Aiki (weibl., geb. ca. April 2016) - kleiner Wildfang

 

 

 

7. April 2019

 

 

20. März 2019

 

 

 

2. März 2019

 

Endlich durfte die liebe Aiki das Tierheim in Bulgarien verlassen. Sie hat sich immer mehr zurückgezogen und wir freuen uns, dass sie nun in Deutschland ein neues Leben beginnen darf und endlich die Aufmerksamkeit bekommt, die sich die menschenbezogene Hündin so sehr gewünscht hat.

 

15. Februar 2019

 

 

14. Februar 2019

 

 

17. Januar 2019

 

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und Aiki sitzt immer noch im Tierheim in Schumen… Und das jetzt schon seit über zwei Jahren und damit leider auch die längste Zeit ihres Lebens. Aiki wurde ca. im April 2016 geboren und kam als ganz junger Hund ins Tierheim. Sie hatte sich ihr Leben damals sicher anders vorgestellt…

 

Aiki gehörte immer zu den lebendigsten und aufgeschlossensten Hunden in ihrer Hundegruppe, die sonst eher ruhig war. Sie war immer die erste, die schwanzwedelnd an den Zaun des Auslaufs gerannt kam und sich so sehr über den Besuch freute. Endlich jemand, der sie streichelt und ihr etwas Aufmerksamkeit schenkt! Wir hatten immer den Eindruck, als ob Aiki das Beste aus ihrer Situation im Tierheim machen würde, was ja nun wirklich nicht einfach ist.

 

Deshalb fanden wir es auch sehr traurig als wir merkten, dass Aiki sich plötzlich immer mehr zurückzog und oft einen sehr betrübten Eindruck machte. Verwunderlich ist das natürlich nicht, denn nach einer bestimmten Zeit merken auch die Hunde, dass sich an ihrer Situation einfach nichts ändert und sich das Warten am Zaun offensichtlich nicht lohnt. So schien es auch bei Aiki gewesen zu sein.

 

Auch bei den seltenen Spaziergängen außerhalb des Tierheims war sie an der Leine schneller verunsichert als sie es vorher war. Was Aiki sich aber immer bewahrt hat ist ihre unglaublich freundliche Art Menschen gegenüber. Sie war und ist einfach eine sehr liebe und anhängliche Hündin, die es so verdient hätte, endlich ein schönes Zuhause zu finden.

 

Bei unserem letzten Aufenthalt im Tierheim im September 2018 schien sie sich wieder gefangen zu haben und besonders die Spaziergänge wieder mehr zu genießen. Diese positive Entwicklung freut uns natürlich sehr! 

 

Aiki ist ein agiler Hund, der Bewegung und Aktion liebt! Deshalb suchen wir eine Familie für sie, die Spaß daran hat, etwas mit ihr zu unternehmen. Aktuell hat Aiki ein paar Kilos zu viel, was aber daran liegt, dass die Hunde vor dem Winter wegen der Kälte angefüttert werden. 

 

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf versteht sie sich sehr gut, ist sehr sozialisiert und freundlich zu allen. 

 

Da Aiki noch nie etwas außerhalb des Tierheims kennengelernt hat, wünschen wir uns für sie Menschen, die sie in ihrem neuen Zuhause an alles Neue vorsichtig heranführen und ihr die Zeit geben anzukommen, die sie braucht.

 

Aiki ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

7. Januar 2019

 

 

23. Juni 2018

 

 

21. Juni 2018

 

 

31. März 2018

 

 

20. März 2018

 

 

16. März 2018

 

 

22. Oktober 2017

 

 

18. August 2017

 

 

15. August 2017

 

 

26. Juli 2017

 

Wer hat noch ein Plätzchen frei für die lebensfrohe Hündin?

 

Aiki (No. 10) ist der perfekte Hund für eine aktive Familie, die gerne viel unternimmt!

 

Aiki wird auf ca. eineinhalb Jahre geschätzt, eventuell ist sie auch etwas jünger (geb. ca. April 2016). Da ihre Zähne leider schon ziemlich schlecht sind, ist eine Schätzung nicht ganz so einfach. Aufgrund ihres Verhaltens, ihrer Lebendigkeit und Aktivität wirkt sie noch sehr jung. Trotz des eintönigen Alltags im Tierheim hat sie immer gute Laune und steckt einen regelrecht damit an! 

 

Aiki ist die wildeste von den jungen Hunden in ihrem Auslauf und springt immer am Zaun hoch – sie möchte einfach Aufmerksamkeit. Wenn man in ihren Auslauf kommt, rennt sie freudig auf einen zu und zeigt sich extrem menschenbezogen. Sie hat ein unglaublich liebes und unkompliziertes Wesen und wir sind uns sicher, dass sie für alle Abenteuer bereit ist und sich einfach nur freut, wenn sie mitkommen darf.

 

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf kommt Aiki sehr gut zurecht und ist absolut sozialverträglich.

 

Für Hunde wie Aiki, die so eine Lebensfreude und einen Bewegungsdrang haben, ist ein längerer Aufenthalt im Tierheim auf Dauer eine Qual. Wir würden uns deshalb sehr für die liebe Hündin freuen, wenn ihr das erspart bleiben würde und sie noch vor dem nächsten Winter die Chance bekommt auszureisen!

 

Die lustige Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen. 

 

 

10. Juni 2017

 

 

03. Juni 2017

 

 

31. Mai 2017

 

 

25. April 2017

 

 

Hunde der Woche 

 

Tammo (geb.ca.Juni 2015) wird immer übersehen und ist nun zu unserem aktuellen NOTFALL geworden. Er ist so ein sanfter, freundlicher Rüde, der sich mit Artgenossen und Menschen gut versteht. Sogar Katzen dürfen mit ihm seine Hütte teilen. Leider muss Tammo seit kurzem wieder an der Kette leben, da er aus den Ausläufen klettert, um bei seinen Pflegern sein zu dürfen. Tammo wäre garantiert ein wunderbarer Freund und Begleter. Wer gibt ihm die Chance, die er sich seit vielen Jahren im Tierheim so wünscht?

 

Svea (geb.ca. Juli 2018)

ist ein freundliches Hundemädchen und liebt es mit ihren Hunde-kumpels durch den Auslauf zu flitzen. Sie versteht sich mit allen sehr gut und sucht ständig Kontakt. Bei Menschen ist sie noch etwas zurückhaltender, aber interessiert. Daher ist es umso wichtiger, dass Svea bald eine eigene Familie findet, in der sie mit viel Geduld die aufregende Welt außerhalb des Tierheims kennenlernen darf und ihr Hundeleben in vollen Zügen genießen lernt.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".