Rana (weibl., geb. ca. März 2015) - ist endlich aufgetaut und hat ihre Furcht vor Menschen überwunden!

 

Rana hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

 

9. Dezember 2019

 

Liebe Grüße von Rana!

Sie versteckt sich gerne, wenn Besuch da ist. Ihr Lieblingsplatz ist unter dem Katzenkratzbaum.

Rana schafft es mittlerweile, nicht mehr zwanzig mal während dem Fressen wegzulaufen, zurück zu kommen, wieder weg zu laufen, als wären Futterdiebe in der Nähe, die zu vertreiben sind.

Rana ist einfach ein Schatz und braucht nur noch ein wenig mehr Mut, den Alltag zu meistern.

Unsere Mali und Seven helfen ihr sehr dabei. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie hilfreich liebevolle Zweithunde sind.

 

Viele liebe Grüße

Gisela

 

26. November 2019

 

Liebe Verena, liebe Gabi Flückiger,

Rana lebt jetzt seit 8 Tagen bei uns in der Familie und sie ist einfach nur zauberhaft mit ihrem seidenweichen Fell und den Stehohren, die permanent hin und her gehen wie ein Radar.

Sie ist ein kleines Energiebündel, das Anleinen ist eine Geduldsprobe. Rana rotiert aufgeregt wie ein Kreisel bis sich beide Leinen um das Geschirr und ihren ganzen Körper endlos verheddert haben, bis sie sich ruhig hinlegt und entwirren lässt. Freiwillig steigt sie noch nicht ins Auto, aber wenn sie einmal drin ist rollt sie sich zusammen und drückt sich an ihre Schwester. An der Leine laufen klappt schon ganz gut, wenn da nicht die tausend neuen Gerüche wären, die sie ruckartig anhalten lassen um sich kurzfristig ausgiebig damit zu beschäftigen. Lärm lässt sie unsicher werden, bei Hundebegegnungen draußen ist Rana verhalten vorsichtig, aber nicht ängstlich. Ihre Strategie ist, was ich nicht beachte, das lässt mich auch in Ruhe. Jogger oder Radfahrer werden ignoriert, indem sie einfach stehen bleibt und wegschaut. Im Haus ist Rana unsicherer als draußen, sie orientiert sich sehr an ihrer Schwester und an unseren beiden Hunden, die sie immer freudig begrüßt und von denen sie sich sogar ihr Futter und die Leckerchen klauen lässt, wenn man nicht aufpasst und ihr zur Seite steht. Rana genießt das Streicheln, aber nicht zu lange und sie kommt noch nicht von alleine. Im Haus tippelt sie oft unruhig hin und her, schaut aus dem Fenster, als ob sie lieber draußen wäre, insbesondere in der Dämmerung und abends. Wenn sie Glück hat und die Schlafzimmertür offen ist, verschwindet sie dann unter dem Bett und man sieht und hört nichts mehr von ihr. Morgens ist Rana ein Sonnenschein, wenn man sie ruft, kommt sie angelaufen und ihr ganzer Körper samt Popo wackeln vor Freude hin und her. Rana ist bereits stubenrein und unsere Katze ist für Rana eigentlich gar nicht da. Das sind unsere ersten Eindrücke und wir denken, für die ersten acht Tage hat sie ihre Sache ganz toll gemacht und eine Menge Potential, in den nächsten Wochen ganz aufzutauen und sich in einer Familie vielleicht als Zweithund so richtig wohl zu fühlen.

Sie kann auch schon 1 - 2 Stunden alleine bleiben ohne dabei die Wohnung "kaputt" zu machen :-)

15. November 2019

 

Die süße Rana kam vor fast 5 Jahren mit ihren Geschwistern ins Tierheim! So lange wartet die liebe Hündin schon auf ihre Chance. Zusammen mit ihrer Schwester Randi ist es nun so weit und beide dürfen gemeinsam eine Pflegestelle beziehen und sich nach den vielen harten Jahren im Tierheim an ein Leben in einer Familie gewöhenen. Rana hatte in den letzten Monaten im Tierheim große Fortschritte gemacht und wir hoffen, dass sie ihre Scheu vor dem Menschen nun endlich komplett ablegen kann und ihr neues Hundeleben genießt. Es wird endlich Zeit die schönen Seiten des Hundelebens kennenzulernen.

 

31. Juli 2019

 

 

5. Juni 2019

 

 

16. Februar 2019

 

 

15. Februar 2019

 

 

26. November 2018

 

Unsere Rana kam mit nur wenigen Wochen mit ihren drei Geschwistern ins Tierheim in Schumen – und hat dort ihr gesamtes Leben verbracht. Im März wird sie schon 4 Jahre alt (geb. ca. im März 2015) und hatte bisher kein Glück. Sie startete mit denkbar schlechten Voraussetzungen in ihr Leben, hatte in ihrer Prägephase wenig Kontakt zu Menschen und war anfangs sehr ängstlich.

 

Wir merken aber, dass sie sich immer ein bisschen mehr öffnet. Sie ist zwar weit davon entfernt, ein offener Hund zu sein, aber sie ist neugierig und traut sich auch schon mal in unsere Nähe und schnuppert, wenn wir in ihren Auslauf kommen.

 

Das Spazierengehen überfordert Rana noch, denn sie hat in ihrem Leben nie etwas außerhalb des Tierheims kennengelernt. Sie wird auch noch Zeit brauchen, um sich an die große weite Welt zu gewöhnen und ihre Ängste und Unsicherheiten abzulegen. Hilfreich für Rana wäre ein souveräner Ersthund und vor allem auch Menschen, die Rana mit Geduld, Zeit und Ruhe an die Pfote nehmen.

 

Ihr neues Umfeld sollte ländlich sein ohne allzu viel Verkehr und Lärm. Ein ruhiger Haushalt wäre ideal, in dem sie alle Zeit der Welt hat, um anzukommen und alles ihr Neue und Fremde langsam kennenzulernen.

 

Rana zeigt Potential, aber sie wird sich vermutlich nicht rasend schnell in ein neues Umfeld integrieren. Wichtig ist, dass Interessenten für Rana Erfahrung mit ängstlicheren Hunden und Geduld mitbringen. Es gibt nichts Schöneres, als sich über die kleinen Erfolge solcher Hunde zu freuen und zu sehen, wie sie Stück für Stück ihre Lebensfreude zurück bekommen und das neue Leben genießen.

 

Die hübsche Hündin ist kastriert, gechipt und geimpft. Alles, was ihr zu ihrem Glück fehlt, ist eine ruhige Familie, ein kuscheliges Körbchen und viel Ruhe!

 

Wenn Sie ein schönes Plätzchen für Rana frei haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

18. September 2018

 

 

18. Juni 2018

 

 

31. März 2018

 

 

20. März 2018

 

 

23. Oktober 2017

 

 

07. Juni 2017

 

 

01. Juni 2017

 

 

08. März 2017

 

Unsere Dalia hat versucht, mit Rana (No. 241) Gassi zu gehen. Dieser Versuch ist kläglich gescheitert... Rana ist eine ganz liebe und süße Hündin, die jedoch von Anfang an ängstlich war. Als ganz kleiner Welpe ins Tierheim gekommen, hat sie nie etwas kennenlernen können. Dementsprechend machen ihr neue Situationen immer erst einmal Angst.

 

Rana hat Erdmännchen gespielt und sich ganz dicht an Dalia gedrückt wie man auf den Fotos sehen kann. Nur an ein Fortbewegen war bei diesem Spaziergang-Versuch noch nicht zu denken. Dalia wird weiter mit Rana arbeiten, damit sie langsam ihre Unsicherheit ein bisschen ablegen und Vertrauen aufbauen kann.

 

Voraussetzungen, wenn Sie an Rana oder auch an Randi Interesse haben, sind Hundeerfahrung und Geduld, um den lieben Hündinnen langsam alles beizubringen, was sie lernen sollten, um sich in ihrer Umwelt sicherer zu fühlen. Beide Hündinnen werden nur in eine ruhige, ländliche Gegend vermittelt.

 

 

 

9. Dezember 2016

 

Fotos von Rana

 

 

21. September 2016

 

Rana in ihrer Hundegruppe

 

 

21. April 2016

 

 

 

 

 

Rana (links) und Randi (rechts)

 

Rana

 

 

Die 4 Geschwister sind sehr eng...

 

 

16. März 2016

 

Rana bewegt sich noch keinen Schritt an der Leine. Es ist noch zu viel für die unsichere Hündin.

 

 

1. Februar 2016

 

Foto aus Juli 2015, Rudi, Riko, Randi, Rana
Foto aus Juli 2015, Rudi, Riko, Randi, Rana

Randi (No. 242), Rana (No. 241) (beide weibl.), Riko und Rudi (No. 240) (beide männl.) sind vier Geschwister, die etwa im März 2015 geboren wurden. Die vier waren in eine Tüte eingepackt und vor dem Tierheim in Schumen ausgesetzt. So kamen sie mit nur wenigen Wochen als ganz kleine Würmchen ins Tierheim.

 

Und dort mussten sie leider schon ihre ersten Lebenswochen verbringen und konnten nichts kennenlernen. Alle vier sind ganz liebe Junghunde, sind Unbekanntem gegenüber aber erst einmal vorsichtig und zurückhaltend. Wichtig für sie ist, dass Sie Geduld und Verständnis entgegengebracht bekommen und die Zeit, die sie benötigen, um peu à peu neue Dinge in einem Haushalt kennenzulernen. Angefangen von ihnen unbekannten Geräuschen über schnelle Bewegungen bis hin zu Grundkommandos.

 

Wenn Sie aber diese Geduld mitbringen, werden Sie einen wunderbaren und sanften Hund bekommen. Schön wäre, wenn Randi, Rana, Riko und Rudi ihren ersten Geburtstag nicht mehr im Tierheim verbringen müssten...

 

Alle vier Geschwister sind gechipt, geimpft und kastriert.

 

 

15. September 2015

 

 

12. September 2015

 

Randi und ihre Schwester Rana wurden heute kastriert und kuscheln sich nach der Operation aneinander. 

 

 

23. Juli 2015

 

Rana ist eine creme-beige-grau melierte Hündin mit einem hübsch gezeichneten Gesicht und einer Narbe am Kopf. Sie misst ca. 37 cm, wird aber noch etwas wachsen.

Rana ist vorsichtig und hält anfangs Abstand zu Menschen. Wenn man sie jedoch fängt, ist sie ganz lieb und lässt sich streicheln.    

 

 

Juli 2015

 

Die vier Geschwister liegen oft beieinander und genießen die Nähe.

 

 

9. April 2015

 

Diese vier kleinen Schnuffels sind neu im Tierheim...

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Emiliano war bereits vermittelt, aber es klappt leider, auch nach vielen Bemühungen, überhaupt nicht mit dem Erstkater. Deshalb suchen wir nun dringend ein neues Zuhause oder eine Not-Pflegestelle. Emiliano hat die Ruhe weg, kuschelt gern und wenn er seine 5 Minuten bekommt, geht die Post ab. Er braucht einen Spiel-kameraden mit dem er raufen und toben kann. Auch Freigang in sicherer Umgebung wäre für ihn toll. Emiliano ist gechipt, geimpft und kastriert. Wer hat ein Körbchen frei für unser "Notfellchen"?

 

Elio (geb.ca.Mai 2013) ist aus zweierlei Gründen einer unserer Notfellchen: Zum einen wartet der sanfte Rüde nun schon seit fast 3 Jahren im Tierheim auf seine Chance und braucht dringend verantworungsvolle, geduldige Menschen, die ihm mit viel Liebe zeigen möchten, dass das Hundeleben auch schön sein kann. Zum anderen haben wir bei Elio eine alte Fraktur entdeckt und würden ihn gerne in Deutschland operieren lassen. Dazu benötigt der liebe Hundmann allerdings eine End-oder Pflegestelle. Wer möchte diesen Weg zusammen mit Elio gehen und ihm diese Chance endlich geben?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".