Belia (weibl., geb. ca. März 2016) - liebes, schüchternes Hundemädchen

 

27. Januar 2018

 

Belia (No. 4)… kann mit ihren Augen nahezu jeden bestechen, von daher ist sie momentan ein wenig pummelig. Die bildhübsche Hündin mit den Kulleraugen ist schon seit eineinhalb Jahren im Tierheim in Schumen.

 

Belia ist zurückhaltend und hat ein sehr vorsichtiges Wesen, wenn es um neue Dinge oder Situationen geht. Auch fremde Menschen kann sie zunächst nicht einordnen. Wenn sie die Menschen kennt, lässt sie sich aber streicheln.

 

Gassigehen findet unsere kleine Eisbärin nicht so toll, denn da gewinnt die Angst schnell mal Überhand. Belia ist mit anderen Hunden verträglich, kann aber auch mal zickig werden und die Zähne zeigen. Die ca. 38 cm hohe Hündin ist kastriert, gechipt und geimpft.

 

Für die schüchterne Dame suchen wir geduldige, aber konsequente Menschen, am besten mit Hundeerfahrung, die Belia souverän führen und sie ihre Angst überwinden lassen können. Auch über Paten würde Belia sich freuen.

 

Wenn Sie Belia adoptieren möchten, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

01. November 2017

 

 

22. Oktober 2017

 

 

18. August 2017

 

 

10. Juni 2017

 

 

31. Mai 2017

 

 

29. Mai 2017

 

 

23. Mai 2017

 

 

11. Dezember 2016

 

 

04. Oktober 2016

 

 

19. August 2016

 

Belia wurde geschätzt Mitte März 2016 geboren. Sie ist mit ihren knapp 4 kg eine kleine Hündin mit einem ganz zarten Körperbau. Ihre Füßchen sind etwas durchtrittig, vermutlich durch nährstoffarme Ernährung in ihren ersten Lebensmonaten.

 

Belia wurde in einem Dorf in der Nähe von Schumen gefunden. Sie war bis auf das Skelett abgemagert, wurde ins Tierheim nach Schumen gebracht und dort erst einmal ein wenig gepäppelt. Sobald sie sich etwas erholt hat und kräftig genug ist, wird sie kastriert.

 

Die kleine Hündin ist immer noch etwas schüchtern, aber hat laut unserer Tierheimleiterin schon große Fortschritte gemacht seit sie im Tierheim ist. Für Belia wünschen wir uns einfühlsame Menschen, die ihr etwas Zeit geben anzukommen.

 

Sie ist gechipt, geimpft und wird vor ihrer Ausreise noch kastriert.

 

 

Notfall der Woche 

 

Letti, unsere so liebe und sanfte Hündin, sucht dringend ein Zuhause. Sie ist vollkommen erblindet und sollte das Tierheim so bald wie möglich verlassen!

 

 

Henry würde so gerne dem Stress im Tierheim entkommen und ein eigenes, weiches Körbchen haben.

Wer gibt diesem bescheidenen Senior die Chance, endlich auch mal die schönen Seiten eines Hundelebens kennenzulernen?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".