Lyn (weibl., geb. ca. September 2013) - hat sich als Genießerin entpuppt

 

26. November 2019

 

Lyn ist inzwischen genau eine Woche bei uns. 

Der erste Abend nach der super langen, stressigen Reise ist ausgesprochen gut und harmonisch verlaufen. Das war wirklich erstaunlich. 

Lyn hat ihre neuen Mitbewohner Ronja und Drago kennengelernt und natürlich auch mich.

Sie hat erstmal den Garten inspiziert und sich dann nach und nach in der Wohnung umgeschaut. Zuerst etwas verhalten, aber dennoch interessiert. 

Auch die Treppe schien für sie kein Hindernis zu sein. 

Die friedliche Atmosphäre hielt leider nicht lange an. 

Am nächsten Tag fing Lyn ganz plötzlich an die anderen Hunde immer mal wieder anzuknurren, insbesondere Ronja.

Ich hatte den Eindruck immer dann, wenn Ronja sich Lyn näherte, sie auch nur anschaute oder sogar, wenn Ronja zu mir wollte, das gefiel Lyn so gar nicht. 

Am Nachmittag eskalierte es dann auch tatsächlich und die beiden sind aufeinander losgegangen. Zuerst rannten sie zusammen quer durch den Garten, dann kippte die Situation von jetzt auf gleich. Zum Glück ließen die beiden direkt voneinander ab, als ich mich einschaltete und es war nichts weiter passiert... 

Auf jeden Fall aber war ich gewarnt und habe die beiden zusammen nicht mehr aus den Augen gelassen. Somit waren die ersten drei Tage doch etwas heikel, weil auch für mich diese Situation neu war. Ich kann noch nicht einschätzen ob Lyn allgemein nicht so gut mit anderen Hündinnen zurecht kommt oder ob sie sich einfach noch in einer gestressten Ausnahmesituation befand. 

Gott sei Dank hat sich die Lage inzwischen entspannt und ich bin sehr froh, dass sie und Ronja sich inzwischen angenähert haben und das Zusammenleben nun ohne Probleme, Keifereien oder im schlimmsten Falle Blutvergießen funktioniert.

Inzwischen kann ich die drei sogar schon kurz mal alleine lassen. 

Lyn hat in den ersten Tagen viel geschlafen. 

Mir fällt auf, manchmal wenn sie wach wird, erschrickt sie sich... als wenn sie die Situation im ersten Moment verkennt. Wer weiß was die Arme alles durchgemacht hat. 

Ansonsten ist sie eine eher ruhige, sanfte Hündin, verständlicherweise noch etwas ängstlich... aber dennoch Menschenbezogen und sehr verschmust. 

Gestern Abend hatte ich Besuch. Wir waren insgesamt vier Personen und Lyn hat die ganze Zeit super entspannt bei uns gelegen... Keine Probleme. 

An der Leine zu laufen bereitet ihr noch etwas Unbehagen... aber ich denke, dass sie schon bald wie selbstverständlich mitlaufen wird. Es klappt schon besser als am Anfang. 

Die anderen beiden sind und werden für Lyn noch in so einigen Situationen des täglichen Lebens sicherlich eine gute Hilfe und Stütze sein.

Auf jeden Fall kann ich sagen, Lyn hat trotz anfänglichen Schwierigkeiten nun zwei neue Hundekumpels... und wir finden sie schon jetzt ganz, ganz toll (-:

 

19. November 2019

 

16. November 2019

 

15. November 2019

 

Die süße Lyn musste ganze 3 Jahre im Tierheim ausharren! Sie ist eine so liebevolle und verschmuste, menschenbezogene Hündin, dass wir nun überglücklich sind, dass Lyn endlich eine Chance bekommt und auf einer Pflegestelle zeigen darf, was für eine tolle Hündin sie ist.

Zu ihrem ganz großen glück fehlt ihr dann nur noch ihre Für-Immer-Familie.

 

19. September 2019

 

 

16. September 2019

 

 

17. Juni 2019

 

 

5. Juni 2019

 

 

26. April 2019

 

 

28. Februar 2019

 

 

27. Februar 2019

 

 

11. Februar 2019

 

 

24. November 2018

 

Unsere liebe Lyn (No. 83) ist eine eher unauffällige Hündin. Geboren wurde die Süße ca. im September 2013, obwohl sie Ende 2016, als sie ins Tierheim nach Schumen kam, viel jünger aussah. Sie hatte eine sehr zierliche Statur, hatte auf der Straße vermutlich nicht ausreichend zu essen gefunden. Diese Zeiten gehören der Vergangenheit an. Hungern muss sie im Tierheim nicht!

 

Obwohl Lyn schon eine Weile im Tierheim ist, fiel sie nie wirklich auf. Die süße Hündin drängt sich nie in den Vordergrund und beobachtet alles erst einmal aus sicherer Entfernung. Lyn hält sich immer im Hintergrund auf oder zieht sich in eine Hütte zurück, wenn wir in den Auslauf kommen.

 

Als wir sie aber einmal zum Spaziergang herausgenommen hatten, bemerkten wir erst, wie lieb Lyn ist. Laufen wollte sie zwar beim ersten Mal noch nicht, aber sie hat sich auf den Rücken gelegt und es so genossen, wie Benjamin ihren Bauch gekrault hat! Und als Ibu sie dann beim zweiten Mal ausgeführt hat, ist sie schon prima mitgelaufen.

 

Lyn lernt schnell und wird schnell Vertrauen in ihre Menschen bekommen. Das Leben in einem Haus wird für sie komplett neu sein, aber wir sind uns sicher, dass sie sich schnell integrieren wird.

 

Mit ihren knapp 48 cm gehört sie auch nicht gerade zu den großen Hunden, aber sie hat einen muskulösen, kompakten Körper. Ihr besonderes Merkmal ist ihre blaue Zunge. Ob in ihrer Ahnenreihe einmal ein Chow Chow mitgemischt hat?

 

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf kommt sie prima zurecht. Lyn ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jederzeit ausreisen sobald sie ein liebevolles Zuhause findet!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere freundliche Lyn haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

25. Oktober 2018

 

Lyn genießt die Aufmerksamkeit der Tierheim-Mitarbeiter beim Gassigehen sehr.

 

 

22. September 2018

 

 

18. September 2018

 

 

9. September 2018

 

 

30. März 2018

 

 

23. März 2018

 

 

23. Oktober 2017

 

 

16. August 2017

 

 

24. Dezember 2016

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Emiliano war bereits vermittelt, aber es klappt leider, auch nach vielen Bemühungen, überhaupt nicht mit dem Erstkater. Deshalb suchen wir nun dringend ein neues Zuhause oder eine Not-Pflegestelle. Emiliano hat die Ruhe weg, kuschelt gern und wenn er seine 5 Minuten bekommt, geht die Post ab. Er braucht einen Spiel-kameraden mit dem er raufen und toben kann. Auch Freigang in sicherer Umgebung wäre für ihn toll. Emiliano ist gechipt, geimpft und kastriert. Wer hat ein Körbchen frei für unser "Notfellchen"?

 

Elio (geb.ca.Mai 2013) ist aus zweierlei Gründen einer unserer Notfellchen: Zum einen wartet der sanfte Rüde nun schon seit fast 3 Jahren im Tierheim auf seine Chance und braucht dringend verantworungsvolle, geduldige Menschen, die ihm mit viel Liebe zeigen möchten, dass das Hundeleben auch schön sein kann. Zum anderen haben wir bei Elio eine alte Fraktur entdeckt und würden ihn gerne in Deutschland operieren lassen. Dazu benötigt der liebe Hundmann allerdings eine End-oder Pflegestelle. Wer möchte diesen Weg zusammen mit Elio gehen und ihm diese Chance endlich geben?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".