Megan (weibl., geb. ca. Mai 2015) - ein sensibles Jagdhunde-Mädchen

 

 

 

 

2. November 2018

 

Unsere liebe Megan macht sich auf den Weg in ihr neues Leben.

 

8. Oktober 2018

 

 

07. August 2018

 

 

29. Juni 2018

 

 

20. Juni 2018

 

 

08. Mai 2018

 

Megans Wunde am Auge ist sehr schön verheilt. Es wäre so schön und für Megan sehr wichtig, dass sie das Tierheim bald verlassen darf, denn mit ihrem sensiblen Gemüt leidet sie dort.

 

 

06. Mai 2018

 

Die liebe Megan (geb. ca. Mai 2015) lebt seit Anfang des Jahres im Tierheim in Schumen. Das war sicherlich erst einmal ihr Glück, denn so konnte sie zumindest schnell behandelt werden.

 

Denn Megan (No. 131) kam mit einem verletzen Auge ins Tierheim. Ihr linkes Auge war „ausgelaufen“ und somit kaum noch vorhanden. Wodurch dies passiert ist und wo sie vorher gelebt hat, können wir leider nicht sagen. Fest steht, dass sie offensichtlich niemanden hatte, der sich um sie gekümmert und dies behandelt hat.

 

Um sie vor Infektionen und ständigem Tränen des Auges zu schützen, wurde der Rest des Auges operativ entfernt. Kurz nach der Operation hatte sie sich an der Wunde leider noch einmal verletzt; deswegen musste sie vorübergehend einen Kragen tragen.

 

Da Megan eine aktive Hündin ist und gerne mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf spielt, mussten wir sie vorübergehend separieren, um sie vor weiteren Verletzungen zu schützen. Nachts wurde sie in die Quarantänestation gebracht, tagsüber wurde sie an einer Kette ins Freie gesetzt, damit sie die Sonne und frische Luft genießen konnte. Mittlerweile ist die Wunde am Auge wieder super verheilt und Megan ist in ihrem Auslauf mit anderen Hunden.

 

Megan hat diese ganze Prozedur so brav über sich ergehen lassen! Und das ist nicht selbstverständlich, denn die Hunde sind im Tierheim aufgrund des Bewegungsmangels ohnehin schon sehr unterfordert... Die Mitarbeiter des Tierheims, die sie in dieser Zeit betreut haben, beschreiben sie als sehr liebe Hündin.

 

Megan hat eine Schulterhöhe von ca. 58 cm und hat überwiegend weißes Fell, dass hier und da mit rotbraunen kleinen Punkten gesprenkelt ist. Ihre Schlappohren und ihre rechts Auge sind ebenfalls hellbraun.

 

Die liebe Hündin bringt vom Wesen her alle Eigenschaften mit, die einem Jagdhund zugeschrieben werden: Sie ist sehr sensibel und Menschen gegenüber unglaublich anhänglich. Sobald man ihren Auslauf betritt, möchte sie bei einem sein und man merkt richtig, wie sehr sie die Menschen liebt.

 

Wie furchtbar und trostlos der Alltag für einen Hund sein muss, der derart menschenbezogen ist und sich auch so gerne bewegt, wollen wir uns gar nicht vorstellen…

 

Deshalb wünschen wir uns von Herzen, dass Megan bald entdeckt wird und ein Zuhause findet, in dem sie die Zuneigung bekommt, auf die sie so lange verzichten musste.

 

Megan ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen. 

 

 

01. April 2018

 

 

31. März 2018

 

 

29. März 2018

 

 

22. März 2018

 

 

18. März 2018

 

 

16. März 2018

 

 

03. März 2018

 

 

Hunde der Woche 

 

Rona (geb. ca 2009) ist von Welpenalter an im Tierheim in Schumen – also seit fast 9 Jahren!

Wir können absolut nur Gutes über die liebe, menschenbezogene und wunderschöne Hündin sagen und können umso weniger verstehen, warum unsere Rona in ihrem Leben noch nicht mal eine einzige Adoptionsanfrage hatte. Die tapfere Hündin ist kastriert, gechipt und geimpft und würde so gerne die Chance erhalten zu zeigen, was für ein wundervoller Familienhund und Begleiter in ihr steckt. Sie hat es so sehr verdient!

 

Madlin (geb. Sep. 2015) ist eine freundliche und liebenswerte Hündin, die leider schon ihr ganzes bisheriges Leben im Tierheim verbringt. Sie mag Menschen und die seltenen Spaziergänge und hätte so gerne mehr von beidem.

Madlin ist gechipt, geimpft und kastriert und somit reisebereit –

Ihr größter Wunsch wäre ein Ticket zu ihrer eigenen Familie und einem warmen Körbchen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".