Jedda (weibl., geb. ca. Januar 2017) - eine Duracell ist nichts gegen unsere Jedda!

 

10. September 2019

 

Jedda ist eine coole Socke, das kann man nicht anders sagen! Sie macht fast alles, um zum Menschen zu kommen, denn die liebt sie ganz besonders. Dafür ist kein Zaun zu hoch und kein Risiko zu groß!

 

Die hübsche Hündin wurde ca. im Januar 2017 geboren und nach ihrem Aussehen zu urteilen fließt vermutlich nordisches Blut in ihren Adern. Das sieht man vor allem an der schönen Fellzeichnung im Gesicht und an ihrer Rute. Und auch ihr starker Bewegungsdrang und ihre Aktivität passen hier ganz eindeutig ins Bild.

 

Jedda scheint sich im Tierheim sehr zu langweilen, denn sie fing relativ schnell an sich selbst zu beschäftigen: Sie pflückt Blätter von den Ästen der Bäume und klettert immer mal wieder gerne über den Zaun ins Nachbargehege, wenn es dort spannender zu sein scheint als in ihrem Auslauf. Vor allem dann, wenn ein Pfleger im anderen Auslauf ist – dann gibt es kein Halten mehr für Jedda! Wenn sie dort den Pfleger ausgiebig begrüßt hat und er diesen Auslauf wieder verlässt, klettert sie wieder brav in ihren Auslauf zurück und schläft auch dort. Auch eine Möglichkeit, sich den tristen Tierheimalltag zu versüßen J

 

Viel lieber würde Jedda natürlich zusammen mit ihrem Herrchen und Frauchen einen Spaziergang durch den Wald machen, über eine große Wiese rennen oder sich einfach im Gras wälzen. Einfach die Dinge, die man als Hund so gerne macht und die auch so wichtig für ein ausgeglichenes Hundeleben sind.

 

Wie gesagt: Jedda liebt die Menschen und der Kontakt und die Nähe zu ihnen ist das Größte für sie! Sie ist immer die erste, die einen begrüßt, wenn man den Auslauf betritt. Knuddeln und gestreichelt zu werden genießt sie total und sie dreht sich dabei vor Glück in alle Richtungen. Über ihre Vorgeschichte wissen wir leider nichts, aber mit Menschen scheint sie keine schlechten Erfahrungen gemacht zu haben, denn sie ist jedem gegenüber total offen und freundlich. 

 

Bisher haben wir es leider noch nicht geschafft mit ihr außerhalb des Tierheims eine Runde spazieren zu gehen, aber das werden wir bei unserem nächsten Besuch nachholen. Allerdings würde es uns wundern, wenn Jedda dies nicht auch prima meistern würde und ihren Spaß dabei hätte!

 

Jedda ist verträglich mit anderen Hunden in ihrem Auslauf (und auch mit denen im Nachbarauslauf J), aber sie ist auch gerne hin und wieder mal die Chefin und kann auch Hunde, die sie vielleicht nicht so mag, in ihre Schranken weisen. 

 

Für unsere aktive Jedda wünschen wir uns in jedem Fall Menschen, die sich gerne bewegen und Spaß daran haben, den Bedürfnissen von Jedda gerecht zu werden. Als Dank dafür bekommen sie eine super Hündin, die für alles offen ist und sicher für einige Abenteuer zu haben ist! 

 

Jedda ist kastriert, geimpft und gechipt und sitzt eigentlich schon vom ersten Tag an auf gepacktem Koffer. Bereit, das neue Leben kennen und lieben zu lernen!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese aufgeweckte Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

2. August 2019

 

 

30. Juli 2019

 

 

17. Juni 2019

 

 

Hunde der Woche 

 

Pippa (geb.ca.Aug.2018) sieht man ihr freundliches Wesen, aber auch ihre Zurückhaltung schon an der Nasenspitze an. Die Hündin liebt es gestreichelt zu werden und sehnt sich so sehr nach menschlicher Zuwendung von der es im Tierheim bei so vielen Hunden leider viel zu wenig gibt. Auch mit ihren Artgenossen zeigt sich Pippa super verträglich. Nur das ungewohnte Laufen an der Leine bereitet ihr noch Angst, aber wir sind uns sicher, dass auch das mit etwas Übung und Vertrauen bald kein Problem mehr sein wird.

Die süße Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und wartet nur noch auf geduldige Menschen, die mir ihr Schritt für Schritt die Welt erkunden möchten.

 

Johann (geb.ca. Mai 2019) hatte großes Glück. Er durfte seine Welpenzeit auf einer Pflegstelle in Bulgarien verbringen und musste sich nicht, wie viele andere Welpen, auf der Straße durchschlagen. Er konnte dort den Umgang mit seinen Artgenossen lernen und auch schon Kinder kennenlernen. Nun drängt aber die Zeit für den unkomplizierten und lieben Hundejungen, da die Pflegefamilie das Land verlässt.

Im Oktober könnte Johann ausreisen, denn er ist gechipt und die Impfungen sind bis dahin abgeschlossen. Es wäre schön für den kleinen Kerl, wenn er sein Köfferchen zur Ausreise und nicht nur zum Umzug ins Tierheim packen dürfte.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".