Leela (weibl., geb. ca. Juli 2016) - hat noch große Angst vor der großen Welt

 

12. Februar 2019

 

 

12. Januar 2019

 

Unsere hübsche Leela (No. 8) hat in den letzten Monaten wirklich tolle Fortschritte gemacht! Von außen betrachtet sind es vielleicht keine riesigen Fortschritte, aber für Leela und auch für uns sind es bedeutende Schritte nach vorne!

 

Und das Wort „Schritte“ ist genau das richtige Stichwort: denn Leela ist vor kurzem das erste Mal mit an der Leine gelaufen! Die fremde Umgebung außerhalb des Tierheims ist ihr zwar noch etwas unheimlich, aber sie wird jedes Mal mutiger - wir sind ganz stolz auf unsere sensible Hündin! 

 

Denn die früheren Versuche, mit ihr spazieren zu gehen, sind leider gescheitert, da sie sich aus lauter Angst flach auf den Boden gelegt hat und keinen Schritt gehen wollte. Dieses Verhalten ist allerdings nicht untypisch für Hunde, die von Welpenalter an im Tierheim leben und nichts außerhalb ihres Auslaufs kennenlernen durften. Und schon gar nicht mit Halsband und Leine spazieren zu gehen! 

 

Und genauso war es bei Leela… sie kam im Spätsommer 2016 als ganz junge Hündin (geb. Juli 2016) ins Tierheim in Schumen und lebt nun schon zwei Jahre dort! Der Alltag im Tierheim ist für die Hunde eine große Herausforderung. Der konstante Lärm durch die Bellerei der vielen Hunde im Tierheim, keine ruhigen Rückzugsmöglichkeiten und jetzt im Winter – wo seit Wochen Schnee im Tierheim liegt – ist es natürlich besonders hart. Vor allem für Hunde wie Leela, die so wenig Fell haben.

 

Menschen gegenüber ist Leela noch etwas zurückhaltend und schaut sich das Geschehen lieber aus dem Hintergrund an. Man kann sie aber einfangen, wenn man sie zum Beispiel zu einem Spaziergang aus dem Auslauf holen möchte. Leela ist dabei ganz brav und lässt alles mit sich machen. 

 

Mit den anderen Rüden und Hündinnen in ihrem Auslauf versteht sie sich sehr gut und ist absolut sozialverträglich. 

 

Wir sind uns sicher, dass Leela weiterhin Fortschritte macht, denn wie sich in den letzten Monaten gezeigt hat, hat sie ganz klar das Potenzial dazu! Sie braucht einfach nur etwas Zeit und jemanden, der ihr alles zeigt. Und wir werden weiterhin mit ihr das Spazierengehen üben, damit Leela irgendwann sicher an der Leine laufen kann. 

 

Für Leela wünschen wir uns auf jeden Fall eine ruhige, eher ländliche Gegend und Menschen, die ihr mit Einfühlungsvermögen und Geduld zeigen, wie schön das Hundeleben doch eigentlich ist. Ein souveräner Ersthund, der sie an die Pfote nimmt und ihr etwas Sicherheit gibt, ist sicherlich von Vorteil, aber keine Bedingung.

 

Leela ist eine ganz besondere Hündin, die mit ihrer lieben und sanften Art ganz schnell die Herzen ihrer Familie erobern würde!

 

Leela ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für die süße Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

19. Dezember 2018

 

 

26. Oktober 2018

 

Unsere süße Leela....... braucht noch ein wenig Mut. Wer möchte sie dabei unterstützen und hat ausreichend Geduld und Zeit? Wer ist bereit, am Anfang nicht zu viel von ihr zu erwarten? Diese Menschen soll es ja auch geben und wir sind optimistisch, dass genau diese sich für Leela melden werden.

 

 

 

16. September 2018

 

 

17. August 2018

 

 

29. Juni 2018

 

Unsere süße Leela lebt seit ihrem Welpenalter im Tierheim in Schumen und ist noch vollends überfordert mit allem. Wir wollten wieder einmal einen Gassi-Versuch starten, aber daran war nicht zu denken, denn Leela war wie erstarrt und zitterte vor Angst. Unsere Mitarbeiter werden sie öfter einmal aus ihrem Auslauf holen und ihr durch Streicheln, Leckerchen und liebes Zureden zeigen, dass ihr da draußen gar nichts passiert.

 

 

17. März 2018

 

 

22. Oktober 2017

 

 

08. Oktober 2017

 

 

18. August 2017

 

 

01. Juli 2017

 

Leela (No. 8) ist eine knapp einjährige, hübsche Hündin (geb. ca. Juli 2016), die seit einigen Monaten im Tierheim in Schumen lebt. Sie misst knapp 45 cm, könnte aber noch ein paar Zentimenter wachsen.

 

Leela hat ein liebes Wesen und springt mit den anderen Hunden aus ihrer Gruppe fröhlich am Menschen hoch, der in ihren Auslauf kommt. Mit ihren gleichaltrigen Spielkameraden kommt sie prima zurecht.

 

An der Leine Laufen mag sie noch nicht, das ist Leela noch zu unheimlich. Aber mit etwas Übung und Geduld wird sie bald lernen, wie schön die Abwechslung außerhalb des Tierheims ist. Vielleicht wäre eine ländliche, etwas ruhigere Umgebung am Anfang besser für die junge Hündin.

 

Sie ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jederzeit ausreisen. 

 

 

10. Juni 2017

 

 

3. Juni 2017

 

 

31. Mai 2017

 

 

25. April 2017

 

 

Hunde der Woche 

 

Tammo (geb.ca.Juni 2015) wird immer übersehen. Er ist so ein sanfter, freundlicher Rüde, der sich mit Artgenossen und Menschen gut versteht. Sogar Katzen dürfen mit ihm seine Hütte teilen. Leider muss Tammo seit kurzem wieder an der Kette leben, da er aus den Ausläufen klettert, um bei seinen Pflegern sein zu dürfen. Tammo wäre garantiert ein wunderbarer Freund und Begleter. Wer gibt ihm die Chance, die er sich seit vielen Jahren im Tierheim so wünscht?

 

Svea (geb.ca. Juli 2018)

ist ein freundliches Hundemädchen und liebt es mit ihren Hunde-kumpels durch den Auslauf zu flitzen. Sie versteht sich mit allen sehr gut und sucht ständig Kontakt. Bei Menschen ist sie noch etwas zurückhaltender, aber interessiert. Daher ist es umso wichtiger, dass Svea bald eine eigene Familie findet, in der sie mit viel Geduld die aufregende Welt außerhalb des Tierheims kennenlernen darf und ihr Hundeleben in vollen Zügen genießen lernt.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".