Sanni (weibl., geb. ca. Juni 2016) - möchte gerne so viel lernen

 

25. Oktober 2018

 

Sanni gibt nicht auf und freut sich über die Abwechslung. Endlich mal wieder raus!

 

 

19. September 2018

 

 

29. Juli 2018

 

Wenn man Sanni (geb. ca. Juni 2016) nur mit kurzen Worten beschreiben müsste, wären diese: sehr menschenbezogen, verspielt, aktiv und gelehrig!

Mit diesen Eigenschaften wäre sie einfach ein toller Familienhund, der mit Sicherheit für jede Aktivität und für jede neue Erfahrung zu begeistern wäre! Umso trauriger ist es, dass Sanni nun schon ihre ersten beiden Lebensjahre im Tierheim in Schumen verbringen musste. Und dabei sind die ersten Lebensmonate und -jahre so wichtig für einen Hund und seine spätere Entwicklung. Sanni scheint aber sehr gut mit ihrer aktuellen Situation klar zu kommen und wirklich das Beste aus dem tristen Alltag im Tierheim zu machen!

 

Sanni nutzt zum Beispiel jede Gelegenheit, um mit den anderen Hunden zu spielen und durch den Auslauf zu jagen. Wenigstens für diesen Moment scheint sie zu vergessen, dass sie im Tierheim eingesperrt ist und eigentlich ein ganz anderes Leben verdient hätte. Als Junghund war sie extrem aktiv und konnte die anderen Hunde in ihrem Auslauf auch manchmal etwas mit ihren Spielaufforderungen nerven. Mittlerweile hat sich Sanni aber sehr gut in die Hundegruppe integriert und weiß sehr genau, wer für ein Spiel bereit ist und wer keine so große Lust darauf hat. Es gibt auch Hunde, die sie nicht so gerne mag...

 

Sanni kann aber auch ganz entspannt und der Länge nach auf dem Boden liegen und dabei das laute Bellen und das Treiben um sich herum ausblenden. Zudem ist sie eine sehr hübsche Hündin mit einer schönen Fellzeichnung im Gesicht und einem Fell, das verschiedene Braun-, Beige- und Grau-Töne hat. Sie hat ganz weiches und für die Umstände im Tierheim erstaunlich glänzendes Fell. Mit einer Schulterhöhe von ca. 54 cm ist sie nun ausgewachsen und gehört damit zu den mittelgroßen Hunden im Tierheim.

 

Sobald man in ihren Auslauf kommt, kommt Sanni freudig angerannt und genießt es unglaublich einen Menschen um sich zu haben. Auch beim Spaziergang ist die Hündin immer wieder voller Freude an ihrer Spaziergängerin hochgesprungen und hat sich an sie geschmiegt. Verlässt man ihren Auslauf anschließend, guckt Sanni einem lange hinterher. Sie kann vermutlich einfach nicht verstehen, wieso man sie dort zurücklässt und nicht mitnimmt.

 

Bei ihrem ersten Spaziergang mit Halsband und Leine ist sie ganz toll und vor allem absolut entspannt mitgelaufen und das, obwohl sie vorher noch nie an der Leine gelaufen ist. Sanni hat sich so über die Abwechslung und Bewegung gefreut – man hat ihr die Freude richtig angesehen!

 

Die Mitarbeiter des Tierheims beschreiben sie als sehr gelehrige Hündin, die sich schnell an neue Situationen anpassen kann und sofort versteht, was man von ihr möchte. Wir können uns gut vorstellen, dass Sanni deshalb auch großen Spaß an Kopfarbeit hätte und man ihr schnell das Hunde-Einmal-Eins beibringen könnte.

 

Sanni hat viel Potenzial und wird mit Sicherheit sehr viel Freude in ihre neue Familie bringen! Deshalb hoffen wir, dass sie nicht noch länger im Tierheim sitzen muss und schon bald erfahren darf, wie schön das Leben außerhalb des Tierheims ist!

 

Sanni ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

   

Wer gibt der lieben Hündin die Chance auf ein neues Leben? Bei Interesse füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

28. Juni 2018

 

 

01. April 2018

 

 

20. März 2018

 

 

August 2017

 

 

4. Juni 2017

 

 

Hunde der Woche 

 

Rona (geb. ca 2009) ist von Welpenalter an im Tierheim in Schumen – also seit fast 9 Jahren!

Wir können absolut nur Gutes über die liebe, menschenbezogene und wunderschöne Hündin sagen und können umso weniger verstehen, warum unsere Rona in ihrem Leben noch nicht mal eine einzige Adoptionsanfrage hatte. Die tapfere Hündin ist kastriert, gechipt und geimpft und würde so gerne die Chance erhalten zu zeigen, was für ein wundervoller Familienhund und Begleiter in ihr steckt. Sie hat es so sehr verdient!

 

Madlin (geb. Sep. 2015) ist eine freundliche und liebenswerte Hündin, die leider schon ihr ganzes bisheriges Leben im Tierheim verbringt. Sie mag Menschen und die seltenen Spaziergänge und hätte so gerne mehr von beidem.

Madlin ist gechipt, geimpft und kastriert und somit reisebereit –

Ihr größter Wunsch wäre ein Ticket zu ihrer eigenen Familie und einem warmen Körbchen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".