Iskra (weibl., geb. Mai 2014) - braucht dringend mehr Kontakt zu Menschen

 

06. Juni 2018

 

Wir sind so stolz auf unsere süße Iskra. Sie war immer so ängstlich und ist vor uns davon gerannt, dass an ein Ausführen an der Leine überhaupt nicht zu denken war. Nun scheint sie bereit zu sein, ihre Unsicherheiten Stück für Stück abzulegen. Sie wird zwar immer ein eher unsicherer Hund sein, aber sie zeigt endlich Potential, dass sie sich weiterentwickelt, wenn man ihr viel Liebe und Geduld entgegenbringt.

  

 

01. April 2018

 

 

23. März 2018

 

 

21. März 2018

 

 

20. März 2018

 

 

25. Januar 2018

 

 

10. September 2017

 

Obwohl Iskra sich in ihrem Auslauf immer vor dem Menschen zurückzieht und ihr alles Neue erst einmal unheimlich ist, hat sie heute ihre ersten Schritte außerhalb des Tierheims getan! Wir sind ganz stolz auf sie!

 

 

3. Mai 2017

 

Iskra (No. 1323) ist ca. 52 cm groß und sieht mit ihrer interessanten Fellzeichnung und ihren langen Beinen sehr edel aus.

 

Sie lebt nun schon ihr ganzes Leben im Tierheim in Schumen, denn sie kam vor 3 Jahren als Welpe ins Tierheim. Und es ist leider genau das eingetreten, was wir so traurig finden… Iskra zieht sich immer mehr zurück, ist sehr zurückhaltend und gegenüber den Menschen eher ängstlich geworden. In der Vergangenheit war Iskra eine recht offene, lebensfrohe Hündin, die sich gerne hat streicheln lassen.

 

Wenn nun einer der Mitarbeiter in den Auslauf kommt, weicht sie erst einmal zurück und geht etwas auf Abstand. So als hätte sie jegliches Vertrauen verloren. Hält man sich allerdings eine Weile dort auf, kann man sehen, dass Iskra doch auch sehr neugierig ist und genau beobachtet, was passiert… Eigentlich möchte sie dem Menschen näher kommen, aber sie hat in dem Moment einfach nicht den Mut dazu. Da sie in Vergangenheit so eine aufgeschlossene Hündin war und weiß, wie schön sich Nähe und Zuneigung anfühlen, wird sie mit Sicherheit auch den Weg dorthin wieder zurück finden. Allerdings wird sie ihre Zeit dafür brauchen und sollte am besten zu einer Familie ziehen, die viel Geduld hat und ihr einfach die Zeit gibt.

 

Beim ersten Versuch mit Iskra spazieren zu gehen wollte sie nicht so richtig mitlaufen, da sie von den neuen und ihr fremden Eindrücken überfordert schien. Sie scheint ein Hund zu sein, der erst einmal mit Schüchternheit auf neue bzw. ungewohnte Situationen reagiert. Dieses Verhalten ist allerdings vollkommen nachvollziehbar, denn die Hunde kommen so selten aus ihrem Auslauf raus, weshalb ihnen einfach noch die Routine fehlt.

 

Wir versuchen nun im Tierheim verstärkt mit unsicheren und schüchternen Hunden zu arbeiten (kann ich das so schreiben?), um sie in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und wieder die Eigenschaften zu fördern, die in ihnen stecken.

 

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf versteht sich Iskra sehr gut und ist im Umgang ganz unkompliziert. Sie hat ein sehr soziales Wesen.

 

Aufgrund ihrer Ängstlichkeit wäre es gut, wenn Iskra in eine Familie ziehen dürfte, die bereits Erfahrung mit ängstlichen Hunden hat. Eine ländliche Gegend wäre sicherlich auch von Vorteil für die liebe Hündin. Iskra ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

   

 

Wenn Sie die hübsche Iskra adoptieren möchten, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

13. April 2017

 

 

Dezember 2016

 

 

23. September 2016

 

 

22. April 2016

 

 

Oktober 2015

 

Iskra ist nun eineinhalb Jahre jung - und hat ihr noch junges Leben fast komplett im Tierheim verbracht. Auch ihr Bruder Deso und ihre Schwester Deana warten noch auf liebe Adoptanten.

 

 

Iskra im Juli 2015
Iskra im Juli 2015

Iskra war im Frühling noch sehr offen und aufgeschlossen, zieht sich aber immer ein bisschen mehr zurück. Sie ist sehr lieb, lässt sich auch noch streicheln, wenn man auf sie zugeht, aber ihre unbeschwerte Aufgeschlossenheit, mit der sie selber auf die Menschen zugegangen ist, hat sie momentan nicht mehr. Deswegen wünschen wir uns für Iskra, dass sie zu geduldigen Menschen kommt, die ihr etwas Zeit geben, wieder aufzutauen und Vertrauen zu fassen.

 

Mit ihren Artgenossen versteht Iskra sich blendend. Sie rennt mit ihnen durch den Auslauf und spielt mit ihnen. Da sie noch so jung und aktiv ist, braucht sie viel Bewegung.

 

Sie ist bereits gechipt, geimpft und kastriert.

 

 

 

Ein Video von der aktiven Hundegruppe. Alle freuen sich so sehr, wenn Menschen an ihrem Gehege vorbeikommen...

 

 

März 2015

 

Fotos von Iskra und ihren Geschwistern.



Dezember 2014


Die vier süßen Welpen DeanaDeso, Iskra und Geno sind um den 15. Mai 2014 geboren. Sie sind ca. 40 cm hoch und wiegen dabei 10 kg. Deso und Geno sind Rüden, Iskra und Deana Hündinnen. Alle vier sind lieb und gut sozialisiert.

 

In Bulgarien sitzen sie auf ihren gepackten Köfferchen und warten auf ihr Ticket ins Glück!

 

Hunde der Woche 

 

Curly, eine unserer Jungstars, liebt es zu spielen!

Sie ist verträglich und sucht nun Ihre Menschen mit denen sie gemeinsam die Welt entdecken darf!

 

 

Nalani ist schon von klein auf in unserem Tierheim. Sie ist eine lebensfrohe, unkomplizierte und sehr offene Hündin!

Wessen Herz kann sie erobern und wer schenkt ihr, dem perfekten Familienhund, ein zu Hause?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".