Selina (weibl., geb. ca. März 2017) - verbrachte ihre ersten Lebensmonate auf der Straße

 

15. August 2018

 

Unsere Selina ist ein Sonnenschein und genießt ihr neues Leben auf der Pflegestelle. Sie hat so viel Gutes, aber wir fangen mit dem Negativen an!   :-)

 

Selina ist leider noch nicht stubenrein und man muss höllisch auf sie aufpassen, denn sie stellt ständig etwas an. Darin ist sie ganz groß, wenn man sie nicht im Blick hat. Sie ist für jeden Schabernack zu haben. Junger Hund eben, das muss man wissen. Noch zerfetzt Selina alles, was sie irgendwie erwischen kann. Sie hat einen Heidenspaß dabei, aber zu ihrem Leidwesen muss man ihr diesen Spaß verderben.

Bisher war Selina noch nicht länger als 10 Minuten allein. Auch das ist steigerungsfähig.

 

Und jetzt das Positive.

 

Selina ist lebhaft und muss unbedingt gefördert werden. Sie wird am Hundeeinmaleins sicher Spaß haben, ist aber noch nicht bestechlich mit Leckerchen. Das ist auch kein Muss. Möglicherweise mag Selina als Lob lieber eine Streicheleinheit oder eine Spielaufforderung.    

Sie ist Menschen gegenüber sehr offen. Sobald sie von einem Menschen eine mittellange Streicheleinheit bekommen hat, ist derjenige gleich ihr bester Freund.

 

Selina läuft schon ganz ordentlich an der Leine. Lange Wanderungen hält sie bereits durch. Pflegeherrchen läuft eben gerne.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für dieses aufgeweckte Hundemädchen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

6. August 2018

 

Hallo Gabi, hier ist deine Selina. Ich habe eine anstrengende Reise gehabt und kann mich jetzt erst bei dir melden. Ich bin gut im Oberbergischen Kreis angekommen und fühle mich auch richtig wohl hier. Der Mensch, zu dem du mich geschickt hast, will wohl, dass ich Naturliebhaberin werde. Mit ihm muss ich mindestens zweimal am Tag in den Wald. Na ja, mittlerweile macht es mir auch ganz schön Spaß. Hier treffe ich viele Hunde. Einige muss ich anbellen (warum weiß ich auch nicht) - klar tue ich denen nichts. Aber die meisten sind schon klasse Kumpels, die mit mir spielen. Ich glaube, in einen habe ich mich richtig verliebt, ausgerechnet der fährt heute in Urlaub.

 

Die Menschen hier im Dorf sind alle in Ordnung. Ich laufe zu ihnen hin und sie streicheln mich. Du weißt doch, wie sehr ich Menschen mag. Nur eins mag ich überhaupt nicht, wenn mir mein Spielzeug abgenommen wird. Dann muss ich sie anfiepen und nach ihnen schnappen. Es soll ja niemand mein Spielzeug klauen, wenn ich dabei bin.

 

Die Katzen, die hier so umherlaufen, interessieren mich überhaupt nicht, die können ja noch nicht einmal richtig spielen.

 

Es tut mir so leid, den Menschen, der mit mir in den Wald geht, habe ich am Anfang getäuscht. Ich habe so getan als würden mich Rehe überhaupt nicht reizen. Gestern wollte ich einem nach. Ich glaube, das war ein großer Fehler ich und ich befürchte jetzt lebenslange Leinenpflicht im Wald obwohl er davon nichts gesagt hat. Ich glaube es wäre besser, eine Familie für mich zu suchen in der es keine unvernüftigen Kinder gibt. Ich werde versuchen, das mit dem Spielzeug anders zu regeln. Hoffentlich gelingt es mir. Du weißt doch auch je mehr Hände über Bauch, Kopf und Rücken streicheln um so besser. Ich bin halt eine verschmuste kleine Hündin.

 

Ich komme jetzt langsam zum Ende. Heute Morgen habe ich mir in diesem großen Abenteuer Garten eine große Grube gebuddelt die im Schatten liegt. Ich muss mich jetzt wieder dort reinlegen, es riecht dort so schön nach so vielen anderen Tieren, die sich wahrscheinlich nachts dort rumtreiben. Von meiner Grubenarbeit gibt es ein Video und Fotos. Ich hoffe sie werden bald vom Handy auf die Festplatte geladen. Der Kerl scheint mir, was das angeht, ziemlich blöd zu sein. (Sag ihm das bitte nicht weiter). Ich will doch nur, dass du mich auch sehen kannst.

Viele liebe dankbare Grüße von deiner Selina, richte sie bitte besonders an deine Tochter aus. Ich weiß nicht, was ohne sie aus mir geworden wäre.

 

  

 

 

14. Juli 2018

 

Nach nur knapp vier Monaten im Tierheim in Schumen durfte Selina (ca. 47 cm) dieses schon wieder verlassen und ist wohlbehalten auf ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen! Dort wartet sie nun auf Adoptanten und auf ein Zuhause, das sie nie mehr verlassen muss!

 

20. Juni 2018

 

 

16. Mai 2018

 

 

12. April 2018

 

Unsere süße, freundliche Selina ist knapp ein Jahr jung (geb. ca. März 2017). Sie kann noch ein bisschen wachsen, wird aber vermutlich mittelgroß bleiben und wiegt aktuell um die 15 kg.

 

Wenige Tage nach meiner Ankunft in Schumen kam mir morgens, als ich auf dem Weg ins Tierheim war, eine kleine Hundegruppe von fünf Hunden entgegen. Ich habe sofort gesehen, dass nicht alle Hunde Ohrmarken hatten (eine Ohrmarke zeigt an, dass der Hund kastriert ist) und habe das Auto umgehend gestoppt.

 

Es waren ganz liebe Hunde, zwei der fünf waren noch sehr jung. Ich habe Futter aus dem Auto geholt und den Hunden gegeben. Die zwei jungen Hündinnen ohne Ohrenmarke habe ich eine nach der anderen aufgenommen und in die Boxen im Kofferraum gesetzt. Sie sollten im Tierheim kastriert und dann eigentlich wieder auf die Straße zurückgesetzt werden, aber… Selina und Selma sind zwei so sanfte, liebe Hündinnen, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben. Und sie sollen die Chance auf ein schönes Leben bekommen! Wir hoffen nun, dass sich ganz schnell jemand findet, der Selina adoptieren möchte.

 

Sie hat ein ganz liebes Wesen, ist im Tierheim noch verunsichert und zeigt sich dort eher ruhig, aber sie wird in einem Zuhause bestimmt schnell auftauen und bereit sein, alles Wichtige zu lernen!

 

Mit anderen Hunden hat Selina überhaupt keine Probleme. Sie ist kastriert, gechipt und auch schon geimpft.

 

 

1. April 2018 

 

 

30. März 2018

 

 

28. März 2018

 

 

Hunde der Woche 

 

Unser hübscher und wuscheliger Eddie (geb. ca. März 2008) lebt nun schon so lange im Tierheim und in ihm steckt trotzdem immer noch so viel Lebensfreude!

Er geht für sein Leben gerne spazieren und freut sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit...

Wer gibt ihm die Chance, endlich ein schönes Hundeleben zu führen? Eddie wird mit Sicherheit sehr viel zurückgeben!

 

Nani (geb. ca. Juli 2012) zeigt im Tierheim ein eher ruhiges Wesen, ist total lieb und sanft. Sie ist gut verträglich mit Artgenossen und geht gerne spazieren. Es wäre so schön, wenn sie bald von den Menschen entdeckt wird, die ihr die nötige Sicherheit und Liebe geben, damit Nani endlich anfangen kann, ihr Leben richtig zu genießen!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".