Zilli (weibl., geb. ca. November 2017) - hat vermutlich nicht viel Gutes erlebt

 

20. Dezember 2020

 

 

 

 

4. Dezember 2020

 

Zillis Aufenthalt im Tierheim in Schumen war glücklicherweise nur ein kurzes Intermezzo von einem knappen halben Jahr. Heute durfte sie ihr Heimatland für immer verlassen und ihr neues Leben beginnen!

 

24. November 2020

 

 

23. November 2020

 

Zilli hat sich eng mit Avalon angefreundet..

 

 

4. Oktober 2020

 

 

29. September 2020

 

 

31. Juli 2020

 

Zilli ist eine hübsche Schäferhund-Mischlingsdame, die in ihrem Leben bisher vermutlich nicht viel Gutes erlebt hat. Wir schätzen sie auf etwa zweieinhalb bis drei Jahre (geb. ca. November 2017). 

 

Zilli kam aus dem Dorf Matnitza mit ihren sechs Welpen ins Tierheim nach Schumen. Leider hat nur ein Welpe überlebt. Es gab einen Anruf, ein sogenanntes „Signal“, dass dort eine Mutter mit ihren sechs Welpen leben würde. Unser Hundefänger fuhr sofort los und sammelte die Hundefamilie ein. Ihr Gesäuge lässt darauf schließen, dass sie schon mehrmals Junge geboren hat. Damit ist es nun vorbei, denn Zilli wurde, sobald der Kleine groß genug war, kastriert.

 

Zilli misst etwa 51 cm und ist eine eher ruhige, anfangs sehr zurückhaltende Hündin, die sich in ihrem Auslauf eher verkriecht. Dabei ist sie sehr lieb. Sie braucht einfach einen Moment, um den Menschen einzuschätzen und zu erkennen, dass keine Gefahr von diesem ausgeht. Und wenn das Eis erst einmal gebrochen ist, wird man alles mit ihr machen können, denn Zilli ist gelehrig und würde sich bestimmt freuen, viel gemeinsam mit ihrem Menschen zu lernen und zu erarbeiten.

 

Auf den Fotos sieht man, wie schnell sie sich öffnen kann und den ersten Spaziergang an Halsband und Leine genossen hat! Ausreichend Bewegung ist wichtig für sie.

 

Mit anderen Hunden zeigt Zilli sich im Tierheim sehr verträglich. Sie teilt den Auslauf mit mehreren Hunden und es klappt wunderbar.

 

Sie ist gechipt, wie bereits erwähnt kastriert und auch geimpft. Einer baldigen Ausreise steht nichts mehr im Wege!

 

 

10. Juli 2020

 

 

9. Juli 2020

 

 

6. Juli 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Jenna wartet mittlerweile im Tierheim so lange wie kein anderer Hund auf ihr eigenes Zuhause und wir haben das Gefühl, dass sie im letzten Jahr die Hoffnung etwas aufgegeben hat. Die große Hündin ist sehr menschenbezogen und genießt jede Aufmerksamkeit von uns. Wir wünschen uns für Jenna standfeste Menschen, die ihr geduldig und liebevoll die Welt außerhalb des Tierheims zeigen. Wir sind uns sicher, dass Jenna dann noch einmal so richtig aufleben würde...

 

Hilde sucht Menschen mit einem großen Herzen. In einer komplizierten OP wurde der lieben, agilen Hündin eine Schwellung am Hals entfernt und der Befund ist leider ungewiss. Zu traurig wäre es, wenn unsere süße, wilde Hilde deshalb ihre restliche Lebenszeit im Tierheim fristen müsste. Die liebe Hündin ist bewegungsfreudig und immer gut drauf und sucht auf diesem Wege verständnisvolle Menschen, die ihren Lebensweg mit ihr teilen möchten...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.