Gianna (weibl., geb. ca. November 2021) - ist keine Rockröhre wie ihre berühmte italienische Namensvetterin, aber ebenso aktiv und voller Leben

 

15. September 2022

 

 

 

 

19. August 2022

 

Unsere fröhliche Gianna hatte Glück, denn sie musste nicht lang im Tierheim bleiben und darf ihren ersten Geburtstag im Herbst schon in ihrem neuen Zuhause verbringen!

 

13. Juli 2022

 

Gianna wurde kastriert.

 

 

4. Juni 2022

 

Unsere hübsche Gianna ist schon ein halbes Jahr alt. Sie wurde ca. im November 2021 geboren und verbrachte ihre ersten Lebenswochen höchstwahrscheinlich auf der Straße.

 

Am 20. Februar hat sie gemeinsam mit ihren drei Geschwistern den Weg ins Tierheim in Schumen gefunden: drei schwarze und ein schwarz-weißes. Sie wurden entwurmt, gegen Flöhe behandelt und kamen in einen kleinen Auslauf. Leider müssen sie schon einen Virus in sich getragen haben, denn der schwarz-weiße Welpe starb wenige Tage später. Der Infekt ging durch die Geschwistergruppe und ein weiteres Geschwisterchen verstarb trotz Behandlung, aber Gianna und Ginny haben überlebt.

 

Gianna ist eine sehr offene, freundliche und aufgeweckte Junghündin, die momentan eine Schulterhöhe von 39 cm hat. Natürlich wird sie noch wachsen. Die süße Hündin findet alles, was da draußen vor sich geht, spannend und ist mit Neugierde bei der Sache. Ihren ersten Spaziergang an der Leine hat sie mit Bravour gemeistert und schien viel Freude daran zu haben.

 

Mit uns Menschen schließt sie schnell Freundschaft und lässt gerne Nähe und Streicheleinheiten zu. Auch mit den anderen Hunden in ihrer Gruppe versteht sie sich sehr gut. Altersgemäß wird gerne getobt und gespielt – noch schöner wäre, wenn sie dies in einem Zuhause oder einer Junghundegruppe in Deutschland tun könnte. Gegen einen vorhandenen Hund im Zuhause hätte Gianna nichts einzuwenden.

 

Das Leben in einem Haushalt ihr Gianna noch fremd und sie muss langsam an alles Neue herangeführt werden. Vielleicht hätte sie auch Freude daran, gemeinsam mit Herrchen oder Frauchen die Hundeschulbank zu drücken. 

 

Sie ist gechipt, geimpft und wird vor ihrer Ausreise noch kastriert.

 

 

15. Mai 2022

 

 

20. Februar 2022

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".