Finjas (männl., geb. ca. Juli 2019) - soll nun die Chance auf ein besseres Leben bekommen!

 

15. April 2022

 

 

19. März 2022

 

 

13. Februar 2022

 

Finjas hat sein Zuhause gefunden und wurde von seiner neuen Familie auf der Pflegestelle besucht und abgeholt.

 

 

30. Januar 2022

 

… der sanfte, süße und liebe Finjas zeigt sich bisher von seiner besten Seite!

 

 

 

 

 

28. Januar 2022

 

Der liebe Finjas hat das große Los gezogen, denn er durfte das Tierheim nach einem relativ kurzen Aufenthalt heute verlassen und auf eine Pflegestelle nach Deutschland ziehen. In Kürze wird es ein Update geben und er kann dort kennengelernt werden!

 

 

20. Oktober 2021

 

 

18. Oktober 2021

 

Der zierliche Finjas kam im Spätsommer 2021 ins Tierheim in Schumen. Er war alleine auf der Straße unterwegs und Pavlin nahm ihn mit, damit er kastriert werden konnte. Da er so handlich ist und obendrein recht dünn war, blieb er. Er wurde gepäppelt und soll nun entdeckt werden. Er schaut ganz offen und neugierig in die Kamera. Fotogen ist er.

 

Was ihm anfangs gar nicht gefiel und er auch nicht kannte, war das Eingesperrt sein. Er wollte unbedingt raus aus dem Auslauf und hat hie und da mal in den Zaun gebissen. Jetzt hat er sich mit der Situation abgefunden, nichtsdestotrotz wünschen wir ihm ganz bald wieder mehr Freiheit. :-)

  

Wir schätzen, dass Finjas ungefähr im Juli 2019 geboren wurde; möglicherweise ist er auch etwas jünger. Bei seinen 45 cm Schulterhöhe wird es bleiben. Er ist ein ganz lieber und netter Hund. Finjas zeigt sich recht ruhig, sowohl in der Hundegruppe als auch uns gegenüber.

 

Bei seinem ersten Ausflug an der Leine lief er vorsichtig mit, war zwar noch etwas verhalten, hat seine Sache insgesamt aber gut gemacht. Übung macht bekanntlich den Meister und Finjas wird sich ganz bestimmt sehr bemühen, unter guter Anleitung alles richtig zu machen. Wir suchen eine liebevolle Familie, die ihn mit Geduld an ein neues für ihn noch unbekanntes, aber schönes Hundeleben heranführt.

 

Finjas ist gechipt, geimpft, kastriert und sitzt schon auf dem gepackten Köfferchen. Im November könnte er schon ausreisen.

 

 

15. September 2021

 

 

1. September 2021

 

 

28. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Gisi ist eine wirklich süße Junghündin, die sich gut mit ihren Artgenossen versteht. Sie ist leider im Tierheim aufgewachsen, nun aber bereit für ein neues Abenteuer! 

 

Luny ist die letzte von fünf Geschwistern, die noch auf ihre Familie wartet. Alle anderen inklusive ihrer Mutter durften schon ausreisen. Nun wartet nur Luny noch auf ihr Glück!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".