Aika (weibl., geb. ca. Januar 2015) - genießt ihr Hundeleben in vollen Zügen

 

28. April 2021

 

Aika (geb. ca. Januar 2015) hat keine Lust, herumzutollen und durch die Gegend zu hüpfen. Aika will sich lieber den Bauch vollschlagen und dann chillen. In ihrem Auslauf zeigt sie viel Initiative, wenn es darum geht, sich bei der Gruppenfütterung ihren Anteil zu sichern – danach muss sie aber erstmal in ihre kleine Hütte und sich entspannen. Man kann nicht anders, als sie ein bisschen zu beneiden: Sie weißt einfach, wie man sich das allergemütlichste Hundeleben macht, auch im Tierheim. Wer braucht schon Stress? Aika jedenfalls nicht.

 

Diese Medaille hat natürlich zwei Seiten:

Die eine Seite ist – und man kann es bei aller Body Positivity leider nicht einfach weglächeln – sie ist ein ziemliches Pummelchen und muss in ihrem zukünftigen Zuhause dringend abspecken, um gesund zu bleiben. Im Tierheim können wir sie nicht auf Diät setzen, weil das bei Gruppenhaltung einfach nicht möglich ist. 

 

Die andere Seite ist aber, dass die gemütliche Aika mit anderen Hunden prima auskommt und insgesamt echt gut drauf ist. Wahrscheinlich sieht sie deswegen meistens so aus, als würde sie lächeln. Zu Menschen ist sie ganz besonders lieb. Sie wird schnell sehr anhänglich und sucht die Nähe von Menschen. Im Idealfall kraulen diese natürlich ausdauernd ihren Luxus–Body. Dafür springt sie ihnen sogar auch mal auf den Schoß. Aika ist nämlich nicht faul – sie ist bewegungseffizient.

 

Aika ist etwa 45 cm groß, gechipt, geimpft, kastriert und könnte auf den nächsten Transporter nach Deutschland hüpfen.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese sanfte Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

15. April 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Dringend: Purita hatte großes Glück und durfte vor wenigen Monaten nach Deutschland reisen. Die clevere Hündin bringt viel Lernbereitschaft mit und genießt den intensiven Kontakt zum Menschen sehr. Leider musste Purita ihr Zuhause wieder verlassen und wartet nun in einer Pension auf hundeerfahrene Menschen, die ihr mit konsequenter Führung die aufregende Welt zeigen.

 

Jonah wartet nun schon eine ganze Weile auf seiner Pflegestelle auf seine Menschen. Er braucht hundeerfahrene Bezugspersonen, die ihn liebevoll und ruhig, souverän führen, damit er die Sicherheit bekommt, die er so dringend benötigt.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.