Carter (männl., geb. ca. November 2016) - leidet sehr im Tierheim

 

Carter hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

 

11. Dezember 2019

 

Hallo Gabi ,

Du möchtest wissen, wie Carter ist. Da kann ich nicht viel sagen außer: "Traumhund" mit den Maßen 67cm groß und 24kg schwer.

Carter war vom ersten Tag an stubenrein. Morgens hat er seine funf Minuten, da wird das Spielzeug rum geschmissen oder er rast im Garten umher. Da ist es besser, ihm aus dem Weg zu gehen, denn er wiegt ein wenig mehr als 10 kg. :-) Für uns sieht es so aus, als ob er einfach glücklich ist, dass er einfach mal Hund sein darf .

Unsere Hunde gehen immer zusammen raus in den Garten und meist kommen sie zusammen wieder rein. Carter jedoch geht dann nochmal alleine raus, schaut nach, ob alles sicher ist, und kommt dann auch wieder rein.

Beim Gassi gehen benimmt er sich vorbildlich. Carter zieht nicht an der Leine, bei Hundebegegnungen brummelt er mal, doch wenn ich ihn anspreche, ist er bei mir und der Hund ist vergessen.

Bei uns lebt Carter problemlos mit Hündinnen und Rüden zusammen..

Auf dem Hundeplatz treffen sich manchmal 15 Hunde, (ohne unsere sechs) und oft spielen die Kleinen wild, laut und raufen. Da möchte er gerne helfen, weil er nicht glauben will, dass es nur ein Spiel ist.

Das Autofahren gefällt ihm auch langsam, da es meistens Spaß bedeutet, und er springt inzwischen auch von selbst rein.

Carter liebt es zu schlafen, wobei er sich oft das kleinste Körbchen aussucht, in das er sich quetscht, aber noch lieber ist er mit Futtern beschäftigt. Ist die Tür zur Küche offen, ist alles Essbare seines. Seine Größe bedeutet natürlich für ihn auch einen Vorteil, den er für sich zu nutzen weiß.

Obwohl ich ihm ein schönes Zuhause wünsche, hoffe ich trotzdem, dass er noch ein bisschen bei uns bleibt.

Carter liebt alle Menschen, mag von jedem gestreichelt werden, mag gerne Kinder um sich herum und ist einfach nur lieb. Er möchte keinen Ärger und ist einfach nur glücklich, hier zu sein.

Hätte ich nicht schon drei große Hunde, würde ich ihn sofort behalten (vielleicht bleibt er noch ein bisschen). Carter ist ein Traumhund, der vielleicht Haus, Hof und Garten bewacht, aber er ist kein Hund, der irgendwelche Tricks lernen will (habe es probiert).

Liebe Grüße

Pflegefrauchen Claudia

 

28. November 2019

 

 

21. November 2019

 

Viele Grüße von Carter. Er wartet auf Besuch, denn sein jetziges Zuhause ist ja nur eines auf Zeit.

 

17. November 2019

 

 

16. November 2019

 

 

15. November 2019

 

Unser lieber Carter hasst wohl kaum etwas mehr als eingesperrt zu sein. Und trotzdem müssen wir ihm die Fahrt in dieser Transportbox zumuten. Denn was Carter nicht weiß: Er ist auf dem Weg in ein besseres Leben. Der liebe Rüde hatte großes Glück und durfte das Tierheim verlassen, indem er so unglücklich war. Nun darf er auf einer Pflegestelle auf seine eigene Familie warten.

 

 

 

6. November 2019

Das Größenverhältnis stimmt nicht ganz, aber Carter findet es saugemütlich. 

 

 

8. Oktober 2019

 

 

29. September 2019

 

 

28. September 2019

 

 

21. September 2019

 

 

19. September 2019

 

Unser Carter, der Frechdachs, hat sich eine Beschäftigung gegen die Langeweile gesucht. Wir hatten die "Speisekammer" nicht verschlossen, da dachte er sich, er sucht sich mal das Beste aus und räumt dabei ein bisschen um.

Einen Beutel Schweineohren hat er sich gegönnt und auch ein paar Tuben Leberwurstpaste. Mahlzeit!

 

18. September 2019

 

 

16. September 2019

 

 

15. September 2019

 

 

26. August 2019

 

Unser Carter (geb. ca. November 2016) ist todunglücklich im Tierheim und deshalb wirklich ein dringender Fall. Er wurde vor kurzem von einer Engländerin ins Tierheim nach Schumen gebracht, die ihn heimat- und herrenlos auf der Straße in einem Dorf aufgelesen hat.

 

Carter war anfangs im Tierheim an der Kette. (Bei großen Hunden ist das in den ersten Tagen nicht anders möglich, da wir sie behutsam und vorsichtig in eine passende Hundegruppe integrieren müssen. Dafür braucht es Zeit.) Er hat sich jedoch mehrfach losgerissen. Danach kam er in einen Auslauf. Aber auch das gefiel ihm nicht und er stemmte sich mit all seiner Kraft gegen den Zaun. Die dritte Station war dann die Quarantäne. Ausbruchsicher, aber glücklicher war Carter dort auch nicht. 

 

Als wir ihn dann zu einem Spaziergang herausholten, lief er sofort ganz toll an der Leine, machte aber eine längere Pause, um all seine Geschäfte zu erledigen. Der Arme hatte es in der Quarantäne fast bis zum Geht-nicht-mehr ausgehalten und wollte offensichtlich seine Box nicht beschmutzen. 

 

Carter lebt mittlerweile gemeinsam mit anderen Hunden in einem Auslauf und das schneit gut zu funktionieren. Wir müssen ihn nun weiter beobachten, dass er nicht doch wieder versucht, über die Zäune zu klettern.

 

Carter ist extrem lieb zu Menschen und zeigt im Tierheim bisher ein eher ruhiges Wesen, aber eingesperrt zu sein mag er gar nicht. Wer befreit ihn aus der Enge, die ihn so unglücklich macht? Er ist gechipt, geimpft, kastriert und kann fix ausreisen.

 

Wenn Sie Interesse an diesem freundlichen Rüden haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

25. August 2019

 

 

4. August 2019

 

 

3. August 2019

 

 

2. August 2019

 

 

1. August 2019

 

 

29. Juli 2019

 

 

28. Juli 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Emiliano war bereits vermittelt, aber es klappt leider, auch nach vielen Bemühungen, überhaupt nicht mit dem Erstkater. Deshalb suchen wir nun dringend ein neues Zuhause oder eine Not-Pflegestelle. Emiliano hat die Ruhe weg, kuschelt gern und wenn er seine 5 Minuten bekommt, geht die Post ab. Er braucht einen Spiel-kameraden mit dem er raufen und toben kann. Auch Freigang in sicherer Umgebung wäre für ihn toll. Emiliano ist gechipt, geimpft und kastriert. Wer hat ein Körbchen frei für unser "Notfellchen"?

 

Elio (geb.ca.Mai 2013) ist aus zweierlei Gründen einer unserer Notfellchen: Zum einen wartet der sanfte Rüde nun schon seit fast 3 Jahren im Tierheim auf seine Chance und braucht dringend verantworungsvolle, geduldige Menschen, die ihm mit viel Liebe zeigen möchten, dass das Hundeleben auch schön sein kann. Zum anderen haben wir bei Elio eine alte Fraktur entdeckt und würden ihn gerne in Deutschland operieren lassen. Dazu benötigt der liebe Hundmann allerdings eine End-oder Pflegestelle. Wer möchte diesen Weg zusammen mit Elio gehen und ihm diese Chance endlich geben?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".