Ursel (weibl., geb. ca. Juli 2009) - unser nicht sehr bewegungsfreudiges Kuschelmonster...

 

Ursel hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür! 

 

6. November 2019

 

Nicht "uns Uwe", sondern "uns Ursel" möchten wir Ihnen heute vorstellen (in Erinnerung an Uwe Seeler für die Generation 50+ :- ). Ursel ist schon länger im Tierheim, jetzt aber erst bereit zur Vermittlung. Wir möchten unsere Hunde gerne gut kennen, bevor wir sie auf die “Menschheit loslassen”. 

 

Ursel war am Anfang sehr misstrauisch und wir mussten vorsichtig mit ihr umgehen. Sie war auch mit der neuen Situation im Tierheim sehr überfordert. Jetzt hat sie sich eingelebt und mit uns allen arrangiert. Sie liebt es inzwischen sehr, sich den Bauch kraulen zu lassen, und das bitte schön am besten endlos. Die Fellpflege kann ihr auch nicht lange genug dauern. Kämmen und Bürsten bitte bis der Arzt kommt........ 

 

Wir haben Ursel nach dem Zustand ihrer Zähne auf ungefähr 10 Jahre geschätzt, geb. ca. 2009. Plus/Minus. Wer weiß das schon? Straßenhunde haben in der Regel nicht die besten Zähne.

Auf jeden Fall ist sie ein ruhigeres Modell und liebt es gemütlich. Urselchen mag noch keinen Schritt an der Leine laufen und zieht es vor, in der Schubkarre geschoben zu werden.  :-)  

 

Sie ist sehr verträglich mit ihren Artgenossen. Vielleicht schafft es ja ein souveräner Hund in der neuen Familie ihr zu zeigen, dass es durchaus Spaß macht, sich selbst zu bewegen. Sicherheitshalber sollte die Familie über eine Schubkarre verfügen. Wer eine solche hat, hat meist auch Haus und Garten. Das nämlich würden wir uns für Ursel wünschen. In einer Etagenwohnung wäre sie völlig fehl am Platz.

 

Eine weitere Voraussetzung ist Erfahrung im Umgang mit Herdenschutzhunden. Sie können schon stur und ganz besonders sein. Ursel ist der beste Beweis. 

 

Ursel ist gechipt, geimpft und kastriert. Sie könnte ihr Heimatland sofort verlassen, dann allerdings in einem Mercedes Sprinter in einer ausreichend großen Box, die dafür schon bereit steht. Und nicht in einer Schubkarre.  :-)

 

Wenn Sie über Erfahrung mit Herdenschutzhunden verfügen und Ursel ein schönes Zuhause schenken möchten, füllen Sie bitte den Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

29. September 2019

 

 

28. September 2019

 

 

20. September 2019

 

 

18. September 2019

 

 

29. Juli 2019

 

 

15. Februar 2019

 

 

10. Februar 2019

 

 

19. September 2018

 

 

27. Juni 2018

 

 

25. Juni 2018

 

 

23. Juni 2018

 

 

1. April 2018

 

 

16. März 2018

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Emiliano war bereits vermittelt, aber es klappt leider, auch nach vielen Bemühungen, überhaupt nicht mit dem Erstkater. Deshalb suchen wir nun dringend ein neues Zuhause oder eine Not-Pflegestelle. Emiliano hat die Ruhe weg, kuschelt gern und wenn er seine 5 Minuten bekommt, geht die Post ab. Er braucht einen Spiel-kameraden mit dem er raufen und toben kann. Auch Freigang in sicherer Umgebung wäre für ihn toll. Emiliano ist gechipt, geimpft und kastriert. Wer hat ein Körbchen frei für unser "Notfellchen"?

 

Elio (geb.ca.Mai 2013) ist aus zweierlei Gründen einer unserer Notfellchen: Zum einen wartet der sanfte Rüde nun schon seit fast 3 Jahren im Tierheim auf seine Chance und braucht dringend verantworungsvolle, geduldige Menschen, die ihm mit viel Liebe zeigen möchten, dass das Hundeleben auch schön sein kann. Zum anderen haben wir bei Elio eine alte Fraktur entdeckt und würden ihn gerne in Deutschland operieren lassen. Dazu benötigt der liebe Hundmann allerdings eine End-oder Pflegestelle. Wer möchte diesen Weg zusammen mit Elio gehen und ihm diese Chance endlich geben?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".