Oaty (weibl., geb. ca. Juni 2020) - bitte nicht mit einer Gazelle verwechseln

 

18. Oktober 2021

 

Oaty ist reserviert!

 

 

25. September 2021

 

Die kleine Oaty, die geschätzt 1-1 ½ Jahre ist (geb. ca. Juni 2020), wirkt grazil wie eine Gazelle. Ob sie auch so schnell von Null auf Hundert ist und so weite Sprünge machen kann, wird sich noch herausstellen. Dazu ist ihr derzeitiger Lebensraum einfach zu klein und deshalb sucht sie einen neuen Wirkungskreis. 

 

Anfangs war sie auch ängstlich wie eine Gazelle, aber Oaty merkte sehr rasch, dass ihr im Tierheim in Schumen nichts Schlimmes passiert und taute so nach und nach auf. Zu Beginn kam sie gar nicht auf uns zu, beobachtete alles nur aus der Ferne. Dann aber wurde sie mutiger und kam vorsichtig an den Zaun, um uns zu "erschnuppern".

Inzwischen ist Oaty sehr offen geworden, sucht unsere Nähe und kommt gerne, um gestreichelt zu werden.

 

Der Anfang ist gemacht. Man muss jedoch wissen, dass Oaty in einem neuen Zuhause bei Null anfängt. Ein Leben in einer Familie und in einem Haushalt kennt sie nicht. Mit Geduld und Spucke bringt man ihr das jedoch locker bei und sie wird rasch erkennen, wie schön das Leben sein kann. 

   

Oaty ist sehr sozial und spielt ausdauernd mit den anderen Hunden, die ihr aktuelles Schicksal teilen und alle auf ein liebevolles Zuhause warten. Sie kommt mit jedem zurecht, aber ihre allerallerbeste Freundin ist unsere Tiffy. Sie ist wirklich eine süße Hündin, die sich uns gegenüber bisher nur von ihrer besten Seite zeigte. Vielleicht hat sie keine schlechten.

 

Oaty hat eine Schulterhöhe von 43 cm, ist gechipt, kastriert und hat die erste Impfung. Den zweiten Pieks muss sie vor der Ausreise noch ertragen und dann kann es in großen Sprüngen losgehen.

 

Die Freundinnen müssen nicht zusammen vermittelt werden, aber vielleicht gibt es erfahrene Interessenten, die sich zutrauen, beiden gemeinsam eine Chance geben. 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere Oaty haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

8. September 2021

 

 

6. September 2021

 

 

30. August 2021

 

 

29. August 2021

 

 

24. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".