Zaza (weibl., geb. ca. Juni 2018) - wurde angeschossen und ist glücklicherweise bei uns im Tierheim gelandet

 

14. September 2021

 

Wenn wir den Auslauf gegenüber dem Hauptgebäude betreten und uns eine zierliche, langbeinige Hündin „entgegenfliegt“, dann ist es unsere Zaza! Sie liebt die Menschen und freut sich so sehr über den Besuch, dass sie immer sofort auf uns zu gerannt kommt.

 

Unsere Zaza hat in der Tat ein bisschen Ähnlichkeit mit einer zarten Elfe! Sie ist sehr schmal gebaut und hat eine Schulterhöhe von ca. 44 cm. Beim Spaziergang draußen bewegt sie sich sehr leichtfüßig und mit einem flotten Trippelschritt.

 

Zaza sieht mit ihren zotteligen Haaren an den Ohren und der buschigen Rute wirklich besonders hübsch aus! Optisch hat Zaza also in keinem Fall ein Problem! Was uns aber wirklich Sorgen macht ist, dass Zaza im Tierheim extrem leidet und sehr oft weinend vor dem Zaun steht. Sie möchte beim Menschen sein und aus dem kleinen Auslauf raus. Das tut uns im Herzen weh sie so zu sehen, denn Zaza ist absolut lieb, ein richtiger Traumhund eben! Das schlimme ist, dass sie nicht nur weinend am Zaun steht, wenn wir sie im Auslauf besucht haben und wieder gehen. Sie steht auch sonst oft am Ausgang des Auslaufs und wimmert leise vor sich hin.

 

Klar ist, dass keiner unserer Hunde gerne im Tierheim lebt und sich alle ein schönes Zuhause wünschen! Aber es gibt Hunde, die sich mit der Situation besser arrangieren können und versuchen das Beste aus ihrer Lage zu machen. Zaza gehört leider nicht dazu, deshalb ist es auch so dringend, dass sie bald ausreisen darf. Sie ist eine sehr sensible Hündin, die vielleicht nicht so ein „dickes“ Fell hat wie manch anderer Hund im Tierheim.

 

Zaza kam mit ihrem Sohn Ziggy im Frühling 2021 ins Tierheim in Schumen. Geboren wurde sie ca. im Juni 2018 und hat wohl vorher in einem Dorf in der Nähe von Schumen gelebt. Bewohner des Dorfes beschwerten sich über Zaza und ihren Sohn, denn Straßenhunde sind grundsätzlich nicht erwünscht in Bulgarien. Diese Hunde sind dann wirklich gefährdet, da nicht auszuschließen ist, dass ihnen jemand etwas antun würde. Und Zaza wurde schon angeschossen, denn unter der Haut an ihrer Seite steckt ein Projektil – glücklicherweise hat sie überlebt!

 

Auch wenn Zaza sehr im Tierheim leidet, so sind wir doch froh, dass sie nun in unserer Obhut ist und wir ihr dadurch die Chance auf eine Vermittlung geben können. 

 

Zaza entlastet ihr linkes Hinterbein beim Laufen. Möglicherweise hatte sie in der Vergangenheit einen Unfall und der Grund für das Entlasten ist eine Femurkopfluxation. Diese würde, wenn notwendig, auf Vereinskosten bei unserem Tierarzt in 61118 Bad Vilbel operiert. Ansonsten ist Zaza aber quietschfidel und sehr bewegungsfreudig und freut sich über jede noch so kleine Ablenkung vom tristen Alltag im Tierheim.

 

Zaza wird die Herzen ihrer Familie höher hüpfen lassen, da sind wir uns ganz sicher. Und genauso sicher sind wir uns, dass sie ein ganz treues und anhängliches Familienmitglied sein wird! 

 

Zaza ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere liebenswerte Zaza haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

28. August 2021

 

 

4. Mai 2021

 

 

2. Mai 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Santosh ist wegen einer Fehlstellung seiner Vorderpfötchen einer unserer Notfälle. Seiner Lebensfreude tut das keinen Abbruch und wir können nur Gutes über ihn sagen!

 

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben im Tierheim. Das ist viel zu lange. Wir können nicht verstehen, dass dieser tolle Hund immer unentdeckt blieb. Er ist freundlich, sozial und einfach ein feiner Kerl.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".