Corry (weibl., geb. ca. Februar 2019) - hat Hummeln im Hintern und ist kein Hund für Langweiler

 

11. Oktober 2021

 

Unsere von der Größe her vielleicht halbe Portion Corry (denkt man), die von uns geschätzt im Februar 2019 geboren wurde, darf man nicht unterschätzen. Sie ist ein Wirbelwind und hat sprichwörtlich "Hummeln im Hintern". Wer das Sprichwort nicht kennt: Corry braucht eine aktive Familie, die sie gemäß ihren Cocker Spaniel-Genen, die sie sicher hat, auslasten kann und will. Der Besuch einer guten Hundeschule ist hier ein Muss, damit der Jagdtrieb, den sie möglicherweise hat, umgelenkt werden kann.

Hierzu gibt es einen Bericht einer Adoptantin, die einen Weimaraner von uns adoptierte und der auch bei Corry hilfreich sein könnte. Sie finden ihn hier.

 

Zwei weitere Links zur Auslastung von Cocker Spaniels und zu dem, was Sie erwarten könnte und was machbar ist, finden Sie hier: 

Loke (geb. ca. September 2019) - ist am liebsten unterwegs - und das schnell!

Idefix (geb. ca. Mai 2018) - sehnt sich nach Auslastung

 

Corry wurde am 4. September 2021 in unserem Tierheim in Schumen abgegeben. Ein sehr netter junger Mann fand sie auf der Straße zwischen zwei Dörfern unweit von Schumen und nahm sie mit. Er kümmerte sich eine Woche liebevoll um Corry in der Hoffnung, dass ein Besitzer sich melden würde. Leider wurde Corry von niemandem vermisst und möglicherweise nur in diesem Dorf, in dem man sie nicht kannte, ganz bewusst ausgesetzt. Das ist uns nicht neu. 

 

Corry ist extrem anhänglich, sehr offen und absolut freundlich. Wie jedoch schon angekündigt: 8 kg und 39 cm wollen ausgelastet werden!

Sie ist verträglich mit ihren Artgenossen und ein souveräner und ebenso aktiver Ersthund, der sie vielleicht z.B. beim Mantrailing anleitet, darf gerne schon vorhanden sein.  

 

Corry ist gechipt, geimpft, kastriert, könnte ihren Weg via Mantrailing auch nach Deutschland finden. Dazu fehlt aber noch ein wenig Know-how. Also nimmt sie den Sprinter, gerne schon im November.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese fidele Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

8. September 2021

 

 

5. September 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".