Beau (männl., geb. ca. Juni 2020) - kam zusammen mit seinem Bruder Basti ins Tierheim

 

27. April 2021

 

 

6. März 2021

 

 

2. März 2021

 

Beau hat seinen ersten "Waschtag" überstanden.

Er hat sich wacker geschlagen und alles über sich ergehen lassen.

Jetzt darf er erst einmal in Ruhe seine Belohnung mampfen!

 

25. Februar 2021

 

Kuschelstunde mit Beau

 

 

18. Februar 2021

 

 

14. Februar 2021

 

Beau hatte am 13. Februar Besuch - die Entscheidung fiel für ihn, er wurde am Valentinstag abgeholt und durfte in seine Endstelle ziehen!

 

 

9. Februar 2021

 

Wer sich zu wem gelegt hat, wissen wir nicht, aber Beau und Paul scheinen sich gut zu verstehen...

 

 

5. Februar 2021

 

Beau durfte gemeinsam mit seinem Bruder Basti das Tierheim in Schumen für immer verlassen. Er zieht nun erst einmal auf eine Pflegestelle!

 

 

16. Dezember 2020

 

Die Brüder Beau und Basti tauchten eines Tages auf einem Schulhof auf und wurden von tierlieben Menschen ins Tierheim in Schumen gebracht. Sie wurden geschätzt im Juni 2020 geboren und wiegen aktuell ca. 9 kg.

 

Wie man auf den Fotos sieht, haben die beiden ihren ersten Spaziergang an Halsband und Leine außerhalb des Tierheims schon recht gut gemeistert. Sicherlich brauchen sie noch etwas Übung, dass man von „Leinenführigkeit“ sprechen könnte, aber uns geht es in erster Linie darum, ihnen die Angst vor der Leine zu nehmen.

 

Beau wird, wie alle unsere Hunde, bei Null anfangen. Sie kennen nichts und es kommt vor allem auf Geduld an. Unsere jungen Hunde öffnen sich in der Regel aber recht schnell. Noch schneller geht es, wenn ein souveräner Ersthund im neuen Zuhause sie an "die Pfote nimmt" und ihnen alles zeigt. 

An verständige ältere Kinder und an Katzen kann man Beau heranführen. Er hat, wenn man es richtig anstellt, keine Berührungsängste. Das Zauberwort heißt "Zeit", die man ihm geben sollte.

 

Beau und Basti sind gechipt, haben die erste Impfung und sind kastriert. Ab Februar 2020 könnten sie nach Deutschland reisen. Bis dahin haben sie auch die zweite Impfung.

 

 

15. Dezember 2020

 

 

8. Dezember 2020

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Elba wartet nun schon über drei lange Jahre im Tierheim auf ihre Chance. Die liebe Hündin hat sich ganz toll entwickelt und wir hoffen, dass ihr Mut und ihre Ausdauer belohnt werden und sie auf diesem Wege erfahrene Menschen findet, die Elba zeigen möchten, wie schön ein Hundeleben sein kann...

 

Rockili hatten wir bereits vor kurzer Zeit hier vorgestellt, aber leider hat sich für ihn noch nichts ergeben.

Der liebe, einjährige Rüde musste seine gesamte Kindheit im Tierheim verbringen und möchte nun endlich die Welt erkunden...mit seinen Menschen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".