Flori (männl., geb. ca. April 2016) - ein super sozialisierter Süßer

 

Flori hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

27. März 2019

 

 

23. März 2019

 

Die Kuschelbande...

 

 

15. März 2019

 

Update der Pflegestelle:

 

Am 2. März kam Flori endlich nach langer Reise bei uns, seiner Pflegestelle, an. Wir, das bin ich und mein Ersthund Ronja und Drago (ehemals Pippin), ebenfalls aus dem Tierheim in Schumen. Drago kam vor ca. 7 Wochen in unsere kleine 'Rudel-Familie'. Flori war anfangs im Gegensatz zu Drago sehr ängstlich und zurückhaltend. 
In den ersten 8 Tagen war sein selbsterwählter Platz im Flur, weiter weg von uns. Ich habe ihm dort eine Decke hingelegt. Er schaute in den ersten paar Tagen wohl ab und zu mal bei uns im Wohnzimmer vorbei, suchte zwischendurch auch mal ansatzweise Nähe, ging dann aber schnell auch wieder auf seinen Platz. Nach ein paar Tagen hatte ich das Gefühl, dass er sich dort auf seiner Decke zumindest nach und nach immer sicherer fühlte und ihm klar wurde: "Hier passiert mir nichts."
Flori machte von Tag zu Tag Fortschritte. Nach ungefähr 10 Tagen kam er abends das erste Mal zu uns aufs Sofa. Seitdem hat er seinen Platz selbstständig verlagert und liegt seitdem mit uns zusammen auf der Couch und macht sich dort richtig lang und breit (-: 
Schön zu sehen war auch, dass Ronja sich schon am ersten Tag zu ihm legte und beide eng aneinander da lagen und tatsächlich auch schliefen.
Diese Entwicklung lässt mich vermuten, dass er mittlerweile ein Stück weit angekommen ist, sich wohler fühlt und Vertrauen fasst, zu mir und zu seinen zwei neuen Freunden. Anfangs hat er öfters gefiept. In seinen Augen konnte man regelrecht die Angst und Verunsicherung sehen. Sein Blick hat sich sehr zum Positiven verändert in der kurzen Zeit... und das ist einfach nur schön. 
Anfangs dachte ich, Flori könne nicht bellen, wurde aber nun eines Besseren belehrt. Inzwischen kläfft er wie verrückt, wenn jemand am Zaun entlang geht oder er irgendetwas draußen hört. Das muss natürlich trainiert werden. Alarm zu schlagen ist nicht seine Aufgabe.  
Nachts hat man aber zum Glück Ruhe, keine Probleme oder sonst was. 
Das Zusammenleben ist im Allgemeinen relativ entspannt. Futterneidisch ist Flori nicht. Drago und er fressen immer zusammen in einem Raum. 
Ich kann noch nicht wirklich beurteilen wie er in Bezug auf andere Hunde reagiert, da wir relativ wenig fremde Hunde auf unserer täglichen Runde treffen. Bisher meine ich aber sagen zu können, dass Flori sehr freundlich und interessiert anderen Vierbeinern gegenüber ist und anderen Menschen ebenfalls. Er ist nur erstmal sehr zurückhaltend, wenn er jemanden anfangs nicht kennt. 
Ein guter Freund von mir scheint ihm ziemlich Angst zu machen. Er hat eine recht große und stabile Statur. Ihm gegenüber ist Flori immer noch skeptisch und bellt ihn an.  
Zwar kommt er immer wieder näher, möchte anscheinend, traut sich aber noch nicht wirklich. Bei anderen Freunden reagiert er nicht so. 
Ich bin aber fest davon überzeugt, dass Flori schnell lernt und auch Vertrauen fassen kann, wenn ich sehe, was er in diesen wenigen Tagen schon alles an Entwicklung geschafft hat. 
Auch was meine Person angeht war er anfangs auf Rückzug. Schon nach ein, zwei Tagen konnte ich ihn ganz anders berühren und streicheln. Mittlerweile genießt er regelmäßige Streicheleinheiten ganz offensichtlich.
Seine Schreckhaftigkeit in Bezug auf ihm unbekannte Geräusche ist kaum noch von Bedeutung, wie ich finde. Selbst als ich das erste mal mit meinem lauten Staubsauger um die Ecke kam, schaute er nur und verzog sich erst, als ich ihm schon sehr nahe damit kam. An der Leine laufen hat er ganz schnell unheimlich toll gemeistert. Im Rudel und auch alleine klappte das schon nach wenigen Tagen, als hätte er das schon immer täglich gemacht. Ein großer Vorteil, Flori haart kaum. Möglicherweise steckt in ihm ein Entlebucher Sennenhund (Mix).
Ansonsten spricht für ihn seine, wie ich finde, optimale Größe... nicht zu klein, nicht zu groß... außerdem seine sanfte liebevolle Art. Er ist noch relativ jung und kann noch viele schöne Hundejahre mit seinem Menschen oder Familie verbringen und das hat er nun auch endlich verdient.
Ich bin mir sicher, dass man in Flori, wenn man einmal sein Vertrauen gewonnen hat, einen ganz tollen, superhübschen, lieben und treuen Gefährten hat.
Er ist seit dem ersten Abend stubenrein, hat nicht ein einziges Mal in die Wohnung gemacht. 
Er bleibt schon mit den anderen Beiden länger alleine und alles andere wird er bestimmt ebenfalls ganz schnell lernen.
Ich wünsche mir für Flori eine liebevolle Familie oder auch Einzelperson... Ich könnte mir vorstellen, dass er mit verschiedenen Konstellationen klar kommen würde. Flori könnte evtl. zu größeren Kindern ab 12 Jahren vermittelt werden.
Ich weiß nicht wie er auf Katzen reagiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass er erstmal für vieles offen ist, weil er einfach auch ein interessierter, freundlicher, junger Rüde ist. Ein bereits vorhandener Ersthund oder kleines Rudel wäre sicherlich perfekt, denn das kennt er, aber er würde sich sicher auch gut in seine Rolle als Einzelhund einfinden, wenn es sein muss.
Allgemein gesehen ist Flori sehr unkompliziert und wird seinen Menschen noch viel Freude bereiten... da bin ich mir sicher (-:
An dieser Stelle erstmal liebe Grüße von mir, Tatjana, Ronja, Drago und der liebe Flori

 

2. März 2019

 

Unser lieber Flori durfte endlich das Tierheim in Schumen verlassen und ist gut auf seiner liebevollen Pflegestelle angekommen. Hier darf er ein ganz neues Hundeleben kennenlernen und auf seine Für-Immer-Familie warten.

 

26. Februar 2019

 

 

11. Februar 2019

 

 

16. Januar 2019

 

Wir sind mächtig stolz auf unseren lieben Flori (geb. ca. April 2016), denn er hat in den letzten Monaten einen großen Schritt nach vorne gemacht! Die ersten Spaziergänge außerhalb des Tierheims überforderten ihn anfangs noch, aber mittlerweile ist er aufgetaut und wird draußen immer mutiger! 

 

Und das soll ihm mal einer nachmachen! Denn die Hunde kommen sehr selten aus ihrem Auslauf raus (den Mitarbeitern fehlt bei über 350 Hunden einfach die Zeit dazu) und je länger sie im Tierheim sind, desto größer ist leider auch die Gefahr, dass sie sich zurückziehen und irgendwann vielleicht gar nicht mehr mitlaufen möchten.

 

Es ist deshalb sehr schön zu sehen, dass Flori mutiger geworden ist und den Schritt nach vorne wagt! Wie man auf dem Video sieht, ist er beim letzten Spaziergang richtig schön mitgetrabt und seine Rute hat dabei die ganze Zeit freudig und aufgeregt gewedelt. 

 

Jeder, der Flori kennenlernt, findet ihn einfach nur süß! Man kann es gar nicht so genau sagen warum das so ist - mal abgesehen von seiner hübschen Fellzeichnung und seinen Schlappohren! Flori hat einfach etwas ganz Liebenswürdiges an sich und man schließt ihn sofort ins Herz. Deshalb können wir auch gar nicht verstehen, warum er noch immer im Tierheim sitzt.

 

Mit einer Schulterhöhe von ca. 49 cm gehört er zu den mittelgroßen Hunden, wirkt aber durch seinen zarten Körperbau eher kleiner. 

 

Flori gehört zwar nicht zu den Hunden, die sofort auf einen zu gerannt kommen, wenn man in seinen Auslauf kommt, aber er öffnet sich schnell sobald er etwas Vertrauen gefasst hat. Er ist einfach ein ganz lieber Kerl, der alles mit sich machen lässt. 

 

Mit den anderen Hündinnen und Rüden in seinem Auslauf versteht er sich einfach prima! Das schöne ist, dass sich Flori die Langeweile des Tierheimalltags immer wieder damit vertreibt, mit den anderen Hunden zu spielen und durch den Auslauf zu flitzen. Zumindest für diesen Moment scheint er zu vergessen, wo er ist und kann einfach mal wie ein „normaler“ Hund ausgelassen herumtoben. 

 

Das darf natürlich nicht darüber hinweg täuschen, dass Flori eigentlich viel lieber mit seinen Hundekumpels über eine Wiese rennen würde und sich einmal mit vollem Elan ins hohe Gras werfen würde. 

 

Aber vielleicht ist 2019 sein Jahr und jemand entdeckt endlich, was für ein feiner Kerl er ist!  

Da Flori als sehr junger Hund ins Tierheim kam und vorher noch kein Zuhause hatte, müsste er natürlich alles gezeigt bekommen und an alles Neue mit Geduld herangeführt werden.

Aber so süß wie Flori nun einmal ist, wird er sicher auch das mit Bravour meistern!

 

Wir drücken Flori fest die Daumen, dass dieser Winter sein letzter Winter im Tierheim war. Denn so ein schneereicher Winter wie in diesem Jahr ist für die Hunde eine große Herausforderung.

 

Flori ist geimpft, gechipt und kastriert und sitzt ungeduldig auf seinem gepackten Koffer.

 

Wenn Sie Interesse an dem süßen Flori haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

30. November 2018

 

 

26. Oktober 2018

 

Flori macht einen kleinen Spaziergang mit seinem Hundekumpel Ole. Beide würden diesen Luxus so gerne öfter genießen.

 

 

27. Juni 2018

 

 

26. Juni 2018

 

 

25. Juni 2018

 

 

01. April 2018

 

 

20. März 2018

 

 

16. März 2018

 

 

23. Oktober 2017

 

 

22. Oktober 2017

 

 

19. August 2017

 

 

18. August 2017

 

 

09. Juni 2017

 

 

04. Juni 2017

 

Flori (No. 102), unser süßer Jungspund, ist neu im Tierheim in Schumen...

 

Flori wurde ca. im April 2016 geboren und ist total verträglich mit Artgenossen. Er misst rund 46 cm und ist ein lieber Hunde ohne Anzeichen einer Aggression, aber unbekannte Menschen sind ihm anfangs noch ein wenig unheimlich und er hält sich vornehm zurück. Sobald er aber sieht, dass man ihm nichts Böses möchte, lässt er sich gerne streicheln und ist super lieb!

 

Die Leine ist noch nicht sein Ding, aber mit etwas Geduld wird aus dem hübschen Kerl bestimmt ein toller Wegebgleiter! Flori ist gechipt, geimpft und kastriert. Vielleicht haben Sie sich verliebt und möchten den hübschen Flori bei sich aufnehmen?

 

02. Juni 2017

 

 

30. Mai 2017

 

 

21. März 2017

 

 

Hunde der Woche 

 

Tammo (geb.ca.Juni 2015) wird immer übersehen. Er ist so ein sanfter, freundlicher Rüde, der sich mit Artgenossen und Menschen gut versteht. Sogar Katzen dürfen mit ihm seine Hütte teilen. Leider muss Tammo seit kurzem wieder an der Kette leben, da er aus den Ausläufen klettert, um bei seinen Pflegern sein zu dürfen. Tammo wäre garantiert ein wunderbarer Freund und Begleter. Wer gibt ihm die Chance, die er sich seit vielen Jahren im Tierheim so wünscht?

 

Svea (geb.ca. Juli 2018)

ist ein freundliches Hundemädchen und liebt es mit ihren Hunde-kumpels durch den Auslauf zu flitzen. Sie versteht sich mit allen sehr gut und sucht ständig Kontakt. Bei Menschen ist sie noch etwas zurückhaltender, aber interessiert. Daher ist es umso wichtiger, dass Svea bald eine eigene Familie findet, in der sie mit viel Geduld die aufregende Welt außerhalb des Tierheims kennenlernen darf und ihr Hundeleben in vollen Zügen genießen lernt.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".