Zita (weibl., geb. ca. Oktober 2012) - ist sehr menschenbezogen

 

 Zita hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

10. Februar 2019

 

 

28. Januar 2019

 

Leider haben wir heute keine so guten Neuigkeiten von unserer lieben Zita (No. 81) zu berichten… 

Zita wurde ca. im Oktober 2012 geboren und lebt nun schon über zwei Jahre im Tierheim in Schumen. Wir machen uns mittlerweile große Sorgen um sie, denn sie kommt kaum noch aus ihrer Hundehütte raus. Dabei war sie immer so eine fröhliche, offene und vor allem menschenbezogene Hündin, die von Streicheleinheiten gar nicht genug bekommen konnte! 

 

Wenn man früher in ihren Auslauf kam, hat ihre Rute gar nicht mehr aufgehört zu wedeln und sie hat sich ganz eng an uns gedrückt und war sehr verschmust. Zita ist es auch gelungen, sehr schnell eine Bindung zumMenschen aufzubauen und sie zeigte sich auch sehr lernwillig. Einfach der perfekte Anfängerhund, der für alles und jeden offen ist!

 

Leider scheint es nun so zu sein, dass Zita die Hoffnung verloren hat, doch irgendwann das Tierheim verlassen zu können. Es kommen zwar immer wieder Menschen in ihren Auslauf und schenken ihr ein bisschen Aufmerksamkeit, aber dann gehen sie auch wieder. Und Zita bleibt immer zurück.

 

Diese Entwicklung bei Zita mit anzusehen tut uns besonders leid, denn sie war immer so eine lebensfrohe Hündin und wir hatten das Gefühl, dass sie nichts aus der Bahn werfen konnte. Aber jetzt scheint ihr der Tierheimalltag sehr viel Stress zu bereiten und wir glauben, dass sie deshalb nicht mehr aus ihrer Hütte raus kommt. Auch die anderen Hunde in ihrem Auslauf scheinen sie mehr zu nerven als früher, sie möchte einfach ihre Ruhe haben. 

 

Umso wichtiger ist es, dass Zita das Tierheim möglichst bald verlassen kann, damit sie ihren Lebensmut wieder findet!

 

Denn wenn man sie im Auslauf streichelt oder mit ihr draußen spazieren geht, blüht sie wieder richtig auf und freut sich riesig über die Zuwendung. Zita lief schon immer prima an der Leine mit und genoss vom ersten Moment an die Abwechslung und die Bewegung.

 

Zita kommt zwar mit den Hunden in ihrem Auslauf zurecht, aber sie ist nicht in jede Hundegruppe zu integrieren. Sie ist sehr menschenbezogen und wir haben das Gefühl, dass sie ihren Menschen lieber für sich alleine haben möchte. Es gibt auch Hunde, die sie nicht so gerne mag, aber das kann auch der aktuellen Stresssituation im Tierheim geschuldet sein. In einem neuen Umfeld kann sich dies auch wieder völlig entspannen.

 

Dennoch denken wir, dass ein Zuhause optimal wäre, in dem sie als Einzelhündin leben dürfte. Da sie auch mal eifersüchtig sein kann, würden wir Zita nicht zu kleinen Kindern vermitteln wollen. 

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Zitass Augen wieder zum Leuchten gebracht werden! Denn mit anzusehen, wie ihre Lebensfreude immer mehr verloren geht, ist wirklich schwer zu ertragen. 

 

Aber wir sind uns sicher, dass die liebe Zita wieder vollständig aufblüht, sobald sie das Tierheim endlich hinter sich lassen kann! 

 

Zita ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für die liebenswerte Zita haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

17. September 2018

 

Zita hat ganz schön zugenommen... Das hat einen Grund, denn sie kommt kaum noch aus ihrer Hütte heraus obwohl sie sich eigentlich so gerne bewegt. Das Leben und die anderen Hunde stressen sie sehr... Zita wünscht sich einen Einzelplatz, sie möchte lieber ihre Ruhe haben. Wir und vor allem Zita würden uns so freuen, wenn sie das laute Tierheim bald hinter sich lassen kann.

 

 

7. August 2018

 

 

29. März 2018

 

 

22. März 2018

 

 

20. März 2018

 

 

19. März 2018

 

 

28. November 2017

 

Zita sieht Saba und den Pfleger an.

 

27. September 2017

 

Wir können über unsere Zita (geb. ca. Oktober 2012) wirklich nur Positives sagen: Sie ist unglaublich offen, verschmust, unkompliziert und dazu noch sehr lernwillig! Der perfekte Anfängerhund oder einfach “nur” ein treuer Lebensfreund!

 

Und das, obwohl Zita (No. 81) bisher kein einfaches Leben hatte: Sie kam im Frühling 2017 extrem abgemagert ins Tierheim in Schumen. Vermutlich hat sie sich auf der Straße durchschlagen müssen oder wurde von ihren ehemaligen Besitzern nicht richtig versorgt. Leider wissen wir nichts Genaueres über ihre Vorgeschichte.

 

Mit einer Schulterhöhe von ca. 46 cm gehört Zita zu den mittelgroßen Hunden. Ihre Vergangenheit scheint Zita aber in keinster Weise negativ geprägt zu haben. Sie hat ein unglaublich sanftes und liebes Wesen, sucht ständig die Nähe zum Menschen und kann vom Kuscheln gar nicht genug bekommen!

 

Wie man auf den Videos sehen kann, läuft Zita schon sehr gut an der Leine. Sie genießt die Bewegung und die Abwechslung vom monotonen Tierheimalltag sehr und würde am liebsten stundenlang spazieren gehen.

 

Was uns bei Zita noch sehr positiv aufgefallen ist: Sie ist sehr lernwillig und lernt dabei auch noch unglaublich schnell! Zita ist für alle Schandtaten bereit und macht alles mit – Hauptsache Abwechslung und mit dem Menschen zusammen sein!

 

Auch mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf kommt sie sehr gut zurecht und zeigt sich absolut sozialverträglich. Auch die Mitarbeiter im Tierheim sagen immer wieder: Sie ist ein toller Hund und absolut unkompliziert! Wir würden uns sehr freuen, wenn Zita nicht mehr lange auf ihr Glück warten muss und schon bald ausreisen dürfte...

 

Zita ist geimpft, gechipt und kastriert und wartet sehnsüchtig auf ihr neues Leben!

 

 

21. August 2017

 

 

18. August 2017

 

 

4. Juni 2017

 

 

22. April 2017

 

 

Hunde der Woche 

 

Belia (geb.ca.März 2016) ist eine sehr freundliche Hündin, die sich auch mit den Hunden in ihrer Hundegruppe gut versteht. Nach über zwei Jahren im Tierheim wäre es so schön, wenn sie bald ein endgültiges Zuhause finden würde, in dem sie ankommen darf und erleben kann, wie schön ein Hundeleben sein kann. Belia ist gechipft, geimpft und kastriert und wartet auf ihre große Chance.

 

Irmi (geb.ca.Aug.2011) muss dringend ins Warme. Die liebe, sehr menschenbezogene Hündin leidet unter einem alten Wirbelsäulen-schaden und wir haben die Befürchtung, dass Irmi die Kälte dadurch noch mehr zusetzt, als den anderen Hunden. Trotzdem geht Irmi gerne spazieren und genießt jeden Moment der Zuwendung so sehr. Sie sehnt sich nach ihrem Menschen und wir sind uns sicher, dass die lebensfrohe Hündin viel Freude in ihr neues Heim bringen würde. Irmi ist gechipt, geimpft und kastriert und würde den kalten Zwingerboden gerne gegen ein warmes Körbchen eintauschen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".