Ebba (weibl., geb. ca. August 2013) - zieht sich im Tierheim immer mehr zurück

 

Ebba hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

8. März 2020

 

Unsere Ebba ist todunglücklich im Tierheim! Und deshalb haben wir ihrem Link das Wörtchen DRINGEND angehängt.

 

Ebba ist bereits seit Frühjahr 2019 im Tierheim in Schumen. Sie wurde auf der Straße aufgegriffen und zur Kastration ins Tierheim gebracht. Weil sie sich uns gegenüber so offen und freundlich zeigte, auch Streicheleinheiten genoß, wollten wir sie nicht mehr zurückbringen. Ebba soll ihre Chance auf ein liebevolles Zuhause bekommen, das ihr in Schumen verwehrt wäre.

 

Wir schätzen sie auf ungefähr sechseinhalb Jahre, geb. ca. August 2013 und sie hat eine Schulterhöhe von 53 cm.

 

Ebba wurde mit der Zeit ruhiger und ruhiger, lag fast nur noch in ihrer Hütte und zeigte keinerlei Aktivitäten mehr. Nur wenn wir den Auslauf betraten, regte sie sich und kam auf uns zu. Wir befürchteten eine Erkrankung und testeten Ebba auf Ehrlichiose, Anaplasmose, Leishmaniose und Dirofilarien. Glücklicherweise waren die Ergebnisse negativ.Wir vermuten: Herzschmerz. Ebba ist unglücklich und zieht sich deshalb so sehr zurück. 

 

Sie ist mit ihren Artgenossen verträglich, bei großen und starken Hunden sehr defensiv. Was ihr jedoch gefällt sind die, leider sehr seltenen, Spaziergänge. Sie ist so gerne draußen und freut sich über die Abwechslung. Ihre Nase ist ständig am Boden und ihr Schwänzchen dann auch mal oben. Sie läuft sehr gerne und auch um Pfützen macht sie keinen Bogen. Vielleicht entwickelt sie sich ja auch noch zu einer Wasserratte. 

 

Ebba ist gechipt, geimpft und kastriert. Wir möchten sie ganz schnell wieder glücklich sehen und hoffen, dass sie ganz schnell entdeckt wird. Wir haben den Eindruck, dass sie sich langsam, aber sicher, aufgibt und wünschen ihr eine Familie, die ihre Lebensgeister wieder weckt.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese sanfte Schönheit haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

2. März 2020

 

 

27. Februar 2020

 

 

23. Februar 2020

 

 

19. September 2019

 

 

19. Juni 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Taiki, ein Husky mit Handicap, der kein Marathon-Läufer werden wird, aber gerne etwas Kopfarbeit machen würde... Mit knapp 5 Jahren im besten Alter, sucht SEINE Familie...

 

Die süße Susette, neu im Tierheim in Schumen, noch sehr abgemagert, soll es noch einmal in ihrem Leben schön haben... Vielleicht hat sie Glück und wird auf diese Weise entdeckt? Mit geschätzten 12 Jahren gehört sie noch lange nicht zum "alten Eisen"!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".