Dorothea (weibl., geb. ca. Januar 2020) - liebenswert unschuldig mit gekreuzten Vorderbeinchen, aber durchaus bereit für eine "Ansage"

 

21. September 2021

 

Auch unsere Dorothea lässt das Herz der Schreiberin dieser Zeilen wieder mal höher schlagen, hatte sie doch 15 Jahre lang einen charakterstarken Schnauzermischling und ihn mit allen Höhen und Tiefen geliebt. Diese Hunde bringen Schwung ins Leben und uns häufig zum Schmunzeln. Sie versuchen natürlich, uns auf liebenswerte Werte auszutricksen, liegen gekonnt mit gekreuzten Beinen in der Hütte oder im Körbchen (ach, wie niedlich) und haben es dabei aber faustdick hinter ihren Öhrchen.

 

Dorothea, die wir auf 1 ½ - 2 Jahre schätzen (geb. ca. Januar 2020), könnte so ein durchtriebener und trotzdem liebenswerter Fall sein. Sie hat eine Schulterhöhe von 52 cm, ist aber schmal und langbeinig.

 

Sie ist eine sehr liebe und offene Hündin. Den ersten Spaziergang mit Halsband und Leine hat sie mit Bravour und völlig angstfrei gemeistert. Dorothea ist ein sehr aktiver Hund, döst aber auch gern mal in der Sonne. Wir wünschen uns für sie eine aktive Familie, die sie ihren Fähigkeiten gemäß auslastet, fordert und fördert. Nur die Hundezeitung auf kurzen Strecken zu lesen ist nicht ihr Ding. 

 

Sie ist uns Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und offen. Das Gleiche gilt für ihre Artgenossen. Sie beherrscht die Hundesprache aus dem Effeff, weiß sich aber auch durchzusetzen. Sie ist kein Duckmäuser und macht durchaus mal "eine Ansage". 

 

Dorothea wurde mit drei weiteren Hunden von einem Dorfschulhof in der Nähe von Schumen von unserem Pavlin abgeholt. Gut für sie, denn nun bekommt sie die Chance auf ein liebevolles Zuhause in Deutschland. Wer mag der selbstbewussten Diva mit den gekreuzten Beinen ein Körbchen bieten?  

 

Dorothea ist gechipt, geimpft, kastriert und bereit für alle Herausforderungen, die ein neues Leben mit sich bringt.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese hübsche und aktive Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

28. August 2021

 

 

25. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".