Clio (weibl., geb. ca. Juli 2012) - hat viel Schlimmes mitgemacht

 

30. Juli 2019

 

 

28. Juli 2019

 

 

28. Juni 2019

 

Die ruhige und sanfte Clio kann froh sein, dass sie abgegeben wurde. Vermutlich hat sie noch nie Liebe und Fürsorge erfahren.

 

Abends, es war schon nach Feierabend, aber wir waren noch im Tierheim, kam ein junger Mann zum Tierheim gefahren, auf der Ladefläche einen Hund. Er wolle diesen Hund abgeben, da er ein Haus gekauft habe und da befinde sich schon ein Hund. Einen zweiten brauche er nun nicht mehr. Er drohte auch sogleich, wenn wir ihn nicht aufnehmen würden, setze er ihn auf der Straße aus. Typisch dort.

 

So nahmen wir die Hündin auf und sie bekam sofort, ganz sicher das erste Mal in ihrem Leben, einen Namen. Wir haben sie Clio getauft und vermuten, dass sie ungefähr im Sommer 2012 geboren sein könnte. Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 51-52 cm.

 

Die Arme war in einem schlechten Zustand, ziemlich abgemagert und am Hals recht kahl. Wahrscheinlich hatte sie zeitlebens ein viel zu enges Halsband an und wurde an der Kette gehalten. Wir hätten weinen können, als wir sie sahen. Wir hoffen, dass ihr Fell am Hals wieder nachwächst.

 

Clio hatte rechts am Hals zusätzlich eine alte Talgdrüsenentzündung. Das "Knötchen" wurde operativ entfernt. 

Clio ist eine sanfte und liebe Seele, wirft sich häufig unterwürfig auf den Boden. Was sagt uns das? Nett war ihr "Herr und Gebieter" mit Sicherheit nicht zu ihr. Clio wird von nun an erfahren, dass Menschen auch freundlich sein können. Sie wird Vertrauen und eine Bindung aufbauen, wenn man ihr Zeit lässt und die nötige Geduld aufbringt. 

Sie ist wirklich nur lieb, mag Menschen und genießt trotz der schlechten Erfahrungen Zuwendung und Streicheleinheiten. 

Clio ist (noch) eine eher gemächliche Spaziergängerin, zieht nicht an der Leine, schnüffelt aber was das Zeug hält. Das soll sie auch, denn sie hat das in der Vergangenheit bestimmt nicht gedurft. 

 

Clio ist verträglich mit ihren Artgenossen, hat aber kein sonderlich großes Interesse an ihnen. Einzelprinzessin zu sein würde ihr sicher gefallen. 

 

Sie ist bereits gechipt, geimpft, kastriert und bereit für ein Für-Immer-Zuhause, in dem sie erwünscht ist und mit offenen Armen empfangen wird.

 

Wenn Sie Interesse an dieser lieben Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

19. Juni 2019

 

 

08. Juni 2019

 

Hunde der Woche 

 

Ilsi (geb.ca.Sep. 2017) ist unser kleines Pechvögelchen. Sie wurde angefahren und verletzt in einem Hinterhof gefunden und benötigt dringend ein liebevolles Zuhause und Physiotherapie, um endlich wieder ganz gesund zu werden. Die süße Hündin liebt Menschen über alles und kommt auch mit ihren Artgenossen prima zurecht. Wir wünschen Ilsi, dass sie endlich einmal Glück hat und ganz schnell das Tierheim verlassen darf. Wer gibt der tollen Hündin, die Chance, die sie so sehr verdient?

 

Nino (geb.ca. Aug.2012) lebt nun leider schon viele Jahre im Tierheim und wird immer übersehen. Dabei hat der liebe Rüde so eine tolle Entwicklung durchgemacht. Zeigte er sich die erste Zeit eher ängstlich und zurückhaltend, ist er nun wie ausgewechselt. Nino sucht die Nähe zu jedem Menschen, der seinen Auslauf betritt und freut sich über Streicheleinheiten. Er scheint, trotz des tristen Tierheimalltags, immer fröhllich und gut gelaunt zu sein und kommt super mit seinen Artgenosssen aus. Wir hoffen, dass sein Mut und seine Ausdauer endlich belohnt werden und er seine Menschen findet, die ihm zeigen wie schön das Hundeleben sein kann.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".