Itachi (männl., geb. ca. Januar 2019) - ist der perfekte Begleiter für sportliche Menschen

 

13. August 2020

 

Itachi ist in jeder Hinsicht ein Unikat und fällt durch seine Optik aber auch sein sanftes, angenehmes Wesen sofort auf. Schon die Fellfarbe, ein sattes dunkles Braun, ist genau wie die Augen und sein wacher, intelligenter Blick, außergewöhnlich.

 

Er lebt gut im Rudel und hat sich schnell eingelebt. Im Haus ist er ein angenehmer Hund und kann auch schon eine Zeit alleine bleiben. Da wartet er geduldig auf die Rückkehr und hat es bereits gut verstanden, dass man wieder zurück kommt. Auto fährt er gerne und hat keine Probleme damit.

 

Itachi bindet sich schnell an seine Bezugsperson, aber er will von einer Person geführt werden. Fremden Personen begegnet er freundlich aber neutral. Er braucht viel Bewegung und ist ein guter Begleiter der viel lernt und auch Interesse an Auslastung zeigt. Er ist jetzt schon ein richtig toller Hund mit unglaublich viel Potential und sucht Bewerber, die ihm viel bieten können und auch die nötige Erfahrung haben.

 

Wenn Sie Interesse an diesem bildhübschen Rüden haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

21. Juli 2020

 

Erst wenige Tage ist Itachi bei uns und obwohl man sicher sein kann, dass er noch nicht in einem Haus gelebt hat, fällt ihm diese Umstellung unglaublich leicht. Er lag bereits am ersten Abend im Wohnzimmer entspannt bei uns und den Hunden, Geräusche machen ihm keine Angst und er orientiert sich an dem Rudel.

 

Seine offenes, freundliches Wesen fällt angenehm auf. Im Rudel ist er unterwürfig und steht eher hinten an, er ist gut sozialisiert und geht nicht nach vorne, auch nicht beim Füttern.

 

Itachi braucht viel Bewegung, er ist zwar im Moment noch nicht trainiert, es ist jedoch jetzt schon zu sehen, dass er eine artgerechte Auslastung bekommen sollte. Die Kopfarbeit darf auch nicht vernachlässigt werden, er lernt sehr schnell und sollte unbedingt gefordert und gefördert werden.

 

Für diesen wunderschönen, intelligenten Hund werden Bewerber gesucht, die in der Lage sind, Itachi eine für ihn artgerechte Haltung und Auslastung geben zu können und auch über die nötige Erfahrung verfügen. Dann bleibt er auch weiterhin ein Traum auf vier Pfoten.

 

 

 

 

 

17. Juli 2020

 

Unser lieber Itachi durfte heute das Tierheim verlassen und darf nun auf seiner Pflegestelle auf sein Für-Immer-Zuhause warten. Besonders für solch aktive Hunde ist der Tierheimalltag eine große Belastung und wir freuen uns so sehr, dass Itachi nun endlich losleben darf.

 

9. Juli 2020

 

 

4. Juli 2020

 

 

17. April 2020

 

Itachi, was auf japanisch Wiesel bedeutet, hat diesen Namen bekommen, da er, als er ins Tierheim kam, so dünn und lang war, dass seine Körperform der eines Wiesels ähnelte…

 

Er wurde von unserem Hundefänger Ende Februar auf der Straße aufgegriffen und zur Kastration nins Tierheim in Schumen gebracht. Wir beschlossen, dass er bleiben und nicht auf die Straße zurückgesetzt werden sollte, weil er ziemlich abgemagert war und sich so lieb und offen zeigte.

 

Itachi ist knapp über ein Jahr, geboren wurde er etwa im Januar 2019. Wir vermuten aufgrund seiner hellblauen Augen, den spitzen Ohren und der Kopfform, dass nordisches Blut in seinen Adern fließt. Seine Schulterhöhe beträgt ca. 58 cm.

 

Der hübsche Rüde ist sehr lieb. Er kam von sich aus auf uns zu und ließ sich gern streicheln. Beim ersten Spaziergang lief er vollkommen ohne Probleme an der Leine mit. In seinem Zuhause wird er ausreichend Bewegung benötigen, er ist ein Hund für aktive Menschen, die gerne viel unterwegs sind. 

 

In der Hundegruppe, in der Itachi nun lebt, ist er verträglich mit seinen Artgenossen. Uns gegenüber ist er sehr aufgeschlossen und sucht die Nähe zu uns, wenn wir seinen Ausauf betreten. Er zeigte sich bisher als eher ruhiger Hund.

 

Kastriert, gechipt und geimpft ist er, sobald er SEINE Menschen findet, könnte Itachi ausreisen. Und wir sind uns sicher, dass er nichts lieber täte als das Tierheim für immer hinter sich zu lassen!

 

 

3. März 2020

 

 

1. März 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Marielle hatte bisher wenig Glück im Leben. Seit einem Jahr nun wartet die liebe Hündin im Tierheim auf ihre Chance und zeigt sich währenddessen eher ruhig und mit ihren Artgenossen sehr verträglich.

Zu gerne würde sie das Tierheim hinter sich lassen und nach dem ganz großen Glück greifen...

 

Belia hatte bereits das große Glück im Oktober 2019 auf eine Pflegestelle in Deutschland ziehen zu dürfen. Dann verließ sie ihr Glück nur leider und sie wartet dort noch immer auf ihre erste eigene Familie. In den vielen Monaten auf der Pflegestelle hat Belia bereits viel gelernt und sich stetig weiterentwickelt. Wir wünschen uns, dass sich ihre Ausdauer und ihr Mut nun endlich auszahlen...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".