden von einem Mitarbeiter des Tierheims auf der Straße gefunden und waren in so einem erbärmlichen Zustand, dass er sie mit ins Tierheim genommen hat. Die Welpen waren ziemlich abgemagert, hatten kahle Stellen am Körper und ganz stumpfes Fell. Wir möchten uns gar nicht vorstellen, wie sie die ersten Lebenswochen ums Überleben kämpfen mussten.

 

Trotz des traurigen Starts ins Leben haben sich alle drei sehr gut entwickelt! Silas hat sich zu einem wunderschönen und stattlichen Hund entwickelt, der vom Aussehen her Ähnlichkeit mit einem kleinen Bären hat. Er hat ganz dichtes und weiches Fell, das mit der richtigen Fellpflege wieder schön glänzen würde. Durch seine dunklere Schnauze wirken Silas bernsteinfarbenen Augen umso mehr und er schafft es, einen mit seinem Blick sofort in den Bann zu ziehen.

 

Mit einer Schulterhöhe von ca. 64 cm gehört Silas zu den größeren Hunden im Tierheim, aber irgendwie wirkt er gar nicht so groß wie er ist. Vielleicht liegt es daran, dass er nicht so stürmisch ist, sondern Hunden und Menschen gegenüber eher sanft und einfach nur lieb. Beim Spazierengehen läuft er toll an der Leine mit – so als hätte er schon viel Übung gehabt!

 

Menschen gegenüber ist Silas sehr offen und er wird von den Mitarbeitern als sehr freundlicher Hund beschrieben. Wie man auf den Videos sieht, tänzelt er gerne um die Besucher in seinem Auslauf herum, drückt seine Schnauze sanft an deren Beine und freut sich riesig über jede Streicheleinheit, die er dadurch bekommt.

 

Silas lebt mit einigen Hündinnen und Rüden zusammen im Auslauf und zeigt sich auch dort absolut sozialverträglich. Besonders gerne spielt er mit seinem Freund Seppi. Silas hat eine ganz süße Art mit den anderen Hunden zu spielen: Um sie aufzufordern, stupst er sie immer wieder in die Seite oder beißt sie vorsichtig in den Hals oder die Beine. Meistens gelingt es ihm, die anderen zum Spielen aufzufordern und dann jagen sie gemeinsam durch den Auslauf. Das ist so schön mit anzusehen, denn es zeigt, dass es Silas und auch den anderen Hunden zumindest kurzfristig gelingt, den tristen und eintönigen Tierheimalltag für einen Moment auszublenden und sich dem Spielen hinzugeben.

 

Aber das darf natürlich nicht darüber hinwegtäuschen, dass Silas eigentlich viel lieber eine eigene Familie hätte und über eine Wiese oder durch einen Wald rennen würde…

 

Silas scheint ein unkomplizierter Rüde zu sein und würde sich deshalb mit Sicherheit schnell an sein neues Leben gewöhnen, auch wenn er bisher noch nicht viel außerhalb des Tierheims kennengelernt hat.

 

Der liebe Rüde hat nun schon seine gesamte Jugend im Tierheim verbringen müssen und er hat es deshalb so verdient das nachzuholen, was er bisher alles verpasst hat. Und das ist vor allem die Nähe zum Menschen, die er so genießt! Silas ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

 

18. Juni 2018

 

 

17. März 2018

 

 

20. Februar 2018

 

 

12. Februar 2018

 

Silas (No. 564) wurde etwa im September 2015 geboren und misst knapp 64 cm.

 

Der hübsche, langbeinige Rüde ist ein offener und freundlicher Hund, der sich seit Anfang 2016 im Tierheim in Schumen befindet.

 

Silas lebt in einer gemischten Hundegruppe, mit der er sich gut versteht. Zudem spielt er sehr gerne, besonders auch mit seinem Freund Seppi.

 

Die drei langbeinigen Hunde Silas, Seppi und Shadow (der schon vermittelt ist) sind von klein im Tierheim in Schumen. Sie wurden auf der Straße gefunden und waren in einem so erbärmlichen Zustand, dass unser Hundefänger sie mit ins Tierheim genommen hat. Die jungen Hunde hatten ganz stumpfes, schlechtes Fell, kahle Stellen am Körper und ein ganz auffälliges Gangbild. Vermutlich hat der Nährstoffmangel im Welpenalter zu dem schlechten Gang beigetragen, möglich ist auch, dass sie alle einen starken Wachstumsschub durchgemacht haben, da alle drei sehr lange Beine haben. Glücklicherweise ist das bei allen dreien viel besser geworden und sie laufen heute sehr gut. Das sieht man auch auf den aktuellen Videos.

  

Silas ist gechipt, geimpft und kastriert und sitzt sozusagen auf gepackten Köfferchen.

 

 

 

18. August 2017

 

 

6. Juni 2017

 

 

11. Dezember 2016

 

Lester, Seppi, Nola und Silas wollen gestreichelt werden.

 

29. September 2016

 

 

23. September 2016

 

 

23. April 2016

 

 

Hunde der Woche 

 

Die kleine Kayla (geb. 2017) ist eine ganz bezaubernde und lebensfrohe Junghündin!

Sie ist noch sehr verspielt und absolut sozialverträglich. Wer möchte ihr zeigen, was das Leben noch alles tolles für sie bereit hält und mit ihr die Welt entdecken?

 

Fyn (geb. 2018) ist ein ganz knuffiges Kerlchen! 

Der kleine hat seine erste Impfung, mit vier Monaten dürfte er ausreisen und es wäre unglaublich schön, wenn er nicht im Tierheim groß werden müsste. Auch eine Pflegestelle würde helfen!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".