Java (weibl., geb. ca. Oktober 2015) - sieht aus wie eine kuschelige Bärin

 

 

 

21. August 2018

 

Die Bärin hat viel Fell verloren. So lässt es sich in der Sommerhitze besser aushalten!

 

 

Juni 2018

 

Java war im Tierheim schon hübsch, aber jetzt, nach der guten Pflege, ist sie in wenigen Tagen noch hübscher geworden. Toll sieht sie aus.

Sie hat sich ganz schnell eingelebt, war nach wenigen Tagen schon stubenrein und genießt ihr neues Leben am Rhein.

 

 

24. April 2018

 

Java wurde ca. im Oktober 2015 geboren und sieht aus wie ein kleiner Bär. Sie kam im Winter 2017/18 zur Kastration ins Tierheim und lebt seitdem dort. Ob sie vorher schon einmal ein Zuhause hatte oder von klein auf auf der Straße gelebt hat, wissen wir leider nicht. 

 

Wenn man diese wunderschöne kleine Bärin sieht, möchte man sie am liebsten sofort in den Arm nehmen, so lieb und erwartungsvoll wie sie immer in ihrem Auslauf sitzt und auf uns wartet.

 

Java hat eine Schulterhöhe von ca. 58 cm und scheint eigentlich nur aus Fell zu bestehen. Sie hat ganz weiches, überwiegend weißes Fell, das mit der richtigen Fellpflege mit Sicherheit eine einzige Haarpracht wäre! Ihr Kopf und ihr Hals sind dunkler gefärbt, mit hellen Unterbrechungen am Kopf und an der Schnauze.

 

Java ist total freundlich und offen gegenüber den Menschen und freut sich über alles, was irgendwie neu und aufregend ist.

Als wir das erste Mal mit ihr an der Leine spazieren gegangen sind, lief sie gleich ohne Zögern mit, so als wäre es das normalste der Welt. Das zeigt einfach, dass Java ein Hund zu sein scheint, der sich neuen und fremden Situationen gegenüber schnell öffnet. Sie hat beim Spaziergang immer wieder alles abgeschnüffelt und sich interessiert in der Umgebung umgeschaut.

 

Für Hunde wie Java, die so aufgeschlossen und aktiv sind, muss das Leben im Tierheim eine einzige Qual sein. Keine regelmäßige Bewegung, keine Bezugsperson und vor allem keinerlei Abwechslung vom eintönigen Tierheimalltag.

 

Java teilt ihrem Auslauf mit anderen, großen Hunde und spielt auch immer wieder mit ihnen. Sie ist tolle Spielgefährtin und absolut sozialverträglich mit Rüden und Hündinnen.

 

Auch wenn Java sich mit der Situation im Tierheim gut zu arrangieren scheint, hätte sie so gerne ein eigenes Zuhause, ein kuscheliges Schlafplätzchen und jemanden an ihrer Seite, der sich um sie kümmert.

 

Java bringt mit Sicherheit sehr viel Freude mit ins Haus – so offen und dankbar wie sie für alles ist!

 

Java ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

30. März 2018

 

 

20. März 2018

 

 

19. März 2018

 

 

18. März 2018

 

 

16. März 2018

 

 

Hunde der Woche 

 

Taina (geb. ca. Februar 2015) ist eine knapp 54 cm große süße, bewegungsfreudige Hündin voller Energie! Ihr Wesen kann man als offen und freundlich beschreiben und auch mit ihren Artgenossen ist Taina gut sozialisiert.

Die junge Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und würde das Tierheim gerne verlassen und gegen eine Endstelle eintauschen!

 

Colin (geb. ca Juli 2014) ist ein hübscher, ganz lieber und bescheidener Rüde, der im Frühling 2017 ins Tierheim nach Schumen kam. Anfangs zeigte er sich als sehr ruhiger, ängstlicher Hund. 

Mittlerweile ist er richtig aufgetaut!

Colin ist gechipt, geimpft und kastriert und ist somit reisebereit – nur sein Ticket nach Deutschland in eine liebe Familie fehlt ihm noch zu seinem Glück!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".