Maryan (weibl., geb. ca. Oktober 2019) - heiße Favoritin für die Wahl zur sanftmütigsten Hündin 2021

 

26. April 2021

 

Maryan (geb. ca. Oktober 2019) hat ganz viel Angst. Nähert man sich ihr, unterwirft sie sich sofort – sie muss in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht haben. Aber auch viele Artgenossen sind schnell zu brutal für ihren Geschmack. Wegen ihres zarten Wesens konnte sie in ihrer ersten Hundegruppe im Tierheim nicht bestehen und wurde ein Opfer von Hunde-Mobbing. Deswegen ist sie nun in der Welpengruppe, wo es ihr viel besser gefällt. Einmal haben wir sie sogar schon mit den Kleinen spielen sehen! Sie ist defensiv, ruhig und ganz, ganz sanft.

 

Unser Hundefänger hatte sie und Olgi zusammen in der Nähe eines Supermarkts in Schumen entdeckt und zur Kastration ins Tierheim gebracht. Weil Maryan sehr dünn und generell in einem schlechten Zustand war, haben wir sofort einen Schnelltest für Reisekrankheiten gemacht: negativ. Sie erholt sich gerade langsam, aber sicher und hat auch schon etwas zugenommen. Nachdem wir sie nun kennen, können wir sie natürlich unmöglich zurück auf die Straße lassen – wer so lieb ist, hat dort nicht die geringste Chance. Wer so lieb ist, passt allerdings perfekt in einen ruhigen Haushalt ohne Kinder! Gerne auch mit Ersthund! Na, wer möchte Maryan ihre Siegerinnen-Schärpe umlegen und ihr beibringen, dass Sanftmütigkeit eine große Stärke sein kann?

 

Maryan ist 51 cm groß, gechipt, geimpft und kastriert.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese sanfte, noch sehr vorsichtige Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

1. April 2021

 

 

30. März 2021

 

 

28. März 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Dringend: Purita hatte großes Glück und durfte vor wenigen Monaten nach Deutschland reisen. Die clevere Hündin bringt viel Lernbereitschaft mit und genießt den intensiven Kontakt zum Menschen sehr. Leider musste Purita ihr Zuhause wieder verlassen und wartet nun in einer Pension auf hundeerfahrene Menschen, die ihr mit konsequenter Führung die aufregende Welt zeigen.

 

Jonah wartet nun schon eine ganze Weile auf seiner Pflegestelle auf seine Menschen. Er braucht hundeerfahrene Bezugspersonen, die ihn liebevoll und ruhig, souverän führen, damit er die Sicherheit bekommt, die er so dringend benötigt.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.